Anja Zeidler

14. Juni 2019 10:05; Akt: 14.06.2019 10:44 Print

«An der Poolparty fiel ein Mann über mich her»

In einem neuen Insta-Post erzählt Anja Zeidler von sexuellen Übergriffen, die sie im Alltag erlebt hat. Sie fordert: «Das muss ein Ende haben!»

Anja Zeidler spricht offen über ihr Leben und ihre Struggles – auch in ihrer Ratgeber-Biografie, aus der sie im Video eine Passage vorliest. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Umfrage

In ihren Insta-Storys hat Anja Zeidler (25) gestern bei ihren 320'000 Followern eine Umfrage gemacht. «Hast du dich schon mal sexuell belästigt gefühlt?», wollte sie wissen.

Umfrage
Wurdest du schon einmal sexuell belästigt?

Deutlich über die Hälfte – genauer gesagt 61 Prozent – der Teilnehmer antworten mit Ja (wie viele teilgenommen haben, verrät Anja nicht). Jedoch nur 11 Prozent geben an, nach dem Vorfall etwas dagegen unternommen zu haben – zum Beispiel, den Fall bei den Behörden zu melden.

Die Vorfälle

Zusammen mit den Ergebnissen ihrer Umfrage teilt Zeidler auch eigene Erlebnisse, bei denen sie von Männern belästigt wurde. Einmal habe ein «anerkannter Therapeut, dem ich vertraute», sie während einer Behandlung angefasst und zu küssen versucht.

Zudem sei einst ein «kräftiger Mann» über sie hergefallen – Anja war noch ein Teenager. «Selbst schuld, wenn du einen Bikini trägst, hiess es, als ich mich wehren wollte», schreibt Zeidler.

Auch ihr Fahrlehrer bedrängte sie. Er lotste sie in einen Wald und bat sie, den Motor abzustellen. Dann hätte er sie am Oberschenkel angefasst und zu küssen versucht. «Ich war 18, erstarrt brachte ich nur ein verkrampftes Lachen raus und bin wieder losgefahren, ohne jemals etwas zu sagen.»

Der Aufruf

Unter ihre Schilderungen stellt Anja klare Forderungen. «Das muss ein Ende haben! Wir müssen uns wehren!» Ihre Follower pflichten Anja bei – in den Kommentaren erhält die Influencerin viel Zuspruch.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

‼️SEXUELLE ÜBERGRIFFE‼️😶In meiner Instastory habe ich heute eine Umfrage zu sexuellen Belästigungen gemacht. Wie die Zahlen (und einige Nachrichten) zeigen, haben viel zu viele Frauen und Männer schon schreckliche Erfahrungen diesbezgl. machen müssen😣 Viel schlimmer aber noch, nur ein Bruchteil davon hat bei der Polizei eine Anzeige gegen den Täter unternommen 🤯 . Mich überrascht dies leider nicht... Nicht selten schämt man sich, etwas zu sagen oder noch schlimmer: Man gibt sich selbst die Schuld dafür oder hat Angst, nicht ernst genommen zu werden und das Gefühl zu bekommen, einen Aufstand wegen nichts gemacht zu haben... . I➡️ Ich wurde mal von einem anerkannten Therapeuten, dem ich vertraute, während einer Behandlung angefasst und zu küssen versucht... I➡️ Als Teenager viel mal ein einiges kräftigerer Mann als ich über mich her. „Selbst schuld, wenn du einen Bikini trägst“, hiess es, als ich mich wehren wollte... I➡️ Alle, die den Führerschein gemacht haben kennen es: Der Fahrlehrer leitet einem z.B. mit „Nächste Kreuzung rechts“ „zweite Ausfahrt im Kreisverkehr“ etc... Mein Fahrlehrer führte mich so mal in einen Wald und meinte „Nun mach den Motor aus.“ Er berührte mich am Oberschenkel und meinte: „Was würdest du tun, wen ich dich jetzt küssen würde?“ Ich war 18, erstarrt brachte ich nur ein verkrampftes Lachen raus und bin wieder losgefahren, ohne jemals etwas zu sagen... Weder zu ihm noch zu sonst jemandem. Ich wechselte einfach den Fahrlehrer... . Angezeigt habe ich keinen und ich weiss leider nicht mal wieso😪 Ich kann also die Leute in meiner Umfrage verstehen...🥺DAS MUSS ABER EIN ENDE HABEN! WIR MÜSSEN UNS WEHREN! I‼️STOPPT SEXUELLE ÜBERGRIFFE‼️ Auch ist es völlig egal, ob du einen Bikini oder einen Skianzug trägst! Ein Kleidchen ist keine Einladung für einen sexuellen Übergriff!! . . . Foto by @brandertainment

Ein Beitrag geteilt von Anja Zeidler (@anjazeidler) am

(fim)