Lochis-Roman will weniger Fake

08. August 2018 19:33; Akt: 08.08.2018 22:30 Print

«Stop the Oberflächlichkeit please»

Youtube-Star Roman Lochmann hat genug von oberflächlichen Frauen. Sein wütender Post über das «Kylie Jenner/Kardashian-Syndrom» sorgt allerdings für Unmut.

Wer sind eigentlich Roman und Heiko Lochmann? Einige Fakten über «die Lochis» siehst du im Video. (Video: Tamedia/Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Roman Lochmann ist Social Media mehr als nur Zeitvertrieb: Über 2,6 Millionen Abonnenten hat der deutsche Influencer gemeinsam mit seinem Bruder Heiko auf Youtube, 1,5 Millionen User folgen ihm auf Instagram.

Umfrage
Stimmst du Roman Lochmanns Meinung zu?

Doch auch der 19-Jährige regt sich manchmal über die Plattformen auf. Der aktuell grösste Dorn in seinem Auge: Frauen, die viel Make-up tragen und für ihre Posts Filter benutzen. «Ich nenne es das Kylie Jenner/Kardashian-Syndrom», schreibt Roman frustriert zu einem Selfie auf Insta.

Ich muss hier mal was los werden. Mir ist die letzte Zeit besonders hier auf Instagram etwas aufgefallen, was mich beschäftigt und irgendwie stört, ich nenne es das Kylie Jenner/Kardashian Syndrom. Schluss mit dem Verstecken-Spiel, kann man nicht mal sowas wie einen „no filter day“ einführen? Ohne Make-Up, keine Filter, nicht zwanghaft teure Markenkleidung, gemachten Lippen oder sonst etwas... einfach mal echt sein, so wie man wirklich ist! Ein Tag an dem Aussehen & Geld keine Rolle spielen und wo man sich nicht an Followerzahlen oder Tinder-Matches misst. Ich will damit nicht alle über einen Kamm scheren, nein, aber ich spüre, dass es momentan zum Trend wird, perfekt sein zu wollen und das mit allen Mitteln zu schaffen. Filter usw. lassen einen vermeintlich so aussehen, aber der Blick in den Spiegel darf deswegen nicht zur Enttäuschung werden. Nein, genau DAS macht uns doch aus. Wir sind alle individuell und alle in unserer eigenen Art und Weise viel zu schön um gleich zu sein. Und das müssen wir uns bewahren und stolz darauf sein. Dass wir nun mal so sind wie wir wirklich sind! 🙏🏼 ...und ja ich benutz auch mal Filter & habe für irgendwelche Drehs auch mal Puder im Gesicht, passt auch einfach manchmal, aber wir dürfen uns davon nicht abhängig machen... Stop the Oberflächlichkeit pls

Ein Beitrag geteilt von Roman (@romanlochmann) am

Es störe ihn, dass sich niemand mehr so zeige, wie er wirklich sei, und fordert: «Schluss mit dem Verstecken-Spiel. Ohne Make-up, keine Filter, nicht zwanghaft teure Markenkleidung, gemachte Lippen oder sonst etwas.»

Follower sind nicht begeistert

Roman gibt immerhin zu, hin und wieder auch mal Puder und Filter zu benutzen, doch bei sich selber scheint er das nicht so schlimm zu finden – es passe halt einfach manchmal. Von seinen Followern wünscht er sich allerdings: «Stop the Oberflächlichkeit please.»

Einige seiner Fans können Romans Statement nicht wirklich nachvollziehen. Eine Userin fragt in den Kommentaren beispielsweise: «Du hast schon recht, aber soll nicht jeder selber entscheiden, was Schönheit ist?» Eine andere ergänzt: «Du sagst, man muss nicht perfekt sein, aber für eure Videos wollt ihr auch immer so perfekt wie möglich aussehen.»


«Die Lochis» im «Ich oder du»-Interview mit 20 Minuten.

Was denkst du zum Thema Perfektion und Oberflächlichkeit auf Social Media? Diskutier in den Kommentaren mit!

(anh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike Wunderlin am 09.08.2018 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Worte

    Dies kann ich unterstützen. Und die Shitstorm Menschen sind schon zu weit in der "Ich muss perfekt sein Welt" gefangen. Mit 46 Jahren kann mir dies zwar egal sein, ich habe eine natürlich schöne Frau. Aber junge Menschen sollten sich mal Gedanken darüber machen, dass ihnen wenn sie arbeiten, ev. Kinder haben und sonstige Verpflichtungen die Zeit fürs tägliche Gym und Schminkorgien fehlt. Sich pflegen ist wichtig, dass perfekt sein jedoch nicht.

  • Steff am 09.08.2018 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    kleinste Makel im realen Leben

    Oberflächlichkeit im oberflächlichen Internet - passt doch, oder? Scheint hier aber so als ob man mit Steinen aus dem Glashaus wirft. Am besten diese Influencer beiseite lassen und sich dem realen Leben widmen, selbst dort laufen nämlich noch genügend aufgetakelte und angemalte männliche und weibliche Personen rum die sich um kleinste Makel zu vertuschen versuchen.

  • Instakilo am 09.08.2018 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Krux der Social Media

    Insta ist definitiv der Fake-Verein par excellence... was unterhaltsam sein soll, führt bei Vielen zum Drang zur Perfektion. Ein zweites Leben im Netz, wo alles wegretouchiert werden kann.. alles was uns eigentlich menschlich macht. Social Media ist wirklich nur mit Vorsicht zu geniessen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • bümi am 09.08.2018 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Scheinwelt

    Recht hat er ja und nicht nur er nennt das so, nur lebt er in der gleichen oberflächlichen Scheinwelt wie diese zwei. Das Problem sind allgemein diese sozialen Medien, die solchen Menschen noch eine Plattform bietet. Hauptsache man tut so als hätte man Geld und sei glücklich und total verrückt. Mir sind noch heute die echten, ein wenig aber echt verrückten, am liebsten.

  • Metusalemsis am 09.08.2018 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Schon alt

    Ich sage das schon seit Jahren. Leider hat damals noch keiner zugehört. Schön, wenn ihr wenigstens auf 17-jährige D-Promis hört. Diese Welt ist seit 2001 und 2008 massiv schlechter geworden vom seelichen Wohlbefinden her. Oberflächlichkeit und Narzissmus dominieren die Gemüter der verlorenen Seelen. Im Inneren möchte jeder bloss dazu gehören und gemocht werden. Aber auf diese Weise? Für diesen Preis? Die Menschheit steht an einem Wendepunkt, wo in 200 Jahren die Technik uns besiegt hat, oder wir sie. Die Psyche kommt der technischen Entwicklung nicht mehr hinterher.

  • Rolfi am 09.08.2018 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    Pensionem quo vadis

    ... Frage wer kommt in Zukunft eigentlich für meine Rente auf ?

  • eh nöd am 09.08.2018 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Fassade

    Gewisse Frauen darf man nicht zu fest Loben. Wenn man denen auf die Schulter klopft, fällt vorne die Fassade ab!

  • Instakilo am 09.08.2018 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Krux der Social Media

    Insta ist definitiv der Fake-Verein par excellence... was unterhaltsam sein soll, führt bei Vielen zum Drang zur Perfektion. Ein zweites Leben im Netz, wo alles wegretouchiert werden kann.. alles was uns eigentlich menschlich macht. Social Media ist wirklich nur mit Vorsicht zu geniessen.