Die nächste Generation

15. März 2018 05:46; Akt: 15.03.2018 05:46 Print

So schnell werden Sie die Kardashians nicht los

Keine andere Familie aus den USA sorgt seit so langer Zeit so regelmässig für Schlagzeilen wie die Kardashians. Und die nächste Generation wächst schon heran.

Bildstrecke im Grossformat »
ist wohl das berühmteste und erfolgreichste Mitglied des Kardashian/Jenner-Clans. Ihr Vermögen wird mittlerweile auf 178 Millionen Franken geschätzt. Die 37-Jährige hat ihre eigenen Emojis, eine App, Bücher, eine Kinder-Kleidermarke, einen Online-Shop und seit letzem Jahr ... ... auch eine eigene Make-up-Linie. Ihr Mann Kanye West, mit dem sie seit 2014 verheiratet ist, verdient ebenfalls nicht schlecht. Der 40-Jährige ist neben seiner Musik mit seinem Modelabel Yeezy gut im Geschäft. Ihre drei Kinder sind demnach ideale Nachfolger für ihre Unternehmen. Schliesslich ist North West bereits jetzt auf gutem Wege, in Mamas zu treten. Mit (Fake?-)Pelzmantel, Base-Cap und Hoodie läuft die 4-Jährige selbstbewusst durch die Strassen von Los Angeles. Und auch im ... ... lässigen Sport-Outfit mit Kuschelpullover und Jogginghose wirkt North wie eine kleine Mini-Kim. Für die Kinder-Modekollektion The Kids Supply von ihren Eltern könnte es auch kein passenderes Model geben ... ... als ihre älteste Tochter. Sobald North West etwas älter ist, wird sie höchstwahrscheinlich eine erfolgreiche ihrer Mutter. Ihr Bruder ist hingegen Papa Kanye West wie aus dem Gesicht geschnitten. Und wie seine Schwester North fungiert auch der 2-Jährige bereits als Model für die elterliche Kinderkollektion. Vielleicht ... ... wollen Kim und Kanye so den Nachwuchs ins Familien-Business einführen, schliesslich wäre Saint ein würdiger des 40-Jährigen. Und früh genug kann man damit ja nicht anfangen. Der einzige Sohn der ... ... 37-Jährigen könnte aber auch Papas zweites Talent geerbt haben und in treten. Mit Saint West hat er schliesslich schon mal einen coolen Rapper-Namen. Und posieren, wie Papa es in seinen Videos tut (genau, wir denken an Kimyes Töff-Fahrt in «Bound 2»), hat er auch schon drauf. Mit ihrem jüngsten Spross hat Kim Kardashian eine weitere Stammhalterin in der Familie. Die jüngste Tochter des Reality-Stars kam erst Mitte Januar durch eine Leihmutter zur Welt, doch schon jetzt hat die Kleine reichlich Kamera-Erfahrung gesammelt. Bereits im Schwangerschaftsvideo ihrer Tante Kylie Jenner, das die ... ... 20-Jährige Anfang Februar veröffentlichte, konnte man einen Blick auf Chicago werfen. Mama Kim teilte bald auch das erste offizielle Selfie mit ihrer Tochter auf Instagram. Wird da der Weg von Chicago zur späteren geebnet? Die nächsten Jahre werden auf jeden Fall zeigen, welchen Part die jüngste West im Familien-Imperium übernehmen wird. Zusammen mit Scott Disick (34) hat Kourtney bereits drei Kinder. Die 38-Jährige ist aber im Gegensatz zu ihrer Schwester Kim nicht so zeigefreudig – zumindest wenn es um den Nachwuchs geht. Ihr jüngster Spross heisst und ... ... ist mittlerweile drei Jahre alt. Zu Weihnachten veröffentlichte Kourtney ein Bild ihres Sohnes und kommentierte dazu «Mein kleiner Drummer Boy», als Anlehnung an den berühmten Weihnachtssong «Little Drummer Boy». Mit seinen langen, blonden Haaren und den dunklen Kulleraugen kann man sich Reign durchaus als späteren ... ... vorstellen. Somit würde er auch in die Fussstapfen seines Stief-Onkels Brandon Jenner (36, er ist der Sohn von Caitlyn Jenner) treten, der gemeinsam mit seiner Frau Leah die Indie-Pop-Band Brandon & Leah gegründet hat. ist die einzige Tochter von Kourtney Kardashian und Scott Disick. Dementsprechend wird die 6-Jährige von ihrer Mama auch wie eine Prinzessin behandelt. Wie ihre Cousine North West trägt auch das zweite Kind der 38-Jährigen ausgefallene Kleider und Schuhe wie Pelzmäntel oder Ballett-Tütüs. North und Penelope sind ... ... übrigens jetzt schon beste Freundinnen. Daher wird höchstwahrscheinlich auch die 6-Jährige einmal eine werden und gemeinsam mit Nori in der Front ... ... Raw der Fashion Weeks in Paris, New York und London Platz nehmen. Da könnten sich die beiden Mädchen auch gleich Inspiration für ihr eigenes Modelabel holen, schliesslich hat so ein Business Tradition im Kardashian-Clan. Kourtneys älterster Sohn ist im Vergleich zu seinen Geschwister eher zurückhaltend unterwegs. Der 8-Jährige hat auch kaum Auftritte auf Mamas Instagram-Profil. Es wäre als nicht verwunderlich, wenn sich Mason im späteren Alter komplett aus ... ... dem Rampenlicht zurückzieht, war. Die Tochter von Kylie Jenner ist bereits der heimliche Star der Familie. Ihre Zukunft dürfte daher nicht minder glamourös werden wie die von North West. Zumal auch 20-jährige Mutter ein erfolgreiches Imperium mit Kylie Cosmetics leitet und damit Kim Kardashians Unternehmen gehörig Konkurrenz ... ... macht. Die Kleine (im Bild mit ihrer Ur-Oma Mary Jo) wird also bestimmt mal in Kylies Fussstapfen treten und mit des Kardashian-Jenner-Clans hoffen. Oder vielleicht macht die stürmische Stormi grad alles zusammen. Die Tochter von Rob Kardashian (30) und Blac Chyna (29) ist etwas mehr als ein Jahr alt. Bleibt also zu hoffen, dass von der erbitterten Trennungs-Schlammschlacht ihrer Eltern, die sie auch in den Median austragen, noch ... ... nichts mitbekommt. Dennoch sieht die Zukunft der Kleinen vermutlich nicht ganz so rosig aus wie jene ihrer Cousinen. Kann auch daran liegen, dass ihr Vater immer im Schatten seiner berühmten Schwestern stand. Dream könnte demnach ein in ... ... einer Neuauflage von «The Hills» werden, in der auch schon ihr Ex-Stiefonkel Brody Jenner mitspielte. Oder mit den vielleicht vererbten Gewichtsproblemen ihres Vaters könnte sie die Show «Revenge Body» von ihrer Tante Khloe übernehmen. Das Kardashian-Imperium könnte also nahtlos weitergeführt werden, in zweiter Generation. Aber dann könnte auch alles ganz anders kommen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach North (4) und Saint (2) erblickte Anfang des Jahres das dritte Kind namens Chicago von Kim Kardashian und Kanye West (40) dank einer Leihmutter das Licht der Welt. Im Interview mit dem US-Magazin «Elle» verrät die dreifache Mutter nun, ob ihre Familienplanung mit dem jüngsten Zuwachs abgeschlossen ist.

Umfrage
Sind Sie ein Fan des Kardashian-Clans?

«Mein Zuhause und mein Herz fühlen sich momentan richtig voll an, in bestem Sinne», gesteht die Reality-Queen. Vier Kinder wären aber das Maximum. Die 37-Jährige glaubt nämlich nicht, dass sie «mehr bewältigen kann».

Wegen traumatischer Erlebnisse bei der Geburt ihrer ersten beiden Kinder — die Plazenta steckte fest, ein Umstand, an dem manche Frauen bei der Geburt sterben — hatten sich Kanye und Kim bei ihrem dritten Kind für eine Leihmutter entschieden.

2018 ist das Jahr des Kardashian-Nachwuchses

Kim ist nicht die einzige Kardashian, die fleissig die nächste Generation heranzieht. Ihre Halbschwester Kylie Jenner (20) hat in diesem Jahr ebenfalls ein Kind geboren. Am 1. Februar kam ihre Tochter Stormi Webster auf die Welt. Vater der Kleinen ist Rapper Travis Scott (25). Und auch Khloe (33) erwartet gemeinsam mit ihrem Freund Tristan Thompson (27) in den nächsten Wochen ihren ersten Nachwuchs.

Kourtney Kardashian (38) hat mit ihrem Ex-Mann Scott Disick (34) bereits die drei Kinder Mason (8), Penelope (5) und Reign (3). Seit etwas mehr als einem Jahr ist ihr Bruder Rob Vater einer Tochter namens Dream; seine Ex Blac Chyna (29) ist die Mutter.

Grossmutter und Manager Kris Jenner

Somit zählt die Familie bald neun Erben, die das erfolgreiche Imperium in der Zukunft übernehmen werden. Mit Kris Jenner (62) hat der Nachwuchs auch jetzt schon einen möglichen Gramager – Grossmutter und Manager –zur Seite, die es geschafft hat, aus Sex-Tapes, Scheidungen und dem Beauty-Wahn ihrer Kinder Kapital zu schlagen.

Vor ungefähr zehn Jahren hat alles mit einer TV-Show begonnen, mittlerweile ist daraus längst ein Millionen-Imperium geworden. Und die nächste Generation steht bereits in den Startlöchern, um die Familie weiter auf Erfolgskurs zu lenken.

Doch wie sieht die nächste Generation der Kardashians aus und welchen beruflichen Weg könnten sie einschlagen? Die Antworten finden Sie in der Bildstrecke.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Henri Banani am 15.03.2018 06:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer macht Schlagzeilen?

    Schlagzeilen machen die Medien nicht die Kardashians!

    einklappen einklappen
  • Roli1966 am 15.03.2018 07:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unverständlich

    ich verstehe diesen Hype überhaupt nicht.

    einklappen einklappen
  • Women's Feet lover am 15.03.2018 05:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dekadent

    nur in den USA können solche Menschen beliebt und erfolgreich werden. Ich mag unsere Heidi viel lieber....:-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fraz am 15.03.2018 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oje

    Nicht? Schade, sehr, sehr schade!

  • Bella am 15.03.2018 14:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht..

    Diese Familie ist einfach nur schlimm!! Da fehlen mir die Worte!!

  • Dof am 15.03.2018 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stoppen

    Angebot und Nachfrage regeln den Markt! Da sind wir wohl selber Schuld!!

  • Hölögön Cölögön am 15.03.2018 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Adeee messi.....

    Los werden wir sie vielleicht nicht, aber ignorieren können wir sie....Problem gelöst!

  • sunnysidegirl am 15.03.2018 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    diese armen armen

    Kinder... das wünsche ich Niemandem..