Zwei Monate nach Finale

27. Juli 2019 12:07; Akt: 27.07.2019 12:07 Print

Social-Media-Aus bei GNTM-Siegerin Simone

GNTM-Siegerin Simone Kowalski verkündete, dass sie auf ihren Social-Media-Kanälen nicht mehr aktiv sein wird – bedeutet das ihr Model-Aus? Wir machen den Karriere-Check.

Zwei Monate nah ihrem GNTM-Sieg kündigt Simone ein Rückzug von Social Media an. (Video: Glomex/Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ihre Social-Media-Accounts

Umfrage
Folgst du Simone auf Instagram?

Seit ihrem GNTM-Sieg am 23. Mai hat Simone 45 Beiträge auf Instagram veröffentlicht – damit war sie eigentlich eine aktive Userin. Doch nun ist Schluss: Simi will sich von Social Media zurückziehen, wie sie in einem Insta-Post am Donnerstagabend bekannt gab:«Viele Fans werden sicherlich enttäuscht sein, aber ich habe mich dazu entschieden, erstmal Abstand von Social Media zu nehmen.»

«Innerhalb meines letzten Jahres sind viele Ereignisse passiert und auf Social Media herrschte ein grosser Wirbel», so die 22-Jährige. Einen genauen Grund für ihren Insta-Ausstieg gibt sie damit aber nicht an. Man kann lediglich erahnen, dass ihr die sozialen Netzwerke wohl zu schaffen machten – so schreibt sie weiter, dass «man sich von negativen Einflüssen trennen soll»

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hallo meine lieben ! Ich wende mich heute an euch, um ein paar wichtige Infos mit euch zu teilen. Vorab wollte ich mich ganz herzlich bei euch allen für so viele wundervolle Glückwünsche bedanken 🙏🏾 Zu meinem Geburtstag habe ich ein ganz privates Geschenk 🎁 Viele Fans meiner Community werden sicherlich enttäuscht sein ... ich möchte einfach nur darauf hinweisen, dass innerhalb meines letzten Jahres viele Ereignisse passiert sind & unteranderem ein grosser Wirbel auf der Social Media Welt herrschte. Danke für jeden Support, den ich bis heute erhalte 🖤 zu meinem 22 geb- entschied ich erstmal Abstand von der Social Media Welt zu nehmen & mich vollkommen auf die wahre Model Welt 🗺 zu fokussieren 📸 selbstverständlich werde ich nicht ganz von der Bildfläche verschwinden , jedoch wird mein Fokus fürs erste gar nicht auf Instagram - YouTube und co liegen! Tut mir leid viele mit meinem Statement zu enttäuschen, jedoch werde ich hart meine Ziele verfolgen & das immer tun, was mich glücklich macht ! Trennt euch von negativen Einflüssen etc ..🔥build your own surrounding, with good people & positive vibes 🔥Kann ich nur weiterleiten #bespecial #believeinyourself #simikowalski #simishine Bussi an euch 💋

Ein Beitrag geteilt von S I M I . K O W A L S K I~216~ (@simone.gntm.2019) am

Sie werde aber «nicht von der Bildfläche verschwinden»: «Ich will mich jetzt auf die wahre Model-Welt fokussieren und hart meine Ziele verfolgen.» Auch wenn das gut klingt: In der heutigen Fashion-Branche sind aktive Social-Media-Kanäle ein Muss. Nicht selten vergeben Casting-Direktoren sogar gezielt ihre Jobs an Models mit einer hohen Engagement-Rate auf Instagram und Co.

Ihre Jobs

Jobmässig ergatterte die 22-Jährige vor allem Aufträge durch ihren GNTM-Sieg. So war sie bereits in der deutschen «Harper's Bazaar» zu sehen und hatte diverse Shootings für den Duschgel-Brand Palmolive. Ausserdem stand sie für die Parfum-Linie von Michael Michalsky (52), Designer und GNTM-Juror, vor der Kamera.

An der Berliner Fashion Week anfangs Juli konnte sie zudem an einigen Shows laufen – allerdings kam es da zum Eklat. Eigentlich hätte Simone für Designerin Ulli Ehrlich laufen sollen, tauchte dann aber – ohne Bescheid zu geben – nicht auf. Die Designerin musste daraufhin gemäss «Stern» die Show komplett umplanen.

«Ich konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht mitlaufen», erklärte sie später gegenüber «Bild». Mehr wollte sie damals nicht preisgeben, entschuldigte sich aber für die Umstände – künftig würde sie anders mit solchen Situationen umgehen.

Ihre Gesundheit

Simone leidet immer wieder unter ihrer Gesundheit: Mit 18 Jahren musste sie sich einer schweren Operation an den Beinen unterziehen, auch heute hat sie immer wieder Schmerzen.
So auch während den Dreharbeiten von GNTM: Simi musste oft Pausen machen oder sogar Trainings aussetzen. Zusätzlich scheint sie auch häufig an Grippen und Erkältungen zu leiden.

«Ich habe Fieber, Grippe, Schnupfen, Husten und zusätzlich eine ganz schlimme Hautirritation», erzählte sie wenige Tage nach ihrem Sieg auf Instagram. Einige ihrer Follower sind inzwischen genervt von den vielen Zwischenberichten über ihren aktuellen Gesundheitszustand.

«Immer dieses Drama, das finde ich langsam echt ätzend. Ich werde jetzt entabonnieren», kommentierte eine Followerin unter einem Insta-Beitrag, in dem das Model ihre Gesundheit thematisierte.

Ihre Fans

Simone hatte den followerstärksten Insta-Account der GNTM-Kandidatinnen und damit die grösste Social-Media-Community. Kurz nach ihrem Sieg gewann sie zusätzliche Abonnenten, danach konnte sie die Follower-Zahl jedoch nicht halten: Seit Anfang Juni nimmt diese gemäss influencermarketinghub.com stetig ab.

Die Kommentare liessen vermuten, dass Simones Content die Fans auf Dauer langweilte: «Dein Account kommt leider sehr altmodisch und unbeholfen daher», schrieb eine Userin.

Womöglich hat das Model sich die Kritik nun zu Herzen genommen und zieht sich darum zurück. Ihre Fans scheint Simones Entscheidung nicht zu schockieren. In den Kommentaren unter ihrem Ausstiegs-Post erhält sie viel Zuspruch: Der Grossteil der User wünscht ihr «Alles Gute» und meint, es sei ein «gutes Statement». Viele bekräftigen das Model in ihrer Entscheidung, sich erstmal von den sozialen Medien zu distanzieren.

Das Fazit

Simone hat durchaus grosses Potential für eine erfolgreiche Model-Karriere– schliesslich schnitt sie auch während GNTM oft als Beste ab und schaffte es immer wieder, die Kunden zu begeistern. Ganz leicht scheint ihr der Sieg und die damit verbundenen Verpflichtungen nun aber nicht von der Hand zu gehen.

Dass sie schon einmal einem Job fernblieb, ihre Followerzahl nicht halten kann und aufgrund ihrer Gesundheit oft eingeschränkt ist, spricht aber nicht gerade für einen Durchbruch in der Mode-Branche. Ob ihr Social-Media-Aus sie wieder auf den grünen Ast bringt, wird sich zeigen – ihre Fans scheinen zumindest hinter ihr zu stehen.

(mim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Romi am 27.07.2019 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Professionalität

    Sie mag gut laufen, jedoch Professionalität ist viel mehr... Stabile und starke Persönlichkeit sind wohl gleich wichtig

  • Lustig am 27.07.2019 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Die zeit heilt alle hypes

    Wer braucht schon social media hat jahrhunderte ohne funktioniert. Und funktionert jetzt sogar besser ohne, dieser unreflektierte hype auf den alle aufspringen ist sowieso sehr suspekt... Wie auch der smartphone hype völlig überbewertet aber wirklich alle rennen hinterher wie unmpndige kleinkinder und dann fragen wir uns warum wir wie kinder behandelt werden..... Facepalm

  • Mary am 27.07.2019 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super, dass sie diesen Entscheid getroffen hat. Das kann doch jeder Mensch machen, wie er will.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ich am 27.07.2019 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Kommentar

    Keine Kommentare!! Sie will das ja nicht ...

  • Chic Dressur am 27.07.2019 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    Kennt dieses Chic das Wort Arbeit ?

    Kennt jemand dieses Chic ? Wohl eher doch so ein völlig unbekanntes Chic ? Also wird dieses Chic niemand vermissen, egal wo. Auch auf Social-Unterniveau Medien wird dieses Chic wohl eher nicht vermisst.

  • Morreno am 27.07.2019 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt wichtigeres im leben

    Simone sucht dir eine richtige Arbeit, und denk nicht am schnellen geld, hast viel weniger Stress!

  • Romi am 27.07.2019 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Professionalität

    Sie mag gut laufen, jedoch Professionalität ist viel mehr... Stabile und starke Persönlichkeit sind wohl gleich wichtig

  • Leo am 27.07.2019 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    Hypochondrie ist gefährlich

    Tja Mädel, hungern ist nicht gesundheitsfördernd. In diesem Sinne guten Hunger.