Loco Escrito über seine Jobs

04. Februar 2020 04:59; Akt: 04.02.2020 04:59 Print

«Ich habe mein Geld als Dealer verdient»

Musiker Loco Escrito (29) verrät im Interview, mit welchen fünf Jobs er sein Geld verdient hat, bevor er von der Musik leben konnte. Er arbeitete schon auf dem Bau und im Callcenter.

Im Video erfährst du, wie alt der Schweizer Musiker mit kolumbianischen Wurzeln werden möchte – und ob ihm aktuell etwas zum Glück fehlt. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Loco, wie hast du dein erstes Geld verdient?
In der Primarschule habe ich meinen Klassenkollegen Bonbons verkauft – ich habe schon immer gern geschäftet. Meinen ersten richtigen Lohn habe ich mit Schulhausputzen verdient, da war ich etwa 13.

Umfrage
Hast du auch schon in mehreren Branchen gearbeitet?

Und wie gings von da an weiter?
Ich habe die Handelsmittelschule absolviert und anschliessend eineinhalb Jahre als Buchhalter gearbeitet. Ich habe aber auch schon auf dem Bau, im Callcenter und als Dealer mein Geld verdient. Und ich war Verkäufer in einem Fitnessladen.

Du hast gedealt?
Ja, ich habe ab und zu Gras verkauft. Nach meinem schweren Motorradunfall 2015 auch öfter, weil das Geld, das ich von meiner Unfallversicherung monatlich bekommen hatte, schlicht zu wenig war zum Leben. Das ging aber nicht gut aus.

Was ist passiert?
Ein Freund von mir hat mich bestohlen. Er hat unser ganzes Gras geklaut und ist damit abgehauen. Ich denke, das war die Retourkutsche für das Dealen. Als alles weg war, habe ich damit aufgehört.

Wo hast du am besten verdient? Wo am schlechtesten?
Am besten auf dem Bau, am schlechtesten im Callcenter. Die Arbeitsbedingungen im Callcenter waren schwierig: Ich konnte Kunden in fünf Sprachen beraten und hatte trotzdem einen miserablen Lohn.

Bei welchem Job bist du am liebsten zur Arbeit gegangen?
Definitiv auf dem Bau. Ich war der Handlanger und musste sperrige Dinge schleppen. Die anderen nannten mich den kolumbianischen Sherpa, weil ich selten Pause gemacht habe und viel tragen konnte. Ich arbeite gerne körperlich.

Seit wann kannst du eigentlich richtig von der Musik leben?
Richtig sorgenfrei seit 2018. Zuvor kam zwar auch schon einiges rein, aber zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, wie das langfristig funktionieren wird. Seit meinem Töffunfall hatte ich aber das Vertrauen, dass ich es mit der Musik schaffen werde – obwohl viele in meinem Umfeld eine andere Meinung hatten.

Dann kommst du jetzt finanziell gut über die Runden?
Meine Schwester übernimmt meine Buchhaltung. Meinen genauen Kontostand kenne ich nicht, aber es kommt immer genug rein, damit wir weiterinvestieren können. Ich bin froh, dass der Erfolg erst jetzt gekommen ist. Jetzt bin ich genug vernünftig, um mit dem Geld richtig umgehen zu können.

Hast du ein finanzielles Ziel, das du erreichen willst?
Früher hätte ich nicht im Traum daran gedacht, einmal so viel zu verdienen, wie ich es im Moment gerade tue. Ich will aber noch viel mehr – und zwar Erfolg, nicht Geld. Wir wollen eines Tages weltweit zu den Grössten im Latin-Business gehören.

Gerade ist dein neues Album «Estoy bien» erschienen. Worauf bist du besonders stolz?
Es ist extrem emotional. Ich singe von vielen Themen, mit denen ich mich bis vor einem Jahr noch nicht an die Öffentlichkeit getraut hätte. Zum Beispiel von der Zeit, in der ich viele Frauen hatte, mich aber trotzdem sehr einsam fühlte.

Im Video oben erfährst du, wie alt Loco werden möchte – und wen er liebt.

(mim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erik am 04.02.2020 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    ncnc

    Hobbygängster haha

    einklappen einklappen
  • Rolf am 04.02.2020 05:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Zuviel Information. Man muss nicht alles wissen.

  • Pablo Anderbar am 04.02.2020 07:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Vorbild sondergleichen

    Von verdient zu sprechen, wenn er gedealt hat..

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anonym am 04.02.2020 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja ja...

    Viel heisse Luft und Show, um im Thema zu bleiben.

  • Zurigi am 04.02.2020 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Ein Buchhalter der Kanabis verkauft hat. Für mich ab haute El Capo Escrito. Was ist das nächste? Überdosis Haribo?

  • PhilippGlanzmann am 04.02.2020 19:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wieviel

    Wann und wieviel hat er gedealt ich muss das wissen damit ich eine Klage einleiten kann

  • PhilippGlanzmann am 04.02.2020 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    Dicke hose

    Er macht eine auf dicke Hose aber er hat die Hosen voll

  • Yasmin oguz am 04.02.2020 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    loco escrito

    Komisch, das die, die selber nix auf die Reihe kriegen, immer über andere herziehen müssen. Bei den meisten Frauen unter euch, schreit es förmlich, ich konnte nicht bei ihm landen, also ziehen wir mal über ihn her. Einfach nur arm und peinlich es herrscht Meinungsfreiheit, ganz klar, aber man muss nicht gleich beleidigend werden. Dazu habt ihr kein Recht. Wenn ihr ihn nicht gut findet, behaltet das doch einfach für euch!