Ein Herz für grosse Brüste

29. März 2011 10:59; Akt: 29.03.2011 11:15 Print

Angela Martini designt grosse Strandkörbchen

von Bettina Bendiner - Supermodel Angela Martini hat ein Herz für Problemzonen: Die Zürcherin designt ab sofort Bikinis – damit auch jede Brust ins Körbchen passt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Angela Martini schwimmt obenauf: Das Zürcher Model mit albanischen Wurzeln jettet seit seinem sechsten Platz bei der Miss-Universe-Wahl 2010 von einem Hotspot zum nächsten. Ihr Markenzeichen: Ein sexy Körper im knappen Bikini. Ihre heissen Kurven sind längst ihr Kapital. Und mit den paar Quadratzentimetern Stoff, die das Nötigste verdecken, will sie sich künftig ein Zubrot verdienen: Angela geht unter die Bikini-Designer. «Ich habe gerade eine Firma in New York gegründet», sagt sie zu 20 Minuten Online. Die Firma heisst The Martini Cooperation, ihr Label voraussichtlich The Martini Bikini. «Ich habe so viele Bikini-Shootings gemacht. Da dachte ich mir: Warum sie nicht selber designen?», sagt die frischgebackene Geschäftsfrau.

Ein Hösli für alle

Denn Angela hat ein Problem – nicht mal ihre Proportionen sind perfekt: «Ich finde nie das richtige Höschen. Ich brauche obenrum grösser als unten.» Doch sie habe keine Lust, für den Rest ihres Lebens zwei Bikinis zu kaufen. Damit der Popo zum Busen passt, hat sich die schlaue Angela was Besonderes ausgedacht: «Bei meinen Designs ist es so: Sie sollen jeder Frau stehen. Und frei kombinierbar sein.» Im Fokus stehe der Hintern: «Ich entwerfe für jeden Po das passende Hösli», so Angela. Doch auch Grossbusige dürfen sich freuen. Angela verspricht: «Ob gross oder klein, dick oder dünn – man kann auch am Strand immer modisch aussehen.»

Das schafft die Neu-Designerin trotz Bikini-Problemen schon jetzt mit links. Regelmässig vernebelt die Single-Lady Strand-Romeos aus aller Welt die Sinne. Ob sie wieder einen Traumprinzen zum Sandburgenbauen an ihrer Seite hat, will Angela nicht verraten. Nur so viel: «Ich bin immer verliebt.»