14. April 2005 04:30; Akt: 13.04.2005 23:39 Print

Stéphanie durchlebt Zeit der Trennungen

Neuorientierung für Stéphanie Berger (27): Ihr langjähriger Freund Neni (32) hat sie vor fünf Wochen verlassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Und ihre Band X-age muss seit kurzem ohne Gitarristen auskommen. Die offiziell schönste Schweizerin des Jahres 1995 scheint schwere Zeiten zu durchleben. Vor fünf Wochen beendete ihr Freund Neni die Liaison – nach drei Jahren intensiver Beziehung. Die Wunden sind noch nicht verheilt. Berger: «Ich würde lügen, wenn ich sagte, dass die Trennung nicht schmerzt. Aber das Leben geht weiter, und ich freue mich auf alles, was die Zukunft bringt.»

Schon ihre vorangegangene Beziehung mit Snowboardstar Fabien Rohrer (30) ging nach drei Jahren in die Brüche. «Es scheint, dass ich mich alle drei Jahre neu orientieren muss», resümiert die selbstbewusste Sängerin.

Auch beruflich erlebte Berger schon rosigere Zeiten. Im gegenseitigen Einvernehmen trennten sich die Wege ihres Gitarristen und der Band
X-age. Wie gehts jetzt weiter? Berger suchte nach einem neuen Saitenvirtuosen. Fündig wurde sie nicht.

Auch ein Aufruf in 20 Minuten brachte nicht den gewünschten Erfolg, obwohl sich einige Kandidaten bei ihr meldeten. «Nun machen wir zu viert weiter», sagt die temperamentvolle Blondine und nimmt es gelassen: «Ich freue mich, nun auch Gitarre zu spielen.»

Ralph Hennecke