20. April 2005 13:48; Akt: 20.04.2005 13:54 Print

Rowland steht Williams bei

Kelly Rowland ärgert sich über Leute, die Robbie Williams fälschlicherweise als «unverschämten» Egomanen bezeichnen, und behauptet, dass er ein sehr fürsorglicher Mensch ist.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Destiny's Child-Sängerin war positiv überrascht, als sie den Entertainer kennen gelernt hat, weil er seinem Ruf getrotzt und sein Mitgefühl für die hart arbeitende Mädchenband ausgedrückt hat.

Rowland: «Die Leute sagen, dass Robbie Williams unverschämt ist, aber das stimmt nicht. Er ist fürsorglich und freundlich. Ich habe ihn in Los Angeles kennen gelernt. Er hat gesagt, 'Ihr Mädels arbeitet bestimmt viel zu hart. Ihr müsst euch mal erholen.' Das fand ich toll. Die Moral von der Geschichte ist: Urteile nicht über Menschen, bevor du nicht mit ihnen gesprochen hast.»

(wenn)