Tupac-Sextape verkauft

19. Dezember 2011 13:57; Akt: 19.12.2011 14:53 Print

Sex eines Toten bringt eine Million

Tupac Shakur wurde 1996 erschossen. Der HipHopper hinterliess unter anderem ein Sextape – das jetzt für eine Million Dollar verkauft wurde.

Bildstrecke im Grossformat »
Auch du, Tupac: 2011 - rund 15 Jahre nach seinem Tod - kam das Sextape von Rapper Tupac Shakur zum Vorschein. Vier Finger für ein Halleluja: Eigentlich verwunderte es wenig, dass jemand wie Reality-Star Tila Tequila ein Sextape hat. Erstaunlicher war eher die Tatsache, dass sie sich über die Veröffentlichung dermassen empörte - hatte sie doch den Deal mit dem Vertrieb Vivid selbst eingefädelt. Das Heimvideo von Ex-Playmate Kendra Wilkinson kam im Mai 2010 zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt: Die damals Frischverheiratete wollte sich just dann als Familienkonformer Reality-Star etablieren. Ein weiterer unfreiwillige Zugang in der Bildstrecke «Die Sextapes der Stars»: Rapper Omarion und Freundin Tameka Foster. Eine deutsche und eine niederländische Website wissen mehr über US-Medien, als diese selbst: Hier sei Nicole Richie zu sehen, ... ... wird Ende August 2010 kolportiert. Ob das angebliche Sexvideo aber überhaupt veröffentlicht werde, ... ... stehe nicht fest. Die deutlich sichtbare Werbung für eine Promi-Porno-Website könnte der einzige Grund für die Publikation dieser Aufnahmen sein. Natürlich: Auch von «Baywatch»-Star Carmen Electra gab es ein Sextape - das ominöserweise während einer Karriereflaute im Jahr 2009 auftauchte. Ein Schelm, wer dabei an Werbung denkt ... Ex-Playmate Shauna Sand kämpfte zunächst gegen die Veröffentlichung eines angeblichen Heimvideos. Dumm nur, dass die Produktion besser aussieht, als die meisten Hochglanz-Pornos. Es kam wie es kommen musste: Sand «einigte sich» mit dem Videovertrieb und bekommt fortan einen Anteil am Verkaufserlös. Ein Ausschnitt aus dem Tape von Colin Farrell mit Ex-Playmate Nicole Narain - die Veröffentlichung konnte Farrell nicht verhindern. Und nun gelangte das Tape auch noch in die Hände der Familie von Freundin Alicja Bachleda. Die Seite TMZ.com veröffentlichte diese Aufnahmen von Verne Troyer alias Mini-Me. Es soll angeblich noch mehr solches Material von ihm geben. Schön zu wissen! Oh nein. Der auch noch. Kiss-Bassist Gene Simmons ist nun auch mit einem Heimvideo am Start. Die Website Genessecret.com wirbt mit dem Titel: «Completely Unmasked» (eine Anspielung auf das Kiss-Hit-Album «Unmasked») ... Genes Partnerin soll ein österreichisches Model namens Elsa sein, die Promotion für einen Energy-Drink macht, für den auch Simmons wirbt. Soso. Der Energy-Drink hat Gene Simmons also in die Untreue getrieben? Paris Hilton in «One Night In Paris» mit ihrem damaligen Freund Rick Salomon - über kein anderes Sextape wurde so viel gesprochen und geschrieben. Paris gelang es, den Skandal zu ihrem Vorteil zu nutzen. Am Ende erreichte die geschäftstüchtige Hotelerbin gar, dass sie an der DVD mitverdient - nicht schlecht bei mehreren Millionen verkauften Exemplaren. Kid Rock mit zwei Groupies im Backstagebereich nach einem Konzert mit Scott Stapp... ...Kid Rock nannte Stapp (Bild) einen «Vollidioten», weil er das Band in fremde Hände gab. Prompt landete es im Internet. Im April 2007 brachte sich die vergessen geratene «American Idol»-Finalistin Olivia Mojica mit einem Sextape ins Gespräch: Es heisst sinngemäss «Hard Core Idol». Beim Dreh von Gena Lee Nolins privatem Sextape gab es viel zu lachen. Der Schauspielerin verging das Lachen schnell, als das Tape den Weg ins Internet gefunden hatte. Ein Genre-Klassiker: Pamela Anderson und Tommy Lees Sextape verkaufte sich millionenfach. Beide Stars litten nicht darunter. Im Gegenteil: Pamela Anderson war nur wegen «Baywatch» berühmter. Paris Hiltons Freundin, das Party-Girl Kim Kardashian, tat es ihrem Vorbild gleich - ein Sextape mit ihr wird veröffentlicht. Das Lingerie-Model Sophie Anderton bangt um die Veröffentlichung eines alten Sextapes - es soll sie und ihren damaligen Freund, den Chelsea-Kicker Mark Bosnich, zeigen. Die ehemalige Eiskunstläuferin Tonya Harding hatte keine Freude, als ihr «Hochzeitsnachts»-Video mit ihrem Ex-Mann Jeff Gillooy auf den Markt kam. Ihre Karriere bekam sie dadurch auch nicht auf Kurs - im Gegenteil. Dieses Tape zeigt Daniela Cicarelli, die Ex von Stürmerstar Ronaldo, wie sie sich am Meer mit einem Mann vergnügt. Wegen diesem Film wurde in Brasilien sogar YouTube gesperrt. Ein Busenwunder ohne Sextape? Nicht mit Katie Price (Jordan), die das Sextape geschickt vermarkete. Eine Busenwunder-Konkurrentin ohne Sextape? Undenkbar für Keeley Hazell. Jordans grösste Kontrahentin liess mit ihrem Sextape nicht lange auf sich warten. Kylie Minogues Schwester Dannii hatte gar keine Freude daran, als ihr Lesben-Lapdance öffentlich gemacht wurde. Den OJ-Simpson-Skandal zu toppen vermochte sein Sextape zwar nicht - OJ Simpsons Ruf hatte sich dadurch allerdings nicht verbessert. Bis jetzt nicht mehr als ein Gerücht: Tyra Banks soll im Jahr 2005 beim Sex mit dem italienischen Basketballer Giancarlo Marcaccini gefilmt worden sein. Auch die Musikbranche hat ihren Sex-Video-Skandal: Diesmal traf es Meg White von der Band «White Stripes». Meg White bestreitet allerdings, dass sie die Frau auf diesem Sexvideo ist. Anfangs Februar 2008 ist Kill-Bill-Schauspielerin Vivica Fox beim Liebesspiel gefilmt worden - angeblich heimlich. In dem Streifchen sieht man eine betrunkene Fox, die kniend einen Mann oral befriedigt. Alles mit der Kamera eines Handys aufgenommen.

Bildstrecke: Die Sextapes der Stars.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Million Dollar war einem «Privaten» das schlüpfrige Stelldichein eines längst verstorbenen Rapstars wert.

Porno-Produzenten rissen sich angeblich um das sündige Filmchen. Laut TMZ.com so sehr, dass der Verkäufer keinen Bock mehr auf die Branche hatte und das Tape an einen privaten Sammler verkaufte.

Für welche Summe genau das Tape die Hände wechselte, ist nicht bekannt. Mindestens eine Million Dollar muss es aber gewesen sein. Denn so viel Wert hat angeblich schon allein der Sound zum Sex. Beim Lied soll es sich um einen bislang unveröffentlichten Tupac-Song handeln.

(bbe)