27. Februar 2006 09:04; Akt: 27.02.2006 10:27 Print

Verklagt Eminem die US-Regierung?

Eminem könnte die US-Regierung verklagen, weil sie den Gefangenen im Camp X-Ray in Guantánamo Bay ohne Erlaubnis seine Songs vorspielt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Regisseur Michael Winterbottom hat bei seinen Recherchen für «The
Road To Guantánamo», der im Februar 2006 bei der Berlinale
mit dem Silbernen Bären für die beste Regie ausgezeichnet wurde,
entdeckt, dass die Insassen des berüchtigten Gefangenenlagers zur Strafe mit Eminems Musik beschallt werden. Dem Filmemacher zufolge sollte der Rapper das Militär wegen Urheberrechtsverletzung vor Gericht bringen.

Winterbottom, dessen Film von vier britischen Insassen im Camp X-Ray
handelt: «Offensichtlich wurde meist Musik von Eminem benutzt. Das hat
der Anwalt der Jungs, Clive Stafford Smith, gesagt. Er bereitet gerade
eine Klage gegen die Amerikaner vor, weil sie die Gefangenen in Guantánamo misshandeln. Eminem hätte gute Gründe die Regierung wegen Urheber-
rechtsverletzung zu verklagen.»

(wenn)