Pause auf unbestimmte Zeit

02. Oktober 2019 09:15; Akt: 02.10.2019 12:00 Print

Kylie Jenner und Travis Scott trennen sich

Nach zwei Jahren Beziehung gehen Selfmade-Milliardärin Kylie Jenner und Rapper Travis Scott getrennte Wege. Zumindest vorübergehend.

Bildstrecke im Grossformat »
Ende August sind Kylie Jenner (22) und Travis Scott (28) zum letzten Mal gemeinsam bei einem Event erschienen (Megabonus: mit Tochter Stormi). Sie feierten in Los Angeles die Premiere von Travis' Netlifx-Doku «Look Mom I Can Fly». Dabei zeigte sich da Paar noch recht verkuschelt. Anfang September promoteten sie auf ihren Insta-Kanälen noch das gemeinsame Shooting für den «Playboy». Kylie postete dieses Foto. Travis entschied sich für ein Schwarzweissbild. Es sind die aktuell letzten gemeinsamen Fotos auf ihren Instagram-Accounts. Im August reisten die beiden mit Freunden und Familie durch Italien. Gemeinsame Fotos haben sie in der Zeit nicht geteilt, es kursierten aber viele Papararazzi-Pärlibilder. In einem Ferien-Best-of-Video ist zudem dieser innige Moment zwischen den beiden zu sehen. Kennengelernt haben sich Kylie und Travis am Coachella-Festival im April 2017. Der erste öffentliche Auftritt war im gleichen Monat bei einem Basketballspiel. Nur zehn Monate später, im Februar 2018, kam die gemeinsame Tochter Stormi zur Welt, was Kylie in einer Youtube-Mini-Doku verkündete. Zwei Jahre lang feierten die beiden ihre Beziehung – gerne auch auf Social Media, wie in diesem Sommerferien-Post von 2018. Auch zu den wichtigsten Events gingen sie zusammen – hier sind sie bei den Grammys im Februar 2019. Kylie hat sich noch nicht zur Trennung geäussert. Auf ihren neusten Insta-Posts zeigt sie sich superglamourös im Goldkleid auf Justin (25) und Hailey Biebers (22) Hochzeit. In einem Video-Interview mit «GQ» verrieten die beiden im Sommer 2018 einige Facts über ihre Beziehung. Während sich Kylie Jenner die ständige Aufmerksamkeit der Medien gewohnt ist, tut sich Travis Scott eher schwer damit. «Meine Familie kennt es nicht anders. Es kümmert uns nicht, weil in ein paar Tagen sowieso Gras über alles wächst», sagt Kylie im Interview mit der «GQ». Travis werde hingegen schnell wütend und möge die Aufmerksamkeit nicht. «Er nimmt sie einfach in Kauf, weil wir uns lieben und eine Familie sind.» Den Name Stormi war Travis alleinige Idee. Wieso er den Namen ausgewählt hat, verrät er zwar nicht, doch es scheint ihm sehr wichtig zu sein, dass er für die Namensgebung verantwortlich ist: «Lasst uns das ja nicht durcheinanderbringen! Das war ich.» Spitznamen haben hingegen beide ihrer Tochter gegeben. Sie nennen Stormi zum Beispiel Peanut, Burrito oder Storm Storm. Als sich das Paar kennenlernte, dachte Kylie zuerst, Travis möge sie nicht. «Bevor ich wusste, dass er einfach sehr reserviert ist, haben wir nie miteinander gesprochen», erklärt sie. Wo und wann sie sich zum ersten Mal trafen, wissen aber beide nicht mehr. «Ich glaube, wir hatten einfach gemeinsame Freunde.» Travis hat überhaupt keine Ahnung, wie Kylies vier Hunde heissen. Er denkt im Interview angestrengt nach und rät: «Lady? Oder Pretty?» Kylie ist entsetzt. Die beiden älteren Hunde heissen Norman (l.) und Bambi, ihre beiden Welpen tragen die Namen Rosey und Harley. Wie lange braucht Kylie eigentlich im Bad? Viel zu lange, findet Travis: «Zwei Stunden!» «Zwei Stunden? Es fühlt sich für dich vielleicht wie zwei Stunden an», antwortet Kylie perplex. Doch Travis versichert, dass es tatsächlich zwei Stunden sind. «Wenn ich etwas unternehmen will, muss ich ihr weit vorher Bescheid sagen. Sonst klappt das nicht.» Beide haben sich noch nie darüber Gedanken gemacht, wie viele Tattoos der andere hat. Vier von Kylies Tätowierungen kann Travis benennen, doch sie hat noch ein fünftes, das er scheinbar noch nie bemerkt hat (es ist an ihrem Arm). Travis wehrt sich: «Weisst du, wie viele ich habe?» Sie verneint. «Siehst du!» Bei Travis könnte das Zählen aber auch etwas länger dauern. Erdnussbutter- und Konfitüre-Sandwiches findet Travis das Beste, was Kylie zum Essen zubereitet. Obwohl ein Sandwich nicht langes Kochen voraussetzt. Dieses Gericht, das ausserhalb der USA wohl mehrheitlich auf Unverständnis stösst, isst das Paar jeden Abend vor dem Schlafengehen. «Ich könnte ein Youtube-Video zum Rezept machen», sinniert Kylie. «Nein! Ich liebe euch alle, aber das Rezept bleibt geheim», antwortet Travis bestimmt. Es ist durchaus möglich, dass Kylie schon in der ersten Liebesnacht mit Travis schwanger wurde. Wann auch immer die war, sie muss kurz nach dem Kennenlernen stattgefunden haben. Denn Stormi kam 41 Wochen nach dem ersten Treffen ihrer Eltern am Coachella (April 2017) zur Welt. Eine Schwangerschaft dauert bei normalem Verlauf 40 Wochen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erst vor Kurzem posierten sie schwer verliebt für das Cover des US-Magazins «Playboy», zeigten sich Ende August sogar noch überglücklich an der Premiere des Netflix-Dokumentarfilms des Rappers «Look Mom I Can Fly» in Los Angeles.

Umfrage
Was denkst du: Kommen Kylie Jenner und Travis Scott wieder zusammen?

Jetzt sollen sich Kylie Jenner (22) und Travis Scott (28) getrennt haben – für eine unbestimmte Zeit.

Aufgrund ständiger Streitereien und Vertrauensproblemen soll sich das Paar, das gemeinsam die einjährige Tochter Stormi hat, eine Auszeit voneinander nehmen. Das berichtet das Promi-Portal TMZ.com.

Räumliche Trennung, geteiltes Sorgerecht

Sie hätten versucht, an ihren Problemen zu arbeiten, vor einigen Wochen sollen sich Kylie und Travis aber dann zu diesem Schritt entschieden haben. Ein Insider berichtet zudem Eonline.com, dass es «keine offizielle Trennung» sei. «Sie haben einander diesen Monat noch gesehen», heisst es.

Eine räumliche Trennung sei aktuell einfach das Beste für ihre Beziehung: «Travis wohnt in seinem Haus in Beverly Hills und Kylie hat ihm erlaubt, Stormi zu sehen. Sie würde ihm das niemals wegnehmen.»

Ohne Travis auf der Bieber-Hochzeit

Die beiden wollen nach Angaben von TMZ.com ihre Tochter weiterhin gemeinsam erziehen. Das Sorgerecht solle gemäss «The Blast» aufgeteilt werden, sollte es tatsächlich zu einer endgültigen Trennung kommen.

Am Wochenende war Kylie bereits allein mit ihrer Tochter auf der Hochzeit von Justin (25) und Hailey Bieber (22) zu Gast. Wie Fotos und Videos zeigen, scheint die Beauty-Unternehmerin mit ihrer Halbschwester Kim Kardashian (38) und ihrem guten Freund Jaden Smith (21) eine gute Zeit gehabt zu haben.

Seit 2017 offiziell ein Paar

Im April 2017 turtelten Kylie und Travis erstmals öffentlich beim Coachella-Festival. Nur wenige Monate danach wurde der Reality-Star schwanger und brachte im Februar 2018 Stormi zur Welt.

(kao/fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • notes713 am 02.10.2019 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich verstehen

    Wer will schon so ein Typ mit einer solchen Frisur!

    einklappen einklappen
  • Langweilig,ch am 02.10.2019 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Kim?

    Es war Kendall Jenner aber ja - Kim ist auch o.k X-)

    einklappen einklappen
  • Thurborusse am 02.10.2019 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2 Jahre?

    Man, dass war ja überfällig.

Die neusten Leser-Kommentare

  • für immer verloren am 02.10.2019 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ob Elter wissen,

    dass sie einem Kind das wesentliche nehmen, nämlich das Urvertrauen. Keine materiellen Geschenke können das fehlende Urvertrauen kompensieren.

  • EMMM am 02.10.2019 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was mich Wundert

    Sie sind gerade mal 2 Jahre zusammen, haben ein Kind, und denken über eine Trennung nach. Eine beziehung die längst überfällig war. Aber naja, die neue Generation Heiraten schon nach der ersten begegnung.

  • anni am 02.10.2019 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neeiiin...

    Schockierende Neuigkeit und völlig unerwartet !?

  • Dani am 02.10.2019 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Und sas wichtigste:

    Armes Kind. Ich bin so dankbar dafür, dass meine Eltern immer zusammengeblieben sind.

  • Rodney McKay am 02.10.2019 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Sich trennende Eltern und die Wirkung

    Für Kinder selber ist es immer der Horror wenn Eltern nicht zusammenbleiben und/oder sich scheiden. Solch einen Talgen bringt man nie mehr weg. Ein Kind möchte die 100% Unfehlbarkeit/Reinheit haben, wenn es um seine Eltern geht (Die Mutter und der Vater natürlicherweise...alles andere eh fake wie Kylie)...

    • Anonym am 02.10.2019 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rodney McKay

      Für Kinder ist es mehr Horror, Eltern zu haben die nicht glücklich sind miteinander.

    einklappen einklappen