Patrizia Laeri

20. Juni 2011 00:00; Akt: 19.06.2011 20:00 Print

«Abenteuerlustiges Kind»

Patrizia Laeri bereiste zwei Wochen das abgeschottete Nordkorea. Nun läuft bei «10vor10» der erste Teil einer Reportage.

Fehler gesehen?

Heute Abend läuft bei «10 vor 10» die erste Folge einer fünfteiligen Reportage aus Nordkorea. Zwei Wochen lang bereiste Reporterin Patrizia Laeri (34) das abgeschottete kommunistische Land. «In Gefahr waren wir nie», erzählt sie. Auch um ihr ­ungeborenes Kind machte sich Laeri keine Sorgen: «Ich hatte das Okay meiner Ärztin, musste nur beim Essen etwas aufpassen. Körperlich anstrengend war die ­Reise ja nicht.» Der psychologische Druck jedoch war enorm: «Uns wurde quasi gesagt, dass wir das Leben unserer Kontaktpersonen in der Hand haben.» In vier Monaten wird Laeri die Verantwortung für ihr erstes Kind tragen. «Das ist das grösste Abenteuer überhaupt», sagt die risikofreudige Journalistin. Auch als Mutter möchte sie weiterhin die Welt erkunden: «Darum hoffe ich, dass auch mein Kind abenteuerlustig wird», so Laeri lachend.

(sei/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.