«Sei glücklich, nicht perfekt»

15. März 2019 11:01; Akt: 15.03.2019 11:57 Print

Anja liest das Vorwort ihres ersten Buches

Mit 25 Jahren veröffentlicht Influencerin Anja Zeidler ihre erste Autobiografie. Darin berichtet sie auch von ihren Abstürzen und Krisen. Und hofft, damit anderen zu helfen.

«Die Tränen laufen mir nur so runter»: Anja Zeidler liest das Vorwort aus ihrem Buch «Sei glücklich, nicht perfekt» und erklärt, worum es ihr darin geht. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Anfang von allem

«Ich habe mir oft, wenn ich im Flugzeug sass, Erlebnisse aufgeschrieben – um sie zu verarbeiten. Vor allem die Liebesgeschichten oder auch die schwierigen Zeiten, etwa als ich an Bulimie litt. Über die Jahre haben sich einige Geschichten angesammelt. Letztes Jahr hat mich der Riva-Verlag angefragt, ob ich ein Buch schreiben möchte.»

Umfrage
Magst du Biografien?

Die umstrittenen Passagen

«Aus den ersten Entwürfen wurden vom Verlag ein paar Passagen herausgestrichen. Die eine oder andere Party-Eskapade, zum Beispiel, die ich noch etwas ausführlicher beschrieben hatte. Ich wollte aber, dass Absturz-Momente oder schwierige Phasen drinbleiben.»

«Mir ist es wichtig, meine persönlichen Geschichten und auch meine Trash-Anfänge zu erzählen. Das zeigt den Kontrast zu dem, wo ich heute stehe. Mir gings nicht immer gut.»

Die Grenzen

«Bei den Storys zu den Liebesbeziehungen, da wird es sehr persönlich, da muss ich nicht alle Details preisgeben – auch aus Respekt vor meinen Ex-Partnern.»

Die berühmten Ex-Freunde

«Ich habe natürlich nachgefragt und gesagt, was ich schreiben will. Mischa (der mit dem Porsche; Anmerkung der Redaktion) meinte: ‹Du hast mein Go, mach einfach.› Er hat noch nichts gelesen.»

«Angel (aka Mimiks; Anmerkung der Redaktion) wollte zuerst seinen Namen geändert haben. Das wollte ich aber nicht, es soll ja real sein. Als er dann die Kapitel gelesen hatte, war er aber auch einverstanden.»

Die Reaktionen

«Es hat noch niemand das ganze Buch gelesen. Meine Freunde und Familie freuen sich alle. Auch mein Grosi will es lesen – da machen mir gewisse Storys ein bisschen Angst.» (lacht)

Das Hochgefühl

«Es ist für mich sicher das Schönste, was ich je zustande gebracht habe. Das Buch schlägt jeden Modeljob, jeden Event, jedes Magazin-Cover, jeden Insta-Post.»

Die Hoffnungen

«Das Buch ist roh und ehrlich – es basiert auf meinen eigenen Erlebnissen und Erfahrungen. Ich hoffe, dass jede Person, die es liest, diese Geschichten auf sich selbst reflektieren kann. Und etwas davon mitnehmen kann. Ich hoffe, dass es anderen hilft, sich selbst zu verstehen und zu akzeptieren.»

Das Geld

«Ich hab noch kein Buch veröffentlicht, ich weiss nicht, welche Ausmasse das annimmt. Ich lasse mich überraschen. Geld war nie der Antrieb.»

Die Zukunft

«Ich habe noch lange nicht alles von mir erzählt. Ich bin 25, ich stehe am Anfang meines Lebens. Da wird noch so viel passieren. Ich weiss auch schon, dass es noch ein zweites Buch von mir geben wird.»

Anja Zeidlers Buch kannst du hier bereits bestellen. Ab dem 23. März ist Anja in der Schweiz unterwegs, um ihr Buch vorzustellen – und sie signiert es bestimmt auch gern. Alle Termine findest du hier.

(fim)