Maxim-Starlet

20. März 2012 21:29; Akt: 21.03.2012 02:33 Print

Auf diese Lehrerin freuen sich die Schüler

von Lorena Sauter - Fürs «Maxim» zog sich das Campus-Girl Tamara Maritz aus. Zum ersten und letzten Mal – denn bald wird sie Teenies unterrichten.

Bildstrecke im Grossformat »

(21.03.2012)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie ist erst 21-jährig, hat kaum Model-Erfahrung und schaffte es dennoch in die Schweizer «Maxim» – nackt: das amtierende Campus-Girl Tamara Maritz. «Es war eine sehr spezielle Erfahrung für mich», erzählt sie 20 Minuten.

«Ich dachte immer, nicht dünn genug zu sein»

Dennoch will sie sich künftig bedeckter zeigen. «Ich bin nicht der Typ, der sich immer und überall auszieht. Eher sehe ich mich auf Fashion- oder Werbeaufnahmen.» Zum Modeln ist Tamara rein zufällig gekommen. Vor einem Jahr wurde sie von einer Fotografin entdeckt und bei einer Agentur unter Vertrag genommen. «Ohne die Fotografin hätte ich mich niemals getraut. Ich dachte immer, nicht dünn genug zu sein», sagt die Frau mit den Massen 84-57-90.

Ob sich die Kids noch konzentrieren können?

Abseits der Fotokamera drückt Tamara die Schulbank – zumindest ab dem nächsten Sommer. Ihr Pharmazie-Studium hat sie Ende 2011 geschmissen und verfolgt jetzt ganz andere Ziele: Sie möchte Sekundarlehrerin werden. Hoppla: Ob sich die Kids bei einem solch heissen Lehrkörper noch konzentrieren können?


Mehr Informationen finden Sie unter:
www.maxim-magazin.ch

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Sie dachte, nicht genug dünn zu sein? Mit diesen Massen? Das ist eine Beleidigung für jede Frau. Es ist allen bekannt, dass bei Models die 90-60-90 Regel gilt, was will die Dame also mit dieser Aussage bezwecken? – Tatjana Gseller

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • hiob am 21.03.2012 08:18 Report Diesen Beitrag melden

    hotty

    so eine lehrerin hätte ich auch gern gehabt!

  • T. M. am 21.03.2012 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    0815

    ..die gefällt mir gar nicht, zu dünn, keine Brüste und nicht einmal hübsch. Da gibt es tausend andere "Normalo-Frauen" die ich jeden Tag bei der Arbeit, auf der Strasse, beim Einkaufen, usw. sehe, die besser aussehen als die!

    einklappen einklappen
  • J.F. am 21.03.2012 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Verantwortbar in Schule?

    Ich würde sie nicht einstellen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • tinu am 22.03.2012 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    frauen und das gewisse etwas

    Schönheit kommt von innen. der charakter, das gewisse Etwas muss bei einer frau stimmen. frauen; ich stehe auf euren charakter und charme, nicht auf euren feminimen dd-busen!

  • martin am 22.03.2012 10:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    i want you

    wow. hammerfrau

  • Julia Blum am 21.03.2012 22:50 Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Fotos

    Ich glaube, dass sie sich nicht allgemein zu dick fand sondern nur zu dick um als Model zu arbeiten. Es sollte allen bekannt sein, dass die 90-60-90 'Regel' schon Jahre nicht mehr gilt...

    • Anna Gubser am 22.03.2012 22:32 Report Diesen Beitrag melden

      90-60-90

      Ich arbeite selber als Model und diese "Regel" gilt immer noch, sie gilt auch als Orientierung für die Designer und wenn Sie einen kurzen Blick auf diverse Agenturen werfen werden Sie sehen, dass alle Models dort +/- 2,3cm in diesen Massen liegen.

    einklappen einklappen
  • martin am 21.03.2012 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mmmmh

    Wow, was für ein körper!!!

  • Vali am 21.03.2012 17:19 Report Diesen Beitrag melden

    Lehrerin?!

    Sorry, aber wie will sie als (Sek-)Lehrerin ernst genommen werden, wenn es solche Fotos von ihr gibt? Ich als Arbeitgeber sähe darin ein Problem und würde sie deshalb nicht einstellen. Ich finde es ziemlich dumm, dass man mit einem solchen Berufswunsch diese Fotos von sich machen lässt, auch wenn die Fotos hübsch sind. Internetrecherche gehört heute zum Standardprogramm für Bewerber. Viel Spass bei der Jobsuche.