Haustiere von Schweizer Promis

29. März 2017 05:51; Akt: 29.03.2017 05:51 Print

«Der beste Ort der Welt ist an der Brust von Mami»

Für ihre berühmten Frauchen und Herrchen sind sie die Stars: Auf Instagram feiern DJ Antoine, Christa Rigozzi und Vujo Gavric die Liebe zu ihren Haustieren.

Bildstrecke im Grossformat »
Willkommen zum grossen Promi-Tierli-Instagram-Check. Wir beginnen in der Romandie bei , Miss Schweiz 2014, und ihrem Mops. Der lässt sich praktischerweise in der Latzhose rumtragen, damit sein Frauchen beide Hände zum Shoppen frei hat. Der Hund heisst übrigens stark. Natürlich kennt sich Dolce auch mit Snapchat-tauglichen Posen aus. Dolce offenbart immer wieder menschliche Züge: Wie er hier am Laptop sitzt – fast hätten wir ihn für einen Bürokollegen von uns gehalten. Als Dolce noch kleiner war, verbrachte er auch gern Zeit auf dem Spielplatz, im sicheren Ritiseili. Die Ähnlichkeit zwischen Dolce und der Plüschfigur aus dem «Pets»-Film ist frappant. Vor kurzem hat der kleine Hund auch ein echtes Gspänli erhalten – eine Katze, die auf den Namen Pablo hört und einer sichtlich besonderen Rasse angehört. Na, wer ist denn das Frauchen von dieser Tiger-Katze? Sie erahnen es womöglich am Lifestyle-Produkt, das hier ziemlich prominent im Bild ist: Es handelt sich um Fitnessmodel , im Arm hält sie vegane Mandel-Butter – und ihre Schmusekatze. Deren Name: , was noch ausbaufähig wäre. Bloss: Luna ist schon sehr alt, 18 Jahre, um genau zu sein. Sie vergesse manchmal, dass sie eben erst gegessen habe, und fordere dann miauend noch einmal Nahrung, sagt Anja. «Der beste Ort der Welt ist an der Brust von Mami», heisst es neben diesem Bild. Luna wirkt für ihr Alter jedenfalls ganz schön aufgeweckt. Aber auch auf der Rückseite von Anja gefällt es Luna. Wenn Anja krank ist, passt Luna auf sie auf. Daneben fungiert sie als «CEO of Chatzechischtli, Foodlover und Fashionblogger», wie auf ihrem Instagram steht. Sie sehen im Bett. Bevor Sohn Louie Ende Februar zur Welt kam, war der Hund noch erste Kuschel-Wahl. Der Name dieses schmusefreudigen, sechs Jahre alten Terrier-Mischlings ist . Auf @benjivid folgen ihm 151 Menschen. VID steht übrigens für «Very Important Dog». Benji kommt neben dem Schmusen aber auch viel an die frische Luft. Er scheint Action zu mögen, sei es beim Joggen mit Papa Rafa ... ... oder im Gebirge mit Mama Mimi. Ungestört zu chillen scheint für Benji nicht drinzuliegen. Was für ein Charaktergesicht, der Benji! Gehts noch flauschiger? Hier kuschelt . Da wäre der Pelz am Kragen doch eigentlich gar nicht mehr nötig. Schnurrli ist der Star unter den Schweizer Haustier-Instagrammern: @schnurrliofficial hat über . Wenn Herrchen gerade keine Zeit hat, müssen halt ein paar Stoff-Bags fürs Wonnegefühl sorgen. Schnurrli hängt natürlich auch im Studio mit rum, wenn der Hit-DJ-Papa mit Kollegen neue Songs produziert. Wenn Tennis im Fernsehen läuft, ist Schnurrli an vorderster Stubenfront in der Casa Konrad. Hier versucht er gerade, eine Vorhand von Novak Djokovic zu erhaschen. Und in solchen Momenten dürfte Antoine das Herz aufgehen: Seine Liebsten, vereint in seligem Schlummerschlaf. Model liebt Tiere innig – sie ist konsequenterweise Veganerin. Weil sie aber an «mindestens 340 von 365 Tagen» in der Welt rumjettet, kommt sie nur im Elternhaus zu Schmusezeit mit den Hunden. Und dafür nimmt sich Anja dann richtig viel Zeit. «Sie haben mich akzeptiert», schreibt Anja zu diesem Bild. Wir sehens. Setzen wir die Hunde-knutsch-Reihe gleich fort: mit ins Bett ... ... und wird mit Küsschen eingedeckt, wann immer sich die Gelegenheit bietet. an Weihnachten, zum Beispiel. Oder bei einem gemütlichen Sofa-Abend vor dem Kamin. Rigozzi und Joker – eine Symbiose. Model : #WahreLiebesgeschichte, schreibt Ronja dazu. Auf diesem Selfie ist Ronja zwar nicht mit Rusty zu sehen. Aber es beweist: Es braucht nur etwas Sonne und einen Hund, um glücklich und entspannt zu sein. ist stolzes Herrchen einer schwarzen französischen Bulldogge. Und sie schaut total zu ihm hoch. Der Name des Hundchens: Mamba. Es ist ein Er (wie man sehen kann). «Hot dogs» lautet denn auch Vujos passender Kommentar zu diesem Bild. Erinnern Sie sich an Dolce eingangs der Bildstrecke? Auch Mamba muss im Office ran. Wobei er vielleicht auch einfach am Gamen oder Youtube-Filmchen-Schauen ist. Manchmal muss Mamba auch für ein Fan-Selfie herhalten, wie hier mit Bendrit. Kaffee zum Zmorge? Mamba ist – ganz wie sein Herrchen – ein kleiner Rebell. Und natürlich ist auch Mambas Kau-Knochen super abgespacet. Nach dieser Ladung Jöh-Bilder: Welches Promi-Haustier finden Sie besonders süss? Stimmen Sie ab.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zuhause, fernab vom gleissenden Rampenlicht, sind auch Stars nur Menschen und total verschossen in ihre kleinen besten Freunde, wie sie online beweisen: Benji, der Hund von Mimi Jäger und Rafael Beutl, ist ein «Very Important Dog» mit eigenem Instagram-Account. DJ Antoines Tigerkatze Schnurrli ist ebenfalls «officially» auf Social Media. Und Vujo Gavric lädt regelmässig Liebeserklärungen an seine Bulldogge Mamba in seinen Insta-Storys hoch.

Umfrage
Welches Promi-Haustier finden Sie besonders süss?
13 %
17 %
3 %
13 %
5 %
8 %
17 %
9 %
15 %
Insgesamt 379 Teilnehmer

In der Bildstrecke zeigen wir Ihnen, was die Tiere mit ihren prominenten Besitzern so erleben und erdulden. Welchen Promi-Knuffel finden Sie besonders süss? Stimmen Sie ab.

Hier schon mal ein Schmuse-Video mit Herrchen Antoine von Schnurrlis Instagram, um in angebrachte Jöh-Stimmung zu kommen.

Woke up like this!! :) Noch so müde von Gestern! Du? #schnurrli @djantoineofficial

Ein Beitrag geteilt von Schnurrliofficial (@schnurrliofficial) am


Auch einen hohem Süssfaktor hat dieses Filmchen: Hier versucht Schnurrli den Tennisball (oder den Spieler?), den er am Fernseher sieht, zu fangen.

Gooo Kitty Catch The Ball 😅 #schnurrli #catlover #catstagram @djantoineofficial

Ein Beitrag geteilt von Schnurrliofficial (@schnurrliofficial) am


(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zyniker am 29.03.2017 06:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tier vs Kind?

    Mittlerweile sind diese Menschen noch knapp fähig ein Tier anstelle eines Kindes zu haben. Traurig wie hier die Tiere vermenschlicht werden...

    einklappen einklappen
  • Paul am 29.03.2017 07:21 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist keine Tierliebe..

    Tierliebe sieht anders aus! Auch wenn ich einen Hund liebe wie einen Menschen, es bleibt ein Hund mit völlig anderen Bedürfnissen als ein Mensch.

  • crazy dude am 29.03.2017 07:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SchickiMickiWahnsinn

    Erfolg macht einsam und die armen Tiere müssen dann herhalten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • John Kipkoech am 29.03.2017 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Bandwurmgefahr!

    Eine Bekannte von mir hat vom Schmusen mit den Hunden einen Bandwurm aufgelesen. Ein sehr ernsthaftes Problem! Rate allen ab ihren Vierbeinern (auch Katzen) zu Nahe zu gehen.

  • Denkpause am 29.03.2017 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn sie die Mami ist ...

    ... wer ist denn der Vater? ;-)

  • Regi am 29.03.2017 14:19 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr ausgiebig

    Auch wenn die hier gezeigte Hunde- und Katzenliebe sehr ausgiebig ausfällt, so ist mir dies allemal lieber, als wenn die Tiere verwahrlosen, vereinsamen, gequält werden oder ihr ganzes Leben in einem Zwinger/Garage oder ähnlichem hausen müssen. Leute, die Tiere schlecht behandeln, sind auch zu Menschen schlecht, also haben solche auch besser keine Kinder, nur weil es "dazu gehört".

  • W wie Willi am 29.03.2017 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echte Tierliebe

    da geht es meiner Katze viel besser, darf raus wenn sie will, mir auf der Schoß schlafen, was gibt es besseres.

  • Radiesli am 29.03.2017 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    Tiere sind keine Accessoirs

    Das finde ich total krank. Hunde haben Mamis, aber das sind ebenfalls Hunde und keine Menschen. Hunderttausende Kinder auf dieser Welt leiden Hunger und Mangel und wir haben nichts besseres zu tun als unsere Haustiere zu verhätscheln. Geht gar nicht, sorry. Ein Tier ist ein Tier und ist weder ein Kind noch ein Accessoir.

    • Aaron Cadisch am 29.03.2017 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Radiesli

      Das finde ich auch ich gebe dir 100% recht

    einklappen einklappen