«Feuchtgebiete»-Übersetzung

16. September 2008 14:04; Akt: 16.09.2008 14:30 Print

Was heisst «Muschipilzbefall» auf Englisch?

«Feuchtgebiete» ist über eine Million Mal über deutsche Ladentheken gegangen, doch die englische Übersetzung des Bestsellers sorgt wegen Worte wie «Kackhemmung» für neuartige Probleme - und rote Ohren ...

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Charlotte Roche hat ihr Buch «Feuchtgebiete» in Deutschland über eine Million Mal verkauft: Im April kommenden Jahres soll ihr Werk auf Englisch erscheinen (20 Minuten Online berichtete). Dort wird das Buch der 30-jährigen Autorin unter dem Titel «Wetlands» erscheinen, doch die Übersetzung des Titels war dabei noch das geringste Problem. Grössere Sorgen bereiteten die Wortkreationen der Deutsch-Britin, gestand der Übersetzer Tim Mohr dem deutschen Boulevardblatt «Bild».

Der New Yorker Redaktor des «Playboy», der sechs Jahre lang in Berlin gelebt hat, ist nun mit der ersten Version von «Wetlands» fertig. Was etwa heisst «Kackhemmung» auf Englisch? Der 38-jährige Mohr übersetzt es mit «log jam» - Stuhlgangsstau. «Kackwurst» wird zu «log of crap». «Die direkte Übersetzung wäre `crap sausage´ gewesen. Aber das würden Engländer nie sagen», so Mohr in «Bild».

«Kackeschwitze» - ein Wort, bei dem man schon im Deutschen über die Bedeutung sinnieren muss - wird zu «ass piss». «Ich habe festgestellt, dass manche Frauen diesen Begriff untereinander benutzen», sagt Mohr. Welche Damen der wohl beim Gespräch belauscht? Und wo wir gerade beim anderen Geschlechtsteil sind: Das für die Vagina benutzte Wort «Perlenrüssel» wird zu «snail tail», was soviel wie Schneckenschwanz bedeutet. «Klingt gut und ist ein schönes Bild für die Klitoris», meint Mohr.

Für rote Ohren könnte auch die Übersetzung des Begriffes «sich auslecken lassen» sorgen. Hier entschied sich Tim Mohr für die Redewendung «to eat someone out»: «Sehr vulgär für Oralverkehr, meist nur von Männern benutzt. Frauen sagen eher: `to go down on someone´ - also vor jemandem auf die Knie gehen.» «Noch nicht ganz glücklich» ist der Amerikaner mit dem Wort «pussy infection» für «Muschipilzbefall»: «Ich denke noch über einen Begriff nach, wo Fungus – Pilz vorkommt», gab er in «Bild» Einblick in seine Gedanken.