20. April 2005 15:51; Akt: 20.04.2005 15:55 Print

Velvet Revolver: Selbsthilfegruppe

Velvet Revolver setzen sich regelmässig zusammen um über Schwierigkeiten und Probleme der Bandmitglieder zu reden und so die Atmosphäre gesund zu halten.

Fehler gesehen?

Slash, Duff McKagan, Matt Sorum, Scott Weiland und Dave Kushner hatten in ihrer Vergangenheit alle mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen, und über die Streitereien in ihren früheren Bands wie Guns'n'Roses und Stone Temple Pilots ist ausgiebig berichtet worden.

Bassist McKagan: «Neulich Abend erst haben wir uns getroffen und über das Geschäft und die Band gesprochen. So nach dem Motto: 'Hat irgendwer mit jemandem ein Problem?' Wir haben uns beglückwünscht, dass wir so weit gekommen sind. Das war ein starkes Gefühl. Wir haben es nicht ausgesprochen, aber, na ja, wir sind froh, dass wir alle noch am Leben sind. Wir fünf könnten längst tot sein. Und wir sind nicht nur lebendig, sondern stärker als vor 20 Jahren. Das ist verdammt toll.»

(wenn)