14. Staffel

07. Februar 2019 08:08; Akt: 07.02.2019 08:08 Print

Hurra, hurra, GNTM ist wieder da!

Am Donnerstagabend startet «Germany's next Topmodel» in die 14. Runde. Wir sagen dir, auf welche Neuerungen der Heidi-Klum-Show du dich einstellen musst.

Was die Nachwuchsmodels in der diesjährigen Staffel von «Germany's next Topmodel» erwartet, siehst du im Trailer. (Video: Instagram/GNTM)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Unter dem Motto «More Heidi» macht sich Model-Mama Heidi Klum ab Donnerstag wieder auf die Suche nach dem schönsten Model Deutschlands. In der 14. Staffel von «Germany's next Topmodel» setzt Prosieben auf ein komplett neues Konzept: keine fixe Jury, kein grosses Casting und scheinbar keine Tränen beim Umstyling.

Umfrage
Wirst du dir «Germany's next Topmodel» ansehen?

50 «Meeedchen» gehen neu direkt in der Auftaktfolge an den Start und treffen sich mit der 45-jährigen Jury-Chefin in Berlin zum Get-together. Doch der schöne erste Schein trügt – bereits nach einer Stunde entscheidet sich, für wen der Traum einer Modelkarriere wieder vorbei ist.

Nicht nur das Auswahlverfahren ist dieses Jahr anders. Hier sind alle Neuerungen der diesjährigen Heidi-Klum-Show:

Wer sitzt in der Jury?

Hatte Klum letztes Jahr noch Jury-Beistand von Michael Michalsky (51) und Thomas Hayo (50), wird es in der 14. Staffel in jeder Folge einen neuen Gastjuroren geben. Den Anfang macht die erste GNTM-Siegerin von 2006, Lena Gercke (30), die dem Nachwuchs zeigt, wie man einen perfekten Walk hinlegt.

«Lena war unser erstes Topmodel. In einer Zeit, in der noch niemand ein solches Format kannte und wusste, was es bedeutet, ein Model zu sein. Ich bin super stolz auf sie», sagte Klum gegenüber der «Bild»-Zeitung.

Mit Gercke werden insgesamt 15 Juroren neben Heidi Klum Platz nehmen. Einige sind schon bekannt: die 2014er GNTM-Siegerin Stefanie Geisinger (22), Moderator Thomas Gottschalk (68), Designer Wolfgang Joop (74), Starfotograf Rankin (53) sowie die weltbekannten Models Gisele Bündchen (38), Winnie Harlow (24) und Toni Garrn (26).

Ist eine Schweizerin unter den Kandidatinnen?

Nayla Joy aus Aesch ZH versucht ab Donnerstagabend ihr Glück in der Modelshow. Auf Instagram kündigte die 20-Jährige ihre Teilnahme an. Und auch Prosieben bestätigte auf Anfrage, dass Nayla als einzige Schweizerin offiziell unter den Top 50 ist.


Nayla spricht über GNTM. (Video: Instagram/nayla.joy)

Welche Kandidatin in der ersten Folge überhaupt – und wenn ja: wie viel – Sendezeit bekommt und ob Nayla ein Foto ergattern kann, wird sich aber erst zeigen.

Wann wird das Umstyling ausgestrahlt?

Die Folge mit den meisten Zuschauern hat in der Regel das grosse Umstyling. Doch wann kommen die Schere, der Rasierer und die Farbe zum Einsatz? Auf Anfrage von 20 Minuten konnte der Sender noch kein Ausstrahlungsdatum nennen.

Laut Heidi scheint der Coiffeurtermin in diesem Jahr ohne Geheule auszukommen – also vielleicht: «Ich kann so viel verraten, dass dieses Jahr eventuell keine Tränen fliessen werden. Oder vielleicht doch, wer weiss das schon. Vielleicht gefallen dieses Jahr allen Mädchen ihre Looks.»

Welche Rolle wird Tom Kaulitz haben?

Heidi Klum und ihr Verlobter Tom Kaulitz sind unzertrennlich – sowohl privat als nun auch beruflich. Schliesslich steuerte der Musiker mit seiner Band Tokio Hotel den diesjährigen GNTM-Titelsong «Melancholic Paradise» bei. Dies deutet auch darauf hin, dass die Band beim grossen Livefinale als Musikact auftreten könnte.


Der Titelsong von GNTM 2019: Tokio Hotel mit «Melancholic Paradise». (Quelle: Youtube/Tokio Hotel)

Zudem wäre es nicht abwegig, dass Heidi ihren Tom auch für andere Jobs ins GNTM-Boot holt – als Challenge-Bewerter oder sogar Shootingpartner für ihre Models. Dank ihrer Bühnen-Erfahrung hätten der 29-Jährige und sein Zwillingsbruder Bill aber auch gute Chancen auf einen temporären Jury-Platz.

Dass es dieses Jahr vermehrt private Einblicke in Heidi Klums Leben geben wird, zeigt bereits der erste Trailer (siehe oben im Video). Darin ist zu sehen, wie die 45-Jährige den Nachwuchsmodels ganz stolz ihren Verlobungsring präsentiert.

Was ist das Besondere an der 14. Staffel?

Bei ihren Models setzt Heidi dieses Mal offensichtlich auf sehr unterschiedliche Typen. «Diversity spielt heute eine grössere Rolle denn je», verrät die Model-Mama im Interview mit der «Bild»-Zeitung. Das Schönheitsideal habe sich einfach total geändert und sie selbst sei schon immer farbenblind gewesen.

«Mir ist egal, ob ein Mädchen blond ist oder braune Haare hat, ob es etwas molliger oder schlanker ist. Zum Glück sind heute auch Frauen mit Kurven gefragt. Nicht an jeder Kandidatin ist alles echt, aber auch die verdienen eine Chance.»

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ttyk am 07.02.2019 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wirklich?

    Es gibt immer noch Leute, die sich das tatsächlich antun zu schauen?

    einklappen einklappen
  • Martin Brändle am 07.02.2019 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein danke!

    Eine der Sendungen (wie Bachelor) die komplett überflüssig sind!

    einklappen einklappen
  • chäschueche am 07.02.2019 08:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    brauchts nicht!

    Ojee nicht schon wieder..

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Delphin64 am 07.02.2019 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos

    Und für sowas müssen wir noch Gebühren bezahlen? Direkt od. Indirekt.

  • Brueck87 am 07.02.2019 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blockade

    Das bedeutet wohl, dass ich mich wieder einmal pro Woche in der Stammbeiz blicken lasse, wenn die Frau und ihre Freundinnen den TV blockieren

  • Ignaz Zoller am 07.02.2019 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Das letzte

    Eine peinliche Sendung mit einer noch peinlicheren Frau Klum!

  • Markus Imhof am 07.02.2019 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Ja, ganz toll. Bin voll begeistert. (Ist ironisch gemein!)

  • Kelvin am 07.02.2019 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unnütz

    Diese Sendung ist so unnütz wie der Blinddarm.