13. April 2005 14:03; Akt: 13.04.2005 14:08 Print

Prinz von Hannover muss in Monaco bleiben

Der schlechte Gesundheitszustand von Ernst August von Hannover verunmöglicht eine Krankenverlegung nach Hannover, laut Berichten aus Monaco.

Fehler gesehen?

Auch über eine Woche nachdem Caroline von Monacos Ehemann Ernst August von Hannover in Monaco ins Krankenhaus eingeliefert worden ist, sei sein Gesundheitszustand unverändert ernst, meldet die Zeitschrift «Neue Revue» unter Berufung auf das «Umfeld der monegassischen Fürstenfamilie».

Der Welfen-Prinz, der wegen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse weiterhin auf der Intensivstation der Princesse-Grace-Klinik liegt, werde «keinesfalls diese Woche nach Deutschland ausgeflogen werden können, zitiert der Onlinedienst netzeitung.de das Blatt.

Das ist bei seinem Gesundheitszustand zu gefährlich», heisse es aus Palastkreisen. Anfang der Woche war in der deutschen Presse davon die Rede gewesen, weil in der Medizinischen Hochschule in Hannover angeblich die Behandlungsmöglichkeiten besser wären, wie es weiter heisst.