Brigitte Voss-Balzarini

21. November 2011 12:50; Akt: 21.11.2011 14:17 Print

«Gotthard wünsche ich nicht alles Gute»

von Isabelle Riederer - Die «Witwe» von Steve Lee spuckt Gift und Galle. Der neue Sänger der Band, Nic Maeder, scheint ihr ein Dorn im Auge zu sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Warum denn so feindselig? Die Witwe von Steve Lee, Brigitte Voss-Balzarini, und die Band-Mitglieder von Gotthard scheinen sich wohl nicht mehr ganz so nahe zu stehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht alle scheinen vom neuen Sänger der Band Gotthard begeistert zu sein, allen voran die hinterbliebene Freundin von Steve Lee, Brigitte Voss-Balzarini. Seit Sonntag giftelt die sich als Witwe aufspielende Ex-Miss-Schweiz auf ihrer Facebook-Seite gegen die Band und ihren neuen Sänger.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der neue Gotthard-Sänger Nic Maeder?
27 %
6 %
67 %
Insgesamt 2713 Teilnehmer

So schrieb die 50-Jährige: «Liebe Gotthard und FC-Freunde, aus diversen persönlichen, enttäuschenden Gründen, was die zurückgebliebene Band betrifft, möchte ich hier an der Pinnwand keine Einträge rund um das, was die Band betrifft, lesen und teilen.» Warum denn so feindselig? Seit Steve Lees Tod im Oktober 2010 waren Voss-Balzarini und die Mitglieder von Gotthard ein Herz und eine Seele. Mit ihrer publikumswirksamen Trauerbewältigung tingelte die Ex-Miss-Schweiz von TV-Auftritt zu TV-Auftritt. Gab ein Interview nach dem anderen, veröffentlichte ein Buch und zelebrierte die innige Freundschaft zwischen ihr und den Gotthard-Jungs.

«Der Band wünsche ich nicht alles Gute»

Und jetzt das? Die argwöhnische Einstellung der «Witwe» ist unübersehbar und so schrieb sie weiter: «Zum neuen Sänger kann ich nichts sagen, denn ich habe noch nie über jemanden geurteilt, den ich nicht kenne. Der Band wünsche ich nichts Schlechtes, aber auch nicht alles Gute. Ganz einfach sie sollen das kriegen, was sie professionell und privat verdienen!»

Vielleicht war es die Aussage des neuen Sängers Nic Maeder im Interview mit 20 Minuten, dass er es nicht für nötig halte, die «Witwe» von Steve zu treffen, die Voss-Balzarini sauer aufstösst. Vielleicht aber auch die Tatsache, dass Steve ein Jahr nach seinem Tod ersetzt wurde. Die Wahrheit bleibt unklar. Brigitte Voss-Balzarini war bis jetzt nicht erreichbar.

Dank Tiefenmeditation zurück zur inneren Mitte

Doch offenbar kam der Ex-Miss-Schweiz Sonntagnacht doch noch die Erleuchtung und so löschte sie kurzerhand ihren ersten Facebook-Eintrag und entschuldigte sich: «Nach einer tiefen Meditation bin ich in meine Mitte zurückgekehrt und habe alle SMS, Mails und Telefone von heute gelöscht. Wir sind alle nur Menschen mit guten und schlechten Momenten.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blumenthal am 21.11.2011 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Gotthard macht weiter!!!

    Ich wünsche dem neuen Sänger und der Band alles Gute und viel Erfolg!!! Steve Lee hätte auch gewollt das die Band weider spielt. Im Herzen der Band lebt er weider

  • hugo am 21.11.2011 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    gotthard

    gotthard (mit nic) und steve for ever....der resten interessiert mich nicht....

    einklappen einklappen
  • Priscilla Glur am 21.11.2011 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Gotthard!!

    Frau Brigitte Balzarini-Voss ist verheiratet und war das auch zum Zeitpunkt von Steve's Tod. Sie war seine Freundin, aber sie lebten die meiste Zeit getrennt. Ihr Verhalten ist traurig und respektlos. Die Dame hat überhaupt nichts mit der Band zu tun und die Jungs haben es verdient unter dem Namen Gotthard weiter zu machen. Ich auf jeden Fall freue mich auf die neue CD. Gotthard tut gut daran sich von Frau Balzarini zu distanzieren. Frau Balzarini hat wohl kaum die Bandmitglieder über ihre Meinung betreffend Ihres Buches und ihrer Dauerpräsenz in den Medien gefragt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manu am 25.11.2011 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    Der neue Sänger..

    klingt stimmlich ähnlich wie Steve Lee. Das finde ich ganz in Ordnung so, er hat schliesslich ein schweres Erbe anzutreten aber mit der Stimme kann er das sicher. Ich denke das Steve selber damit einverstanden wäre, er hätte sicher nicht gewollt, dass sich die Band auflöst.

    • karwin am 19.11.2012 19:28 Report Diesen Beitrag melden

      Klasse Band...

      bin da ganz deiner Meinung, hab am 16.11.12 das Konzert in Bamberg erlebt und kann nur bestätigen, dass Nick und die übrige Band "ihre Sache" sehr sehr gut gemacht haben; die Stimmlage erinnert tatsächlich absolut an Steve :-) Nick ist durch und durch ein Entertainer und präsentierte souverän das Konzertprogramm toll, weiter so

    einklappen einklappen
  • rebecca am 23.11.2011 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    danke gotthard

    ich freue mich riesig das wir weiter tolle songs von gotthard zu hören bekommen. ich habe vor 14 jahren meinen mann zum gotthard song kennen gelernt und wir sind sehr glücklich danke steve und das ist genau im sinn von steve lee das die jungs weiter machen.steve werden wir nie vergessen. und viel glück an nick. schade das frau voss so viel aufmerksamkeit bekommt.

  • Franky am 23.11.2011 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    manchmal besser schweigen

    Das war ja wohl ein klassisches Eigentor, wie sie auch später bemerkt hat, sonst hätte sie es nicht gelöscht.

  • Karin am 23.11.2011 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    neuer Sänger

    So geil ich finde den neuen Sänger super!!!!!! Alles gute der Band!!!!!!!!!!

  • Alex T. am 23.11.2011 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist wie es ist...

    Brigitte Voss-Balzarini fand ich noch nie eine sympathische Frau! Jemandem "nicht Alles Gute" zu wünschen finde ich kindisch. Ich persönlich mag die Musik von Gotthard nicht, doch ich finde die Band hat das Recht im Leben und in der Musik weiter zu machen und niemand (auch Voss-Balzarini) sollte das so schlecht hinstellen. Leider kann man Vergangenes nicht rückgänging machen...Der Sinn des Lebens ist leben, das wars...cheers!