Vin Diesel verräts

23. Oktober 2019 16:40; Akt: 23.10.2019 17:08 Print

Cardi B schläft bei «Fast & Furious 9»-Dreh fast ein

Ganz beiläufig verkündet Superstar Vin Diesel, dass Rapperin Cardi B neu Teil eines der grössten Film-Franchises der Welt ist. Keanu Reeves sei ebenfalls im Gespräch.

Cardi B ist so müde von den «Fast 9»-Dreharbeiten, dass sie ein Pfusi machen will. (Video: Instagram/vindiesel)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Tag 86 hier auf dem Set von ‹Fast 9›», beginnt Vin Diesel (52) sein neustes Instagram-Video, «ich bin völlig fertig. Wir alle sind es, weil wir für diesen Film einfach alles gegeben haben.» Und neben ihm slangt es: «Ich bin müde. Und ich glaube, dass das der beste Teil der Reihe wird, ungelogen.»

Umfrage
Passt Cardi B in die «Fast & Furious»-Familie?

Die Stimme gehört Cardi B (27), die damit ohne spezielle Ankündigung offiziell für den nächsten Teil von «Fast & Furious» bestätigt wurde.

Über ihre Figur ist noch nichts bekannt, laut EW.com spielt die Erfolgsrapperin aber nur eine kleine Rolle. Nach «Hustlers» markiert «Fast & Furious 9» nun schon den zweiten Ausflug der New Yorkerin auf die Kinoleinwand.


«Hustlers» startet am 28. November in den Deutschschweizer Kinos. (Video: Impuls Pictures)

Zweimal Diesel im nächsten Jahr

«Es ist der letzte Drehtag im Vereinigten Königreich», fährt der sichtlich müde Diesel fort, «nur Liebe, immer.» Und Cardi spricht plötzlich so, wie sie (wahrscheinlich) mit ihrer Tochter Kulture (1) spricht: «Ich mache jetzt ein Pfusi. Das habe ich schon den ganzen Tag gesagt: Ich mache ein Pfusi.» Sehr zum Amüsement von Franchise-Urgestein Diesel.

«Fast & Furious 9» läuft am 21. Mai 2020 in der Deutschschweiz an. Vin Diesel kehrt drei Monate vorher schon in die Kinosäle zurück: Die Comicverfilmung «Bloodshot» ist ähnlich over the top wie die «Fast»-Reihe, nimmt sich aber offensichtlich wahnsinnig viel ernster:


Der erste Trailer zu «Bloodshot». Der Action-Streifen läuft am 20. Februar 2020 in den Deutschschweizer Kinos an. (Video: Sony Pictures)

Kommt Keanu nach Cardi B?

Und wenn wir schon bei «Fast & Furious»-Neuzugängen sind: Chris Morgan (52), langjähriger Drehbuchschreiber der Reihe, sagte gegenüber Screenrant.com, dass er Gespräche mit «John Wick»-Star Keanu Reeves (55) für eine potenzielle «Fast»-Rolle geführt hat.

«Am schwierigsten ist jeweils, Zeit für so einen Job zu finden und dann zusammen etwas zu schaffen, das sich richtig anfühlt», so Morgan, «es ist mir ganz klar ein grosses Bedürfnis, ihn an Bord dieses Franchises zu holen.»

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paul Walker Fan am 23.10.2019 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Von Paul zu Cardi?

    Schade was aus Fast and the Furious geworden ist. Ich vermisse die alten Filme Teil 1-4. was macht Cardi bei F&F... RIP Paul

  • PS;L am 23.10.2019 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Sie wäre das Zünglein auf der Wage, dass mich ganz auf weitere Filme dieser Reihe verzichten werde. Ich freue mich über kompetente Schauspieler - nicht über solche Modeerscheinungen!

  • Chris am 23.10.2019 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich auch:)

    Cool, ich schlafe auch jedes mal bei "Fast & Furious" im Kino ein!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roger Campos am 24.10.2019 10:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Conny S am 24.10.2019 09:21 Report Diesen Beitrag melden

    Im Kino schlafen

    Wahrscheinlich werden wir Kinobesucher auch während dem Film einschlafen. Irgendwann ist ein Thema doch zu Tode verfilmt oder man muss den Filmtitel ändern.

  • Bud S. am 24.10.2019 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht mehr interessant

    was hat so eine Person bitte in dem Franchise zu suchen? vor allen weil sie absolut kein Vorbild ist. in keiner Weise. Was soll man von ihr halten? beklaute als Halb-Prostituierte die Typen, sieht null natürlich aus, operiert und dazu noch ihre Gang Zugehörigkeit. F&F damit nun wirklich nicht mehr lohnenswert. holt immer mehr Z-Promis in die Serie und macht aus einen Film über street race nun einen Film über Menschen die Vin Diesel gerne hat und noch dazu mehr ein Agenten Film ist als ein Film wo es um illegale Strassenrennen geht. ich sag ja, nach Pauls Tod hätte man aifhören sollen. mit ihm starb auch die Serie.

  • Mustang am 24.10.2019 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    kein F&F-Fan mehr.

    Geldmacherei. Diese Filme sind nur noch peinlich. Der letzte gute F&F-Film war der 4. Der Rest dient um Kohle zu scheffeln. Schade.

  • Peter Pan am 23.10.2019 20:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Wäre da nicht die Geräuschkulisse würden wohl alle einschlafen