Ohne Pyro-Effekte

13. Dezember 2011 22:30; Akt: 14.12.2011 10:11 Print

Red Hot Chili Peppers heizten Zürich ein

von Bernhard Brechbühl - Grosse Hits und gestählte Oberkörper: Die Red Hot Chili Peppers boten den 12 500 Fans im ausverkauften Hallenstadion eine heisse Show.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem Rammstein am Montag die Funken hatten sprühen lassen, war gestern punkto Bühnentechnik Schlichtheit angesagt. Doch auch ohne Pyro-Effekte heizten RHCP dem Publikum mächtig ein. Los gings mit einem ersten Song-Feuerwerk: «Monarchy of Roses», «Dani California» und «Scar Tissue». Ungestüm wirbelten Sänger Anthony Kiedis und Bassist Flea über die Bühne. Die beiden wollten offenbar zeigen, was sie mit knapp 50 Jahren noch zu bieten haben: Flea präsentierte von Beginn weg seinen durchtrainierten Oberkörper. Kiedis hielt seine Muskeln ebenfalls nicht lange verborgen, er riss sich das Shirt nach dem dritten Song vom Leib. Die Frauen jubelten.

Auf ihre Kosten kamen auch Liebhaber älteren Liedguts der Band: Mit einer starken Darbietung des 1991er-Hits «Blood Sugar Sex Magik» jagten die Kalifornier Druckwellen durch die Halle, bei «Under the Bridge» aus dem gleichen Jahr gingen die Feuerzeuge an.

Nach 100 Minuten Konzertdauer und einem Handstand-Kunststück von Flea kam es zum finalen Höhepunkt: Die Band verabschiedete sich mit ihrem legendären Kracher «Give It Away».

Am 3. Juli 2012 spielen die Chili Peppers im Stade de Suisse in
Bern.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Raphael Jülich am 14.12.2011 07:20 Report Diesen Beitrag melden

    Punkt für Red Hot

    War bei Rammstein und Red Hot und muss sagen dass mich Red Hot viel mehr überzeugt hat, zwei Punkte haben hier vor allem "gezogen" 1. Die haben auch Mal mit dem Publikum geredet und 2. Waren Bildschirme Montiert damit die ganz Hinten auch den ein oder anderen Mal zu gesicht bekamen. Rammstein hat vorgestern ja wohl Mal kurz das Publikum abgefertigt, obwohl der lokal gesprochenen Sprache mächtig war das einzige zum Publikum gesprochene "Dass war Rammstein" ... ansonsten wurde das Programm wie eine CD abgespielt. (Für alle Haters: ich bin eher Fan der harten Musik und wurde von RHCP überrascht)

    einklappen einklappen
  • Purovy am 14.12.2011 08:17 Report Diesen Beitrag melden

    HAMMER

    Eifach dr absoluuuuuuti hamer gsi!!8=)) Merci vielmal RHCP!!!

  • S. Peterhans am 14.12.2011 08:26 Report Diesen Beitrag melden

    Genial

    Ich bin immer noch total geflasht vom Konzert... Es war genial und ich habe jede Minute genossen. Bis auf die ganze Stunde im Parkhaus. ;)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • tim am 14.12.2011 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tickets

    Gibt es die Tickets fürs Konzert in Bern schon zu kaufen ?

    • Tim Baur am 14.12.2011 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      Ja klar

      Ja schon lange. Hat sogar noch Tickets in allen Kategorien. Schnell zuschlagen also

    • tim am 14.12.2011 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      tickets 

      warum war das in zürich denn so schnell ausverkauft und in bern nicht ? danke !

    einklappen einklappen
  • I'm with you am 14.12.2011 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Legendär

    Ich fand das Konzert hammermässig. Auch die Fans waren sehr angenehm,trotz dass am Anfang ziemlich gerempelt wurde. Ich freue mich jetzt schon auf das Konzert in Bern.

  • STRIPMYMIND am 14.12.2011 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    UNGLAUBLICH HAMMER'S KONZERT

    Ich chan's na immer nani glaube. Live sind t'Peppers au u mega de Hammer Isch eifoch super gsi. Jedi Minute hani gnosse. By the way und de Schluss hed soo grockt. ILOVERHCP

  • Can't Stop am 14.12.2011 09:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viele Gefälste Tix!

    Schon wider waren unzälige gefälschte Tix im Umlauf. Habe sehr viele Leute gesehen, denen der Eintritt desshalb verwehrt wurde. Schade dass man das nicht besser in den Griff bekommt z.B. durch intensivere Kontrollen der einschlägigen Online-Portale, die im grossen Stil Tix für ausverkaufte Konzerte anbieten. So könnte man auch die dort vorherschenden Wucherpreise in den Griff bekommen. Sollte in der heutigen Zeit doch möglich sein...

    • Tim K. am 14.12.2011 10:12 Report Diesen Beitrag melden

      es wäre so einfach

      es sollten ganz einfach pro Person strikt nur 2 Tickets verkauft werden dürfen!!! jeder der gehen will muss eben anstehen. und via Ticketcorner und Starticket sollten nur 2 Tickets verkauft werden, wenn man registrierter Benutzer ist. so einfach wäre dies. Aber die Händler wollen eben lieber schnell alle Tickets loswerden statt fair zu verkaufen und vielleicht dann nicht alle loswerden. seehr schade

    einklappen einklappen
  • Renate Blam am 14.12.2011 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Frusciante we miss you!!!

    Sind ohne John Frusciante an der Gitarre nicht mehr das gleiche!!!

    • Frooshontay am 14.12.2011 10:14 Report Diesen Beitrag melden

      frusciante

      Kann ich nur zustimmen...

    • Rico am 14.12.2011 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Klinghoffer

      Josh macht einen guten Job. Frusciante ist einfach nicht zu ersetzen!

    • Il Guitarero am 14.12.2011 12:21 Report Diesen Beitrag melden

      verschiedene Menschen

      Ist so, jeder Gitarrist hat seinen Stil. Man kann jemanden nicht ersetzen in dem Sinn... aber ich finde, es passt schon.

    • Alain Krähenbühl am 14.12.2011 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Backgroundgesang 

      Der neue ist schon in ordnung, nur singen kann er nicht wie jon....

    einklappen einklappen