Rekord-Mister

08. April 2010 18:14; Akt: 08.04.2010 18:33 Print

André Reithebuch verdient wie blöd

von Viviane Karch - Mister Schweiz André Reithebuch (23) geriet wegen seiner mangelhaften Allgemeinbildung in Verruf. Trotzdem verdiente er in seinem Amtsjahr 450 000 Franken – und übertrumpfte damit den Rekordverdiener Renzo Blumenthal.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zuletzt sorgte André Reithebuch für negative Schlagzeilen und wurde als «Mister Peinlich» betitelt, weil er zum Beispiel glaubte, ein Mutterkuchen komme aus dem Ofen (20 Minuten berichtete).

Trotz allem ist der junge Glarner der finanziell erfolgreichste Mister Schweiz aller Zeiten. Mit 450 000 Franken hat er mehr verdient als alle seine Vorgänger – er überholte auch seinen Berglerkollegen Renzo Blumenthal (33), der mit einem Gehalt von 420 000 Franken die Spitzenposition seit 2005 innehatte. «André hat seine Sache gut gemacht, ich kann ihm nur gratulieren», so Blumenthal.

Reithebuch spart das Geld

Mit dem grossen Batzen auf der Bank stehen dem gelernten Zimmermann viele Möglichkeiten offen, doch Reithebuch denkt praktisch: «Ich spare das Geld, um mir meinen Traum vom eigenen Haus, das ich selber bauen will, zu erfüllen.» Und einen Teil des Geldes wird der Glarner in eine Businessidee investieren: «Ich will eigene Betten aus Altholz machen, jedes wird ein Unikat.» Den Mediendruck, der seit einigen Tagen auf seinen Schultern lastet, nimmt er gelassen: «Es ist mir egal, was die Medien schreiben.»