Anja Zeidler

02. Februar 2020 16:33; Akt: 02.02.2020 16:33 Print

Papi Milan teilt das erste Familien-Selfie

Am Dienstag war es so weit: Selflove-Influencerin Anja Zeidler ist zum ersten Mal Mutter geworden.

Bildstrecke im Grossformat »
Wir stellen vor: Das ist , die hier selig zwischen Mama Anja und Papa Milan schläft. Das war das erste Familienfoto nach der Geburt von Jela. Geknipst hat es der stolze Papi im Luzerner Kantonsspital. Milan Anicic zeigt seine schlafende Freundin Anja Zeidler und die gemeinsame Tochter. Selflove-Influencerin Anja Zeidler ist am 28. Januar zum ersten Mal Mutter geworden. Im Château Gütsch hoch über ihrer Heimatstadt Luzern feierte die im neunten Monat schwangere Influencerin Anja Zeidler ihre Baby-Shower. Am Fest verkündete sie, dass es ein Mädchen gebe. Mama Anja und Papa Milan Anicic (23) wollen ihre Tochter nicht nach bestimmten Mustern erziehen. «Wenn sie wie der Papa Fussball spielen möchte, unterstützen wir sie dabei», sagte die Influencerin. Beim Kinderwagen hat die Luzernerin mit Grau bewusst eine neutrale Farbe gewählt. Das hellblaue Dach entspricht nicht dem stereotypen Pink für ein Mädchen. Im Juli erst haben sie und der Ex-Fussball-Profi ihre Liebe öffentlich gemacht. Nicht mal einen Monat später gab es dann schon die nächste Überraschung. Anja verkündete auf Instagram, dass sie im fünften Monat schwanger sei. «Es ist ein Geschenk für mich, nach all dem, was mein Körper bereits durchgemacht hat», schrieb sie auf Instagram. In ihrer Bodybuilder-Vergangenheit nahm sie Steroide – und bekam ihre Menstruation teils nicht mehr. Seither hielt die Selflove-Influencerin ihre Insta-Follower über ihre Schwangerschaft auf dem Laufenden. Über ihren Freund Milan sagte sie: «Am liebsten wäre er bei jedem Ultraschall dabei. Ich finde, er kennt sich mittlerweile besser mit Schwangerschaften aus als die meisten meiner Freundinnen.» Es sei sein Wunsch gewesen, dass ihre Tochter einen slawischen Namen bekomme. «Die Herkunft spielt ja keine Rolle für mich. Nun ist unser Entscheid auf einen Vorschlag von mir gefallen.» Der Name sei slavisch, selten und habe eine wunderschöne Bedeutung, so Anja. Und sie verriet: Das Kind werde den Nachnamen ihres Freundes tragen. «Milan und ich wünschen uns künftig noch mehr Kinder. Es wäre schön, wenn irgendwann auch noch ein Junge dazukommen würde», so Anja über die Zukunftspläne mit ihrem Liebsten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tagelang war es auffallend ruhig auf dem Instagram-Account von Influencerin Anja Zeidler (26). Am Samstagabend steht endlich fest, was viele munkelten: Ihr Mädchen hat am Dienstag das Licht der Welt erblickt. «Sie ist einfach nur perfekt. Das schönste Geschenk, welches ich jemals erhalten habe», teilt Zeidler auf Instagram mit.

Auf Anfrage von 20 Minuten sagt die 26-Jährige: «Es ist unbeschreiblich, dein Baby in den Armen zu halten. Ich liebe jedes Härchen an diesem kleinen Wesen und komme aus dem Staunen nicht mehr raus.»

Laut Zeidler war die Geburt, die 4,5 Stunden gedauert habe, «heftig und zugleich das schönste Ereignis ihres Lebens». Freund Milan sei dabei keine Sekunde von ihrer Seite gewichen: «Er war mein Ruhepol. Er war weder angespannt, noch nervös und für mich die wichtigste Person im Raum.»

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🍼Diese Zeilen schreibe ich um 02:50 Uhr, in der Nacht nach der #Geburt unserer Tochter. Ich will nicht schlafen, da ich einfach nicht aufhören kann, sie anzuschauen🥰 Am 28.01.20 um 19:32 Uhr erblickte sie das Licht der Welt. Sie ist einfach nur perfekt😭 Das schönste Geschenk, welches ich jemals erhalten habe! DANKE @mi.an26❤️ - auch für deine Unterstützung während der Geburt. Du warst der wichtigste Support & ohne dich hätten wir es nicht so gut geschafft! . Ich habe überlegt, ob und wie ich es euch mitteilen möchte, denn vermutlich mögen es mir nicht alle gönnen... Ich habe ja mehrere böse Nachrichten à la: „Ganz schön überheblich für eine Erstgebärende! Wart nur ab, du wirst schon noch auf die Welt kommen“ erhalten, als ich vor einiger Zeit schon über meine positive Geburtsvision geschrieben habe... . Andere #Frauen, die allenfalls von ihrer Geburtsvorstellung ungeplant abweichen mussten, könnten sich - ich weiss nicht - vielleicht schlecht fühlen, wenn sie nachstehende Zeilen lesen, WAS ICH AUF KEINEN FALL MÖCHTE!!! Viel eher möchte ich damit alle, die noch/wieder eine Geburt vor sich haben, ERMUTIGEN!💫 . I➡️ Meine Geburt war intensiv und zugleich das schönste Ereignis meines Lebens!!! Dauer: 4 1/2 Stunden. Komplett natürliche Geburt, Keine PDA & co, Kein Einleiten, fast alles im Wasser, kein Dammriss. Genau so, wie ich es mit #Hypnobirthing visualisiert habe✨ . Da sich so viele Fragen in meinem Postfach angehäuft haben: Ja, Ich drehe bald ein Video, in dem ich euch mehr über die Geburt, Vorbereitung, den gewählten Geburtsort & co erzähle ❤️🎬 soon! Family first🙏🏼 . Eines möchte ich bereits sagen: ALLERGRÖSSTEN RESPEKT VOR JEDER FRAU, DIE EINE GEBURT GESCHAFFT HAT - VÖLLIG EGAL AUF WELCHE ART!! 🎩 . Und abschliessendes, nicht um zu beängstigen, sondern um #realistisch zu bleiben: „Nur 4 1/2 h“ bedeutet nicht, dass ich „nichts gespürt“ habe😅 Auch ich habe in der Übergangsphase <> geschrien und kurz vor Schluss <> - aber dank Milan’s motivierender & liebevollen Unterstützung habe ich es geschafft✨ Wir sind dankbar für unser gesundes Kind❤️ Es ist keine Selbstverständlichkeit!

Ein Beitrag geteilt von ANJA ZEIDLER 🇨🇭 (@anjazeidler) am

Auch Freund Milan ist überwältigt: «Ich habe den grössten Respekt vor Anja. Es war unglaublich, miterleben zu dürfen, unter was für Schmerzen sie unsere Tochter gesund zur Welt gebracht hat.» Für ihn sei es aber nicht einfach gewesen, sie so zu sehen und nur mit Worten helfen zu können. «Nur wenige Minuten nach der Geburt verhielt sie sich körperlich, als wäre nichts gewesen.»

Er fügt an: «Ich ziehe meinen Hut vor Anja und generell vor der gesamten Frauenwelt. Wenn ein Mann sagen will, Frauen seien das schwächere Geschlecht, dann hat er noch keine Geburt miterlebt.»

Am Sonntagabend teilt Milan ein erstes Selfie aus dem Spital. Seine beiden Frauen sind dabei schlafend zu sehen: Das Baby auf seinem Bauch, Anja im Bett nebenan.

Das Mädchen heisst Anicic

Das Mädchen trägt den Nachnamen seines Papis: Anicic. Das hat Anja im Dezember gegenüber 20 Minuten verraten. «Das vereinfacht das Bürokratische massiv, falls es später zu einer Hochzeit kommen sollte», erklärte sie damals. «Sonst müsste Milan dann seine eigene Tochter fast schon adoptieren. Das ersparen wir uns.»

Eine Hochzeit sei zurzeit aber noch kein Thema. Sie hätten keinen Stress, stellte Anja klar. Auch wenn ihre Beziehung bislang im Eiltempo stattgefunden hat: Im Juli 2019 machten sie ihre Beziehung publik, schon im August folgte die Baby-News.

Inzwischen hat das Paar eine gemeinsame Wohnung in Luzern bezogen. Inklusive Babyzimmer. Anja hat in den vergangenen Wochen fleissig gewerkt, gestrichen und eingerichtet. Der berühmte Nestbautrieb bei Schwangeren sei bei ihr «in vollem Gange», sagte sie hochschwanger. «Manchmal sogar nachts. Wenn ich nicht schlafen kann, stehe ich auf und erledige alles Mögliche.»


(kfi)