Passt wie A*** auf Eimer

28. Dezember 2011 16:55; Akt: 28.12.2011 16:58 Print

Warum Xenia Boxen-Mädchen werden muss

Schön und schlank sollen sie sein, die Frauen und Freundinnen der Formel-1-Piloten. Und wenn möglich als Model arbeiten. Da würde Xenia Tchoumitcheva doch bestens in die Reihe passen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem gemeinsamen Abend in einer Diskothek in Madrid soll es zwischen den beiden heftig geknistert haben. Doch was ist denn nun an den Turtel-Gerüchten um Fernando Alonso und Xenia Tchoumitcheva dran? Das weiss offenbar noch niemand so genau. Womöglich nicht einmal das Schweizer Model selbst.

Eines ist jedoch klar: Die schöne 24-Jährige würde bestens in die Gruppe der Rennfahrer-Freundinnen passen. Denn die ungeschriebene Regel besagt doch, dass Formel-1-Piloten grosse Schönheiten zu daten haben. Je blonder und schlanker, desto besser. Model-Freundinnen stehen in den Boxen besonders hoch im Kurs.

Und wenn wir uns die Gehaltsliste der Formel-1-Fahrer so ansehen, spricht für Xenia doch eigentlich nichts gegen eine Liaison mit dem Spanier. Und hübsch anzusehen ist der Fernando doch allemal.

(sim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andreas Bieri am 29.12.2011 07:24 Report Diesen Beitrag melden

    hübscher Name

    hiess das früher nicht "Boxen-Luder"? ;)

  • Greg am 28.12.2011 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weit hübscher 

    Xenia passt gar nicht dorthin! Sie ist wirklich viel hübscher als die aufgetakelten Mädels oder älteren Damen in der Galerie!

    einklappen einklappen
  • Nella Müller am 29.12.2011 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Billig

    Was man nicht alles macht, um im Gespräch zu bleiben, bzw. wieder ins Gespräch zu kommen! Billiger als als Boxen-Luder geht fast nicht!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans Meyer am 29.12.2011 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    um im Gespräch zu bleiben

    Ist hat erreicht was sie wollte, sich mehr oder weniger ausserhalb der Schweiz bekannt machen... wird sie wie Christina Surer machen ? Sich immer den richtigen Mann schnapen um ihre Karriere vorwärts zu treiben..

  • Nella Müller am 29.12.2011 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Billig

    Was man nicht alles macht, um im Gespräch zu bleiben, bzw. wieder ins Gespräch zu kommen! Billiger als als Boxen-Luder geht fast nicht!

  • Hans Meier am 29.12.2011 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Für die Karriere "alles"!

    Dass sich die Xenia so tief fallen lässt erstaunt mich überhaupt nicht! Für die Karriere macht sie doch "alles"!

  • Stephan B. am 29.12.2011 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Xenia T., überlegs Dir nomol...

    Xenia T., als Ein-Frau-Markenfirma kommts Du als F1-WM (Alonso -) Accessoire leider nicht weiter. Für die Männerwelt zuwenig "Boxen-Jordan" und für die Frauen sowieso tabu. Klar einwenig Presse, etwas youtube, das wars schon. Boxenluder ist vorerst ein low price label und eben kein Sprungbrett sondern ein effektiv temporärer Zustand - weil 'off the box' = vergessen ;o) NB: pool position von Ringier/Infront führen Dich nicht mehr im client line up...(s.Ankündigung per DEZ 2010!)

  • peter am 29.12.2011 07:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die ist doch billig

    sie ist kein vergleich zu alonsos ex.die hatte stiel und klaße.xenia wirkt einfach nur billig