In einem Video

20. April 2019 21:18; Akt: 20.04.2019 21:18 Print

37 Schweizer Youtuber gegen Internet-Hass

Ein Youtuber vereint seine Creator-Freunde für einen guten Zweck: 37 Schweizer Youtuber machen sich mit einem gemeinsamen Video gegen Internet-Hass stark.

(Fast) die ganze Schweizer Youtube-Community vereint: Gian Maria Finger und seine Kolleginnen und Kollegen machen sich gegen Internet-Hass stark. (Video: Youtube Gian Maria Finger/20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Youtuber Gian Maria Finger hat genug von Netz-Negativität. Deshalb hat er in einem neuen Video knapp 40 Schweizer Youtuber vereint, die sich alle seiner Message anschliessen.

Umfrage
Lädst du eigene Videos auf Youtube hoch?

«Im Internet wird viel Hass verbreitet. Und das finde ich schade», sagt Gian. Mit seinem Clip wolle er zeigen, dass die Creator im Land alle für «dasselbe brennen», «dass wir eine Einheit sind», die sich von Negativität nicht runterziehen lasse.

Gegen EU-Artikel 13

Für seine Aktion hat der Zürcher den Hashtag #ZämmeSindMirStark gewählt. Die Idee hat er in Deutschland bei Super-Youtuber Julien Bam (30) abgeschaut – und importiert, um einen Überblick über die aktuelle Schweizer Szene zu geben und den Zusammenhalt zu demonstrieren.

Ein Anliegen ist Gian Maria auch die Debatte um die Urheberrechtsreform, die die EU mit Artikel 13 im Internet durchsetzen will. «Artikel 13 verlangt in der Praxis, dass fast alle Internetplattformen alle Inhalte filtern müssen, die von den Nutzerinnen und Nutzern online gestellt werden», sagt Finger.

Die Entscheidung über die Zensur von Inhalten würde bei einer Umsetzung somit «fehleranfälligen» und womöglich «überempfindlichen Algorithmen» überlassen. Auch dagegen wollen die Schweizer Youtuber mit dem Video vereint ein Zeichen setzen – sie befürchten massive Einschränkungen.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sabrina Scheidegger am 20.04.2019 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin gegen

    Virtue signaling. Bin aber für eine Welt vereint in Liebe. Wenn wir jedoch glauben, wir brauchen Youtuber, Medien, Firmen und Gesetze die uns das beibringen oder aufzwingen, ist es weder nachhaltig, noch freiwillig. Denkt drüber nach.

    einklappen einklappen
  • Dumby am 20.04.2019 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich und Danke

    Bravo! Endlich wird konkret was getan und nicht nur herum geredet was man alles tun könnte..

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dumby am 20.04.2019 21:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich und Danke

    Bravo! Endlich wird konkret was getan und nicht nur herum geredet was man alles tun könnte..

    • Dumby am 22.04.2019 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dumby

      Ups, die vielen Däumchen runter. Da hab ich wohl nicht den Nerv der Allgemeinheit getroffen...grins

    einklappen einklappen
  • Sabrina Scheidegger am 20.04.2019 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin gegen

    Virtue signaling. Bin aber für eine Welt vereint in Liebe. Wenn wir jedoch glauben, wir brauchen Youtuber, Medien, Firmen und Gesetze die uns das beibringen oder aufzwingen, ist es weder nachhaltig, noch freiwillig. Denkt drüber nach.

    • Gian Maria Finger am 22.04.2019 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sabrina Scheidegger

      Es soll doch kein "aufzwingen" sein? - Eine Nachricht vielleicht auch nur für uns... manchmal fühlt es sich einsam an, in diesem Internet ... Ob wir das alles brauchen, ist eine andere Frage.

    einklappen einklappen