Zweite Affäre

22. Juli 2014 09:13; Akt: 22.07.2014 09:13 Print

Price und ihr schlechtes Männer-Händchen

Das Liebesleben von Katie Price scheint unter einem schlechten Stern zu stehen. Nun wurde eine zweite Affäre ihres aktuellen Gatten bekannt. Eine Rückblende auf Katies Männer.

Bildstrecke im Grossformat »
Diese Beziehung ist nach dem Bekanntwerden von Affäre Nummer zwei endgültig Geschichte: Katie Price und kannten sich nur wenige Monate, als der ehemalige Stripper der 36-Jährigen an Weihnachten 2012 einen Heiratsantrag machte. Die Hochzeit folgte im Januar 2013. Im August 2013 folgte dann das erste gemeinsame Kind. Am 7. Mai 2014 gab Katie Price die Trennung von dem 27-Jährigen und ihre erneute Schwangerschaft bekannt. Die vierfache Mutter hat ihren ersten Sohn mit ... ..., seines Zeichens Ex-Fussballnationalspieler von Trinidad und Tobago. Die Beziehung zu dem Sportler war nach 18 Monaten bereits zu Ende, noch bevor der gemeinsame Sohn Harvey zur Welt kam. In einem Interview mit Piers Morgan umschrieb das Glamour-Model die Beziehung als «mehrmaliges betrunkenes Abschleppen». Während ihrer Schwangerschaft mit Harvey hatte Price eine kurze Affäre mit dem damals 17-jährigen Castingshowgewinner . «Es war schrecklich - ich war noch jung, ich war schwanger, ich hatte keinen richtigen Vater für das Kind und ich wollte geliebt werden», so Price über die Liaison. Sie bereut die Affäre mit dem Teenie-Idol zutiefst: «Es war falsch, wenn ich zurückblicke. Es war innert Sekunden vorbei», liess Price die Öffentlichkeit wissen. Im Jahr 2002, nach der Geburt ihres ersten Sohnes, bandelte sie mit an. Die Beziehung war nur von kurzer Dauer. Peacock heiratete 2007 Glamour-Model Jodie Marsh, von der er sich drei Monaten später scheiden liess. Bevor Jordan 2004 in das britische Dschungelcamp einzog, war sie mit liiert. In «I'm a Celebrity, Get Me Out of Here!» konnte Sullivan und die ganze Welt beobachten, wie sich Price und näherkamen. Am 13. Juni 2005 kam ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt, im September des gleichen Jahres heirateten die beiden. 2007 gebar Price eine Tochter namens Princess Tiaamii. Im Mai 2009 gaben der Sänger und das Model das Ende ihrer Ehe bekannt. Im gleichen Jahr bandelte das ehemalige Boxenluder mit dem Cage Fighter an. Im Februar 2010 folgte die Heirat in Las Vegas. Nach elf Monaten trennte sich das Paar wieder. Nach der Scheidung enthüllte Price, dass sie ihren bisexuellen Exmann gerne mal mit einer Wodkaflasche beglückt und mit seinem weiblichen Alter Ego Roxanne (er kleidete sich als Frau) Sex hatte. Im Oktober 2011 wurde Price öfter zusammen mit , dem Ex von Kelly Brook gesehen. Die Liaison mit dem Rugby-Spieler war jedoch nur ein Strohfeuer. Monate vor der kurzen Affäre mit dem Sportler lernte Price an Elton Johns Oscars-Afterparty das Model kennen. Das Techtelmechtel mit dem Argentinier endete jedoch Mitte 2012. Der Südamerikaner erzählte darauf in einem Interview: «Ich gab ihr den besten Orgasmus ihres Lebens. Nach dem ersten Mal Sex sagte sie mir, dies sei der beste ihres Lebens gewesen», so Penna. Trotzdem: «Sie wollte lieber den ganzen Tag lang ihren Namen googlen und Bilder von sich im Internet anschauen», beklagte sich das Model. Im Dezember 2012 wurde Price mit , Rugby-Union-Spieler und Freund von Ex-Mann Peter André, gesichtet. Gemäss Insider war das Verhältnis lediglich ein Racheakt gegenüber André. An Weihnachten 2012 sank Kieran Hayler dann vor Katie auf die Knie und fragte sie, ob sie seine Frau werden wolle. Der Rest ist Geschichte. Ob das Glamourmodel doch noch ihr ganz grosses Glück in der Liebe finden wird, bleibt ihr zu wünschen. Zumindest sorgt das turbulente Liebesleben der Britin für genug Stoff für Bücher. Die 36-Jährige hat bis dato bereits vier Biografien veröffentlicht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Wochenende gab Katie Price ein weiteres grosses Enthüllungsinterview über das Ende ihrer Ehe mit Ehemann Kieran Hayler. Wie die 36-Jährige gegenüber der britischen Zeitung «The Sun» nun preisgab, soll sie der 27-Jährige mit einer weiteren Freundin betrogen haben. Der Öffentlichkeit war bis anhin nur die Affäre mit Katies bester Freundin Jane Pountney bekannt.

Affäre Nummer zwei, die 41-jährige Chrissy Thomas, soll der ehemalige Stripper ebenfalls durch Price kennengelernt haben: «Er hat die Nummer wohl sogar von mir oder sich via Twitter an sie rangemacht, um sie ins Bett zu bekommen», erzählt das einstige Boxenluder gegenüber dem Boulevardblatt: «Ich kenne Jane und Chrissy seit Jahren. Ich hielt sie immer für echte Freundinnen, die mir auch in schlechten Zeiten beistehen. Chrissy erzählte mir sogar, wie sehr Kieran mich lieben würde», so das Glamourmodel.

Price und Hayler heirateten nach nur wenigen Monaten Beziehung im Januar 2013. Im gleichen Jahr, nur fünf Wochen nach der Geburt ihres letzten Sohnes, wurde Price von Kieran schwanger und brachte Söhnchen Jett im August vergangenen Jahres zur Welt. Nach Bekanntwerden der Liaison mit Jane Pountney, gab die vierfache Mutter bekannt, dass sie mit ihrem zweiten Kind vom 27-Jährigen schwanger sei. Trotzdem reichte die Britin die Scheidung ein.

Mit der Trennung von Kieran Hayle steht Katie die dritte Scheidung ins Haus. Mit welchen Männern das Glamourmodel zuvor ihr Glück versucht hat, sehen Sie in der Bildstrecke.

(mor)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Walter Spahni am 22.07.2014 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Ich beobachte das schon lange!

    Viele Frauen fallen immer wieder auf die 'A....l....er' rein. Als Mann mit Stil und Charakter kannst du höchstenfalls als 'guter Freund' landen, sonst nichts!

    einklappen einklappen
  • Stöff am 22.07.2014 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    Mitleid?

    Ich habe mit dieser Dame absolut kein Mitleid!

  • manu am 22.07.2014 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    ich an ihrer stelle

    würde mich in grund und boden schämen und mich nie wieder in der öffentlichkeit sehen lassen...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kris am 22.07.2014 12:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja

    Schlecht und schlecht zieht sich ja bekanntlich an. Vielleicht sollte sie sich lieber mal fragen, was bei ihr selbst nicht stimmt und dran arbeiten. Dann klappts auch mit der Liebe.

  • Franz B. am 22.07.2014 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Verklemmt?!

    "Schlechtes Händchen"??? Offensichtlich ist Price in Sachen Sex nicht so toll wie ihr Aussahen es nahelegen sollte. Sonst würden die Männer nicht alle fremdgehen

    • aurora am 22.07.2014 14:31 Report Diesen Beitrag melden

      Blabla

      Männer gehen auch fremd wenn der Sex gut ist.Sie haben immer das Gefühl etwas zu verpassen.Aber es ist natürlich einfacher der Frau die Schuld zu geben das der Herr nicht bekommt was im angeblich zusteht .

    • Eva Superblond am 22.07.2014 14:49 Report Diesen Beitrag melden

      Frau ist schuld am fremdgehen

      Mann geht fremd - na klar, dann kann nur die Frau schuld sein. Was für ein Schwachsinn. Vielleicht waren ihr die Typen auch einfach zu lahm und kamen bei Price darum nicht mehr unter die Bettdecke?

    • Franz B. am 22.07.2014 16:48 Report Diesen Beitrag melden

      Quot erat demonstrandum

      Liebe Mädels, wenn nur einer fremd gegangen wäre, dann okay. Aber wenn alle das gleiche tun, dann ist wohl doch was ungenügend an der erotischen Anziehung von einer Frau...

    • Frau am 23.07.2014 11:24 Report Diesen Beitrag melden

      doofe Typen

      Es liegt wohl eher daran, dass sich die Dame Männer aussucht, denen Frau sowieso gleich ansieht, dass sie Fremdgeher sind... Finger weg vor solchen Typen!!

    einklappen einklappen
  • manu am 22.07.2014 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    ich an ihrer stelle

    würde mich in grund und boden schämen und mich nie wieder in der öffentlichkeit sehen lassen...

  • Stöff am 22.07.2014 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    Mitleid?

    Ich habe mit dieser Dame absolut kein Mitleid!

  • Walter Spahni am 22.07.2014 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Ich beobachte das schon lange!

    Viele Frauen fallen immer wieder auf die 'A....l....er' rein. Als Mann mit Stil und Charakter kannst du höchstenfalls als 'guter Freund' landen, sonst nichts!

    • WahreLiebe am 22.07.2014 11:53 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht aufgeben

      Nene das stimmt nicht, meine grosse Liebe ist auch kein Player, er ist mein bester Freund, bodenständig und humorvoll. Wer auf Luftblasen steht, darf sich nicht wundern wenn sie verplatzen ;-) Also bist du doch ne gute Partie.

    • John Doe am 22.07.2014 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      walter sp. hat recht

      ich erlebe das mittlerweile seit mehr als 20 jahren. Es heist dann immer ich liebe dich wie ein Bruder. liebe Frauen lasst diesen Spruch! der ist schlimmer als ein Tritt zwischen die Beine!!! sagt lieber schon von anfang an du bist nicht mein Typ. so braucht man(n) seine wertvolle Zeit und Geld nicht umsonst zu vergäuden. Ich habe mich mitlerweile so ungefähr nach dem 70sten korb daran gewöhnt und arangiert und spreche keine Frauen mehr an. Ich gehe lieber 1-2 mal im monat in den Puff. Unter dem Strich ist das billiger und garantiert dass man was davon hat.

    • Walter hat nicht Recht am 22.07.2014 13:46 Report Diesen Beitrag melden

      John Doe

      Ich könnte dir Tipps geben, lasse es aber. Du musst selber herausfinden, dass mit Geld nicht alles machbar ist. Nicht alle Frauen lassen sich kaufen.

    • John Doe zum zweiten am 22.07.2014 14:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      walter hat recht

      es geht hier nicht ums Geld um Frauen Kaufen! Habe nur gesagt es ist billiger in den Puff zu gehen als eine Frau zum Abendbrot einzuladen. ich meine nur ich bin nicht der hässlichste,kein Charakterschw... Habe respekt gegenüber Frauen und würde nie im leben eine Frau schlagen und sie hätte alle freiheiten der Welt. leider sind das tugende die die Frauen scheinbar nicht mögen. Ich kenne leder genügend Beispiele von Dominanten gewalttätigen und Machotypen und die Freundinnen bleiben bei denen. Ich habe auch schon genügent beistand bei den misshandelten Kolleginnen geleistet und sie kehren immer wieder zu den a..... zurück. Was soll man dazu noch sagen.

    • Adam Adamski am 22.07.2014 14:47 Report Diesen Beitrag melden

      Frauenverachtung

      @ John Doe: Ist schade, dass Du denkst, Frauen muss man kaufen. Du denkst, mit Geld zu wedeln bringt Dir eine Beziehung? Kein Wunder, hat es bisher nicht geklappt. Versuch es doch stattdessen mit Humor & Fantasie. Dass Du nun ins Bordell gehst, ist einfach nur erbärmlich. Es zeigt nun allzu deutlich, dass Du denkst, dass man Frauen kaufen kann. Was für eine frauenverachtende Einstellung.

    • John Doe am 22.07.2014 16:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @adam adamski

      Ihr begreifft wohl nicht was ich sagen wollte. Es geht nicht ums GELD!!! Ich meinte nur es ist Zeit und kostengünstiger direkt in den Puff zu gehen anstelle den versuch zu unternehmen eine Frau einzuladen. Und ich bin absolut nicht Frauenfeindlich im gegenteil! ich würde mein letztes Hemd geben und sie auf Händen tragen. und ja es ist erbärmlich ins Puff zu gehen!!! aber was solls ich bin auch nur ein Mann und möchte zwischendurch ein wenig körperliche nähe, sonst kann ich ja gleich ins Kloster gehen. Wie gesagt nach 20 Jahren vergebener liebesmühe resigniert man auf einmal und hat kein interesse mehr sich aufzuopfern für etwas was sowiso nicht zustande kommt.

    einklappen einklappen