Gespräch geleakt

23. März 2020 04:54; Akt: 23.03.2020 10:43 Print

Streit mit Taylor Swift – Video belastet Kanye

Der Streit zwischen Taylor Swift und Kanye West geht in die nächste Runde. Jetzt ist das ganze Telefongespräch aus dem Jahr 2016 zwischen den beiden geleakt worden.

Bildstrecke im Grossformat »
In einem aktuell kursierenden Video ist zu sehen, wie Rapstar Kanye West sich angeblich mit Taylor Swift drüber unterhält, welche Lyrics in sein 2016 veröffentlichtes Lied «Famous» aufgenommen werden. Man sieht Kanye West mit dunkler Mütze und Bling-Bling-Ketten am Telefon. Die Lyrics, die am es am Ende in den Text schaffen sind: «Ich habe das Gefühl, Taylor und ich haben vielleicht noch Sex. Warum? Ich habe diese Schlampe berühmt gemacht.» Diese Zeilen beziehen sich auf den Moment, in dem Kanye West 2009 an den MTV Music Awards auf die Bühne springt, das Mikrofon ergreift und erklärt, dass seiner Meinung nach Beyoncé den Award hätte gewinnen sollen. Seither herrscht dicke Luft zwischen den beiden Superstars. Auch Kanyes Frau Kim Kardashian hat sich in de Beef eingemischt. Hier sieht man die drei an den MTV Awards 2015. Kim Kardashian postete 2016 bereits einen Teil des Gesprächs, weswegen Taylor viel Gegenwind in den sozialen Netzwerken bekam. Ausserdem nannte Kim Taylor eine falsche Schlange, weil sie Lügen verbreiten würde. MTV Awards 2016: Der notorische Stänkerer Kanye West nutzte die Showbühne wieder mal für eine wirre Ansprache. In kaum zusammenhängenden Sätzen verglich er sich mit Walt Disney und Steve Jobs, sprach über Armut und Schiessereien und teilte wieder gegen Taylor Swift aus. Zudem lieferte er die Erklärung zu seinem kontroversen «Famous»-Video: «Es ist ein Ausdruck des Jetzt, von Ruhm heutzutage.» Zuvor hatte Kanye aber einen Rückschlag zu verdauen: Er verlor im Kampf ums Video des Jahres gegen Beyoncé. Zum Glück war Ehefrau Kim Kardashian da, um ihm etwas Halt zu geben. Kanye sagte: «Es ist okay, ich will ja immer, dass Beyoncé gewinnt.» Durch Kanyes Verhalten an den MTV Music Awards 2009 hat aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, weil sie das Gefühl hatte, die Buhrufe nach Kanyes Aktion seien gegen sie gerichtet gewesen. Das erzählt sie in ihrer kürzlich veröffentlichten Netflix-Dokumentation «Miss Americana». Die 30-Jährige hat sich noch nicht zum geleakten Gespräch geäussert. Während der #KanyeWestIsOverParty auf Twitter trendet, postet Kanyes Frau Kim Karadashian ein Bild mit ihrem Baby Saint auf Instagram.

Fehler gesehen?

Seit kurzer Zeit kursiert ein Video, das Kanye West (42) anscheinend 2016 während eines Telefonats mit Taylor Swift (30) zeigt. Dieses soll beweisen, dass Swift nicht im Voraus wusste, dass West sie in seinem Lied «Famous» als «Bitch» bezeichnen würde.

Die Vorgeschichte: 2016 veröffentlichte Kanye West seine Single «Famous», in der er Taylor Swift beleidigt. Die Lyrics: «Ich habe das Gefühl, Taylor und ich haben vielleicht noch Sex. Warum? Ich habe diese Schlampe berühmt gemacht.»

Diese Textzeilen beziehen sich auf den Moment bei den MTV Music Awards 2009, als Kanye West bei der Verleihung des Preises für das beste Video Taylors Dankesrede crashte, um klar zu machen, dass seiner Meinung nach Beyoncé den Award verdient hätte.


(Quelle: Youtube/DAMN. BE #reputation)

Taylor äusserte sich zu den Lyrics und deklarierte sie wenig überraschend als respektlos. Kanye wiederum rechtfertigte sich, indem er verriet, dass er sie vorher angerufen habe, um sich die Zustimmung zu den Zeilen zu holen.

Kim Kardashian mischt sich ein

Taylor Swift bestritt den Anruf zwar nie, doch behauptete, von der letzten Zeile («Ich habe diese Schlampe berühmt gemacht») nichts gewusst zu haben. Dann mischte sich auch Kanyes Frau Kim Kardashian (39) ein.

Sie postete einen Ausschnitt des Telefongesprächs auf Snapchat, in dem Taylor mit dem Lied einverstanden gewesen zu sein scheint. Danach war der Ärger auf Social Media gegen Taylor Swift so gross, dass sie sich vorübergehend von den Plattformen zurückzog.

Was wird im Gespräch gesagt?

Heute, vier Jahre später, wirft das Video des geleakten Telefonats ein neues Licht auf die Situation. Denn während des gesamten Gesprächs wird Taylor nicht gefragt, ob die «Bitch»-Zeile auch für sie in Ordnung ist. Im Clip ist zu sehen, wie Kanye sich darum drückt, die Zeile wirklich auszusprechen. Er redet nur davon, wie «umstritten» sie ist.

Wer das Video veröffentlicht hat, ist momentan nicht bekannt. Taylors Fans haben aber den neuen Hashtag #KanyeWestIsOverParty ins Leben gerufen, der auf Twitter trendet – und mit dem sie Kanye für sein Vorgehen kritisieren. Kanyes Antwort dürfte nicht zu lange auf sich warten lassen.

Hier das gesamte Gespräch.


(Quelle:Twitter/SWIFTIES)

(kro)