Amy Ausgebuht

19. Juni 2011 14:04; Akt: 19.06.2011 14:55 Print

Winehouse, geh nach Hause!

Soulsängerin Amy Winehouse ist zum Start ihrer Europatournee in Belgrad ausgepfiffen worden. Serbische Medien beschrieben den Auftritt als «Katastrophe». Kein gutes Omen für die Schweiz-Gigs.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Auftakt zu ihrer Europa-Tournee zeigte sich Amy Winehouse in alt bekannter – schlechter – Form: Die Sängerin kam eine Stunde zu spät zu ihrem Auftritt in Belgrad, stolperte dann auf die Bühne und trug ihre Songs unmotiviert vor. Zeitweise verschwand Winehouse von der Bühne und überliess es ihrer Band, das Publikum zu unterhalten. Die 20 000 Zuschauer reagierten verärgert und buhten die Sängerin aus.

Die Eintrittskarten kosteten umgerechnet fast 49 Franken, ein hoher Preis in einem Land, in dem der monatliche Durchschnittslohn bei etwa 365 Franken liegt. Winehouse («Rehab») verbrachte erst kürzlich wieder eine Woche in einem Entzugsprogramm.

Ihr Album «Back to Black» von 2006 gewann fünf Grammys. Später machte sie allerdings mehr mit Drogenvergehen als mit ihrer Musik auf sich aufmerksam. Am 15. Juli wird die Sängerin in Locarno am Moon and Stars erwartet, am 23. Juli am Paléo Festival in Nyon.

(sda/sei)