US-Regierung

31. Juli 2019 02:48; Akt: 31.07.2019 04:23 Print

Geiselnahme-Experte soll A$AP Rocky helfen

Der US-Rapper A$AP Rocky sitzt in Schweden immer noch in Haft. Die Regierung von Donald Trump erhöht nun den Druck.

Vor einem Monat wurde Rapper A$AP Rocky nach einer Schlägerei festgenommen. (VIdeo: 20 Minuten/Instagram/Wibbitz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Fall des inhaftierten Rappers A$AP Rocky hat die US-Regierung einen ranghohen Experten für Geiselnahmen nach Schweden geschickt. Botschafter Robert O'Brien reise auf Verlangen des Weissen Hauses, erklärte am Dienstag eine Sprecherin des Aussenministeriums.

Die schwedische Nachrichtenagentur TT hatte zuvor berichtet, O'Brien habe dem Auftakt der Gerichtsverhandlung in Stockholm beigewohnt. Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, kommentierte O'Briens Einsatz auf Twitter mit den Worten «der Druck steigt».

Der Fall hat international grosse Aufmerksamkeit erregt, weil sich US-Präsident Donald Trump mehrfach für den Rapper eingesetzt hat. In einem Telefonat mit Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven etwa forderte Trump die Freilassung des 30-Jährigen, der mit bürgerlichem Namen Rakim Mayers heisst.

Unterstützung im Ausland

Botschafter O'Brien ist Sondergesandter des US-Präsidenten für Geiselnahmen, wie es auf der Webseite des Aussenministeriums heisst. Die Sprecherin des Ministeriums nannte keine Einzelheiten zu O'Briens Mission. Sie erklärte aber, die Unterstützung im Ausland festgenommener US-Bürger sei «eine der wichtigsten Aufgaben des Aussenministeriums und der US-Botschaften im Ausland».

A$AP Rocky und zwei seiner Begleiter sollen Ende Juni in der schwedischen Hauptstadt einen 19-jährigen Mann zusammengeschlagen haben. Der Anwalt des Rappers wies jede Strafschuld zurück und erklärte, sein Mandant habe in Notwehr gehandelt. Für das Verfahren wegen Körperverletzung hat das Gericht drei Tage angesetzt.

(chk/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tobias am 31.07.2019 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Danke Schweden

    Was ist mit den Amerikanern los? Nur weil er ein "Promi" ist, werden jegliche Ressourcen eingesetzt, damit er nach Inhaftierung, auf Grund von Körperverletzung, freigelassen wird? Sonst gehts noch? Danke an die schwedische Regierung, dass dieses Vorgehen absolut abgelehnt wird!

  • Scrat am 31.07.2019 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Armselig

    Geiselnahme? Der Typ ist mit dem Gesetz in Konflikt geraten und wartet nun auf sein Urteil, wie auch immer das ausfallen wird in einem Staat mit funktionierendem Rechtssystem. Aber anstatt sich wirklichen Problemen zu widmen und z.B. der notleidenden Bevölkerung (z.B. im angeblichen "Shithole" Baltimore) zu helfen, biedert sich der Präsident lieber bei Stars & Sternchen an. Wie kläglich ist den das?

  • Peter Peter am 31.07.2019 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Warum dieses Drama?

    Wenn er unschuldig sein sollte, kommt er nach dem Prozess frei. Ansonsten ist er ein Verbrecher wie jeder andere Gewalttäter auch. Berühmter Rapper hin oder her...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bruno Stettler am 31.07.2019 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Donald

    Guantanamo liegt nicht in Schweden. Ein Rechtsstaat nimmt keine Geiseln.

  • Mr. CH am 31.07.2019 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    huuuuch....

    Hinter dieser Geschichte muss doch mehr stehen. Wegen einer Schlägerei solche Probleme? O.o

  • Der Wärter am 31.07.2019 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Oller alter Trampel

    Und wann folgen Wirtschaftssanktionen ?

  • Lucy am 31.07.2019 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber Schuld

    Soll halt keine Schlägerei anfangen. Wenn er so berühmt ist sollte er mit dem Nachlaufen von ein paar Fans umgehen können ohne sich gleich bedroht zu fühlen. Wieder so ein Warmduscher der glaubt die ganze Welt hat auf ihn gewartet. Sweden send him back zu his country with all those criminals and dictators, back to the USA

  • Peter Peter am 31.07.2019 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Warum dieses Drama?

    Wenn er unschuldig sein sollte, kommt er nach dem Prozess frei. Ansonsten ist er ein Verbrecher wie jeder andere Gewalttäter auch. Berühmter Rapper hin oder her...