Michael Douglas

18. Juni 2011 10:29; Akt: 18.06.2011 11:01 Print

Sieg gegen geldgierige Ex-Frau

Der Hollywood-Schauspieler Michael Douglas muss doch nicht die Hälfte seiner Einkünfte aus dem Film «Wall Street 2» an seine Exfrau Diandra abtreten.

Bildstrecke im Grossformat »

Die Bilder zur Premiere von «Wall Street: Money Never Sleeps» im Jahre 2010 in New York. Michaels Ex-Frau wollte mit absahnen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein New Yorker Richter wies zum zweiten Mal einen entsprechenden Antrag von Diandra Douglas mit der Begründung ab, der Rechtsstreit solle in Kalifornien ausgetragen werden, wo sich das Paar im Jahr 2000 nach 23 Jahren Ehe hatte scheiden lassen. Bereits im vergangenen November hatte der Richter das Gesuch abgewiesen.

Die Anwältin von Michael Douglas erklärte, er hoffe, dass das Urteil den Rechtsstreit beenden werde. Diandra Douglas' Anwältin kündigte aber bereits einen Einspruch gegen die Entscheidung an.

Diandra Douglas hat erklärt, gemäss einer Klausel im Abfindungsvertrag habe sie Anrecht auf die Hälfte der Einnahmen ihres Mannes aus dem zweiten «Wall Street»-Film. Er weist das zurück.


(mor/ap)