Frank Baumann

06. Dezember 2011 07:31; Akt: 06.12.2011 07:38 Print

«Gesamtbundesrat» besingt den Tiger-Tanga

von Kaspar Isler - Pünktlich zur Bundesratswahl meldet sich Fernsehmacher Frank Baumann mit dem Song «Guugel Muugel» zu Wort – eine angeblich politische Komposition.

Die Bundesratswahl am 14. Dezember 2011 kann kommen. Das Video zum selbsternannten Sommerhit «Guugel Muugel» von Frank Baumann und dem «Gesamtbundesrat». (Quelle: gesamtbundesrat.ch)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Frank Baumanns «Gesamtbundesrat» setzt sich zusammen aus den Musikern Barbara Risch, Robert Morgenthaler und Nico Schläpfer. Textpassagen wie «Kille-Kille, String in Rille» lassen nicht auf tiefschürfenden Inhalt schliessen. Auf die leichte Schulter nehmen solle man sein politisches Werk dennoch nicht, so Frank Baumann im absurden Gespräch mit 20 Minuten Online:

Bin ich zu dumm die Genialität von «Guugel Muugel» zu verstehen oder sind Sie komplett übergeschnappt?
Frank Baumann: Musikalisch ist das Werk auf hohem Niveau. Barbara Risch, Nico Schläpfer und Robert Morgenthaler haben einen tollen Job gemacht. Text und Gesang sind von mir und auch nicht schlechter als so manches, was in den Charts ist.

Also musikalisch hochstehender Schwachsinn?
Es geht um Bildung, Migration und Aufrüstung. Die Fische im Text versinnbildlichen die Überfischung der Weltmeere, die Schwalben stehen für die globale Erderwärmung sowie den Fall Kachelmann.

Ah ja. Und welche Zielgruppe soll sich so was anhören?
Der Begriff der Zielgruppe ist veraltet. Wir sprechen nur noch von Zielsegmenten. Heutzutage gehen die Leute ins Opernhaus und danach direkt an einen Rave. Grundsätzlich ist das Werk aber für alle interessierten Schweizerinnen und Schweizer gedacht, da es in kompakter Form das Regierungsprogramm des Gesamtbundesrates darstellt.

Die Erdmännchen im Video symbolisieren offensichtlich den Gesamtbundesrat. Die Bollywood-Tanzgruppe und die rothaarige Burlesque-Tänzerin haben sicher auch einen tieferen Sinn, oder?
Die Inder stehen für das explosionsartige Wachstum der Weltbevölkerung. Die Tänzerin steht für alle Minderheiten und ist mit ihrer weissen Haut natürlich besonders betroffen vom Klimawandel.

Zu Ihrem eigenen Wohl: Bestätigen Sie mir, dass Sie das nicht ernst meinen.
Als Vertreter des «Gesamtbundesrats» kann ich, im Sinne der Konkordanz, natürlich weder bestätigen noch dementieren – aber wenn «Guugel Muugel» erst einmal die Hitparaden gestürmt hat, werden fast alle Fragen beantwortet sein.

Mehr Informationen zum kuriosen Werk aus dem Hause Baumann finden Sie hier.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Urban Zürcher am 06.12.2011 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    Niata, ha?

    Ja Herr Baumann, da hätt men also schon Besseres gehört und gesehen von Ihnen ;)

  • Texter am 06.12.2011 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Song

    was singt er jetzt? "ene mene ding dong" oder so ähnlich.... äh...!!!!, was soll das jetzt? Man spricht von hohem Niveau, ja sogar eine politische Komponente soll der Song beinhalten - ich verstehe gar nichts, was soll das? bitte um Erklärung

    einklappen einklappen
  • Florian am 06.12.2011 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrott oder Kunst

    Soll das Kunst sein? Spendet doch das Geld für solchen Mist lieber an die Berghilfe. Das Video ist einfach nur Schrott. Schade um meine Zeit, die ich damit verschwendet habe.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Urban Zürcher am 06.12.2011 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    Niata, ha?

    Ja Herr Baumann, da hätt men also schon Besseres gehört und gesehen von Ihnen ;)

  • Rebecca am 06.12.2011 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Hitparade.

    Du hast so keine Ahnung Florian. Der Song ist nicht Kunst. Er ist nur noch geil. Partysound. Karrikatur. Verarschung. Hit. Alles in einem. Er kommt sicher bald in der Hitparade.

  • Florian am 06.12.2011 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrott oder Kunst

    Soll das Kunst sein? Spendet doch das Geld für solchen Mist lieber an die Berghilfe. Das Video ist einfach nur Schrott. Schade um meine Zeit, die ich damit verschwendet habe.

    • Ostermyor am 06.12.2011 13:02 Report Diesen Beitrag melden

      Was ist Kunst?

      Kiunst kommt von Können, Florian. Und die Musiker, die können 'was., keine Frage. Ob's der Baumann im Griff hat, könnte man bei seinem Gesang bezweifeln, das stimmt. Abver die Idee, so einen aufwändigen Joke zu machen, ist doch supi. Der Berghilfe würde ich übrigens nicht noch mehr Geld geben. Die haben doch schon so viel auf der Seite. Kauf lieber den Song, dann haben wenigstens die Musiker etwas davon.

    einklappen einklappen
  • Texter am 06.12.2011 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Song

    was singt er jetzt? "ene mene ding dong" oder so ähnlich.... äh...!!!!, was soll das jetzt? Man spricht von hohem Niveau, ja sogar eine politische Komponente soll der Song beinhalten - ich verstehe gar nichts, was soll das? bitte um Erklärung

    • Magda Studer am 06.12.2011 12:18 Report Diesen Beitrag melden

      Kille, kille.

      Baumann, wie er leibt und lebt. Suuuper! Endlich bringt mal einer den ganzen Wahnsinn auf den Punkt! Ich war schon früher Fan von ihm. Sein Ventil war der Zeit weit voraus. Sicher wird dieser lustige Song schon bald in die Hitparade sein. Von der Musik her ist sie ja schon voll ein Hit. Ich habe ihn mir ihn auf jeden Fall grad runtergeholt.

    einklappen einklappen