La Hunziker holt aus

16. Juni 2011 15:22; Akt: 16.06.2011 16:26 Print

«Männer müssen ihre Gene verteilen»

Im Interview mit einer deutschen Zeitschrift packt Michelle Hunziker aus – über untreue Männer, glückliche Beziehungen und leidenschaftliche Nächte.

Bildstrecke im Grossformat »

Michelle Hunziker hat alles: Schönheit, Erfolg und eine hübsche Tochter – was ihr noch fehlt? Ein Mann fürs Leben. Und vielleicht ein One-Night-Stand.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unzählige Männer sind in diese Frau verliebt: Aber Michelle Hunziker ist trotzdem single. Doch nicht jeder kommt der 34-Jährigen ins Haus: «Ich bin offen für eine neue Liebe. Aber nicht um jeden Preis», sagt sie im Interview mit der Zeitschrift «Gala». Natürlich habe sie Verehrer. Doch sie stellt klar: «Ich bin single und auch ohne Freund rundum glücklich.»

Sie wäre auch für One-Night-Stands offen – dabei ist der schnelle Sex für eine Nacht komplettes Neuland für die Co-Moderatorin von «Wetten, dass ..?». Auf die Frage, ob sie gerne einen One-Night-Stand erleben würde, antwortet Hunziker: «Warum nicht? Allerdings habe ich bis heute noch nie einen erleben dürfen. Leider! Wenn du im richtigen Moment die richtige Person triffst, kann das sicher eine sehr leidenschaftliche Begegnung werden.»

«Du musst vergeben können»

Nur an die Treue der Männer glaubt sie mit zunehmendem Alter nicht mehr so fest wie früher. «Für die meisten Männer ist ein Leben in Monogamie so verdammt hart, weil sie unbewusst überall ihre Gene verteilen wollen. Wegen der Arterhaltung.» Sie glaube, ein Mann liebe nur die Mutter seiner Kinder. Deshalb müsse man Seitensprünge möglicherweise verzeihen. «Wenn du jemanden wirklich liebst und auf eine langjährige glückliche Beziehung zurückblickst, dann musst du vergeben können.»

(bbe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Antiac am 16.06.2011 16:55 Report Diesen Beitrag melden

    Merci Michelle!

    Merci Michelle, endlich mal eine Frau die das leiden verheirateter Männer versteht..

    einklappen einklappen
  • Ruedi Hofmann am 16.06.2011 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Einverstanden

    Sie hat Recht. Da ist nichts dazuzufügen. Wenn da nur nicht die Leute wären, die denken, dass sie mit ihrem Intellekt über der Evolution stehen. Leider. Seid einfach froh, dass hier die Rahmenbedingungen Platz lassen für Andersdenkende.

  • Frau am 16.06.2011 17:53 Report Diesen Beitrag melden

    hahaha... gute Taktik Michelle!

    So wird dir jeder Mann das Gegenteil beweisen wollen und dir treu sein :-) Es gibt tatsächlich noch Männer, die treu sein wollen und diese gilt es zu angeln - wenn man sie erhalten will, dann muss man sie im Glauben lassen, dass sie und du Freiheiten besitzen... Dann wird er handzahm und will dich unbedingt heiraten... Aber nach der Heirat soll man sich nicht von der scheinbaren Sicherheit täuschen lassen - zwischendurch muss er merken, dass du immer noch eine ganz selbständige Frau bist - das macht in wahnsinnig...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Madaf am 29.07.2011 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    biologisch gesehen ja

    Biologisch gesehen hat sie sicher recht. Das gilt dann aber auch für Frauen. Männer wollen möglichst viel Nachwuchs mit ihren Genen, Frauen wollen möglichst vom Mann mit den besten Genen schwanger werden, und brauchen darum auch wechselnde Partner, erst wenn sie schwanger ist macht für sie Monogamie Sinn ... aber eben das war wohl in der Steinzeit aktuell und ist heute nur noch ein (billige) Ausrede für den Seitensprung ...

  • Nean der Thaler am 16.06.2011 23:47 Report Diesen Beitrag melden

    Quatsch

    Warum Gene verteilen? Im Zeitalter der unbeschränkten Möglichkeiten der Verhütung können wir Sex aus Spass haben. Oder glaubt das Blondchen tatsächlich, jeder Mann möchte unzählige Kinder in die Welt stellen und sich dumm und dämlich zahlen? Übrigens ist Promiskuität auch bei den Frauen weit verbreitet.

    • Rili am 17.06.2011 17:13 Report Diesen Beitrag melden

      jedem tierchen sein plaisierchen

      ...und danach muss man den seiternsprung ja irgendwie erklären; der drang zum rechtfertigen ist scheinbar auch ein trieb, dem jetzt die gute hunziker zum opfer gefallen ist. jedem/jeder (ja auch weibchen mögens abwechslungsreich) das seine, besser man klärts aber davor als jemanden dabei zu hintergehen. @all die armen unterdrückten herren hier: warum zum teufel heiratet ihr überhaupt, wenn das euer leben doch so triste macht?

    • Peschä am 29.07.2011 02:17 Report Diesen Beitrag melden

      Naja

      In ein paar Generationen hat's noch solche von Vorfahren, die "ihre Gene verteilt" haben und keine mehr von denen, die's nicht getan haben. So einfach ist das.

    einklappen einklappen
  • Kusi am 16.06.2011 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gewissen...?

    Wenn man sich wirklich liebt und glücklich ist braucht man nicht fremd zu gehen. Auch könnte ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Ich will ja auch nicht dass meine Partnerin fremd geht.

    • Jimmy Joe am 16.06.2011 21:42 Report Diesen Beitrag melden

      Denk mal weiter..

      Schlussendlich willst Du das aus egoistischen Gründen nicht. Könnte man auch als verwerflich bezeichnen. Und überlege Dir mal ganz genau, worauf sich dein Gewissen stützt, auf den durch Deine Erziehung erlernten Normen oder wirklich auf dem, was Du willst?

    einklappen einklappen
  • Gerold Meier am 16.06.2011 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Unlogisch vs. effizient

    Wenn einer Seitensprünge macht um seine Gene zu verteilen, dann hat er viele Mütter seiner Kinder, die er als einzige liebt. "La" Hunziker ist da unlogisch. Dann war meine Aktion mit 20 viel logischer und vor allem effizienter: Ich ging Samen spenden! Einmal Aktion, die Verteilung der Gene übernehmen Ärzte, und ich habe überall Nachkommen.

  • Thom am 16.06.2011 19:14 Report Diesen Beitrag melden

    SIE HATS BEGRIFFEN!

    ...herrlich michelle, wären doch auch in dieser hinsicht mehr frauen so wie du. sie hats begriffen - sammler und jäger sind wir - und unter ihnen unzählige UNGLÜCKLICHE unterdrücker des natürlichen triebs.......