Kathrin Hönegger

14. Dezember 2011 07:05; Akt: 14.12.2011 07:13 Print

«JRZ wird die beste WG meines Lebens»

von Lorena Sauter - Seit Anfang Woche sammelt Kathrin Hönegger in der «Jeder-Rappen-Zählt»-Glasbox in Luzern für Mütter in Not. Mit 20 Minuten Online spricht sie über Hunger, Hygiene und Zickenkrieg.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kathrin Hönegger, Sie wagen sich in die «JRZ»-Glasbox. Warum tun Sie sich das an?
Hönegger: Ich habe noch nie etwas Sinnvolleres gemacht als für Mütter in Not zu arbeiten. JRZ reisst die ganze Schweiz mit, so kommt auch mein Motor richtig ins Laufen.

Sie moderieren sechs Tage lang, während 24 Stunden und ernähren sich von Suppe und Tee. Es gibt wohl Schöneres.
Ich bin nervös und gespannt, was auf mich zukommt. In Anbetracht der Existenzprobleme vieler Mütter ist das ein kleines Übel.

Wie bereiten Sie sich vor?
Ich habe eine Suppenwoche eingelegt. Wir würden die dünnste Suppe aller Suppen bekommen, warnten mich Anic und Nik bereits (lacht). Ich habe Panik davor, dass mein Bauch laut knurrt.

Auch hygienetechnisch wird das Leben in der Glasbox wohl eine Umstellung.
Wir haben eine Dusche und zum Glück bin ich nicht eitel. Dass ich mich auch ungeschminkt zeige, ist für die Zuschauer vielleicht nicht so lustig, für mich aber praktisch.

Erstmals hausen zwei Frauen gleichzeitig in der Glasbox. Ist Zickenkrieg vorprogrammiert?
Definitiv nicht. Das wird die beste WG meines Lebens.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rico am 16.12.2011 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    Kathrin

    Die Sache find ich gut und sinnvoll!...doch der Hauptgrund wieso ich letzte Nacht 2 Std. SF2 geschaut habe, ist Kathrin. Sie hat eine wahnsinns überwältigende Ausstrahlung und das wunderschönste Lachen, dass ich je gesehen habe!...hat mich echt in den Bann gezogen.

  • Rita E. am 14.12.2011 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht auch natürlich?

    Man muss auch nicht immer geschminkt sein. Natürlich ist immer noch am schönsten ;)

    einklappen einklappen
  • Raf am 14.12.2011 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gleichberechtigung

    Und wann wird Geld für Männer in Not gesammelt? Gleichberechtigung?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rico am 16.12.2011 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    Kathrin

    Die Sache find ich gut und sinnvoll!...doch der Hauptgrund wieso ich letzte Nacht 2 Std. SF2 geschaut habe, ist Kathrin. Sie hat eine wahnsinns überwältigende Ausstrahlung und das wunderschönste Lachen, dass ich je gesehen habe!...hat mich echt in den Bann gezogen.

  • Anita Knap am 15.12.2011 08:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso immer ins Ausland spenden?

    JRZ ist ja wirklich eine tolle und sinnvolle gute Sache! Da kann ich echt nichts dagegen sagen. Aber wieso muss man immer ins Ausland spenden? Es gibt doch in der Schweiz genügend Bedürftige die Unterstützung brauchen könnten.... Egal ob Mann, Frau oder Kind... Vielleicht sollte man nächstes Jahr mal darüber nachdenken?

    • Stefan Erb am 17.12.2011 17:35 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt nicht!

      Frau Knap Mit Mütter in Not werden auch Mütter aus der Schweiz berücksichtigt.

    einklappen einklappen
  • Rita E. am 14.12.2011 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht auch natürlich?

    Man muss auch nicht immer geschminkt sein. Natürlich ist immer noch am schönsten ;)

    • Sable am 20.12.2011 23:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ich

      Dann haben Sie mich noch nicht gesehen :-)

    einklappen einklappen
  • Stefanos Telis am 14.12.2011 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Spenden als TV Soap

    JRZ ist doch eine "auf die Tränendrüsen abzielende" Abzockerei. Als Beispiel ...die Oper in Zürich wird jährlich mit 80 Mio unterstützt, das wird einfach so durchgewunken, Kultur darf halt was kosten. Aber jeder der bisschen was gibt bei JRZ lässt sich als Held und Menschenretter feiern. Es wäre einiges wirksamer mal so geldverschlingende Löcher zu stopfen dann wäre JRZ gar nicht mehr nötig. Aber diese "ich tue was, ich bin gut" Woche geht mir tierisch auf den Zeiger. Ich unterstütze seit Jahren Greenpeace, 4-Pfoten, die Rega und die Paraplegikerstifung, mache aber kein riesen Theater draus.

    • motzi am 14.12.2011 09:39 Report Diesen Beitrag melden

      GENAU!

      sehe ich auch so.

    • Che am 14.12.2011 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt..

      ..nervt mich auch.

    • Timi am 14.12.2011 12:25 Report Diesen Beitrag melden

      ohh ja...

      ....du hast völlig recht!

    • Besserwisser am 14.12.2011 15:04 Report Diesen Beitrag melden

      Zustimmung!

      Mehr hätte ich dazu auch nicht zu sagen gehabt. Sehe das genau so!

    einklappen einklappen
  • Raf am 14.12.2011 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gleichberechtigung

    Und wann wird Geld für Männer in Not gesammelt? Gleichberechtigung?

    • Monty am 14.12.2011 09:57 Report Diesen Beitrag melden

      Gleichberechtigung

      Ganz sicher nächstes Jahr, ansonsten steht es schlecht mit der Gleichstellung!

    • Andreas Mann am 14.12.2011 10:07 Report Diesen Beitrag melden

      @Raf

      Sobald sie gebären können.

    • Marc aus Basel am 14.12.2011 10:08 Report Diesen Beitrag melden

      Sammeln für Männer

      Wann sammelt man Geld für Männer die von der Ex-Frau komplett abgezockt werden? Mein Kollege ist dank den Alimenten die er zahlen darf CHF 600 UNTER der Existenzgrenze. Und das sagt ihm das Sozialamt seiner Wohngemeinde ! Seine Ex-Frau hat ein NETTOEINKOMMEN von chf 7000.- mit ihrem Lohn und den Alimenten.

    • Remo am 14.12.2011 15:08 Report Diesen Beitrag melden

      Opfergeschlecht - Tätergeschlecht

      Weil Frauen aus gesellschaftlicher Sicht zum Opfergeschlecht und Männer zum Tätergeschlecht gehören. Mit Frauen lassen sich deshalb mehr Räppchen sammeln

    einklappen einklappen