Bachelorette Andrina und Kenny

03. Januar 2020 06:54; Akt: 03.01.2020 06:54 Print

«Wir haben uns fast getrennt»

«Die Bachelorette» hat ihnen Liebe gebracht, aber nicht nur: Andrina (27) und ihr Auserwählter Kenny (24) über Höhenflüge und Krisen seit der Kuppelshow und grosse Pläne im neuen Jahr.

Bildstrecke im Grossformat »
Zusammen ins neue Jahr gerutscht: Andrina und Kenny feierten Silvester mit Freunden in Paris. Als Nächstes steht Rom auf ihrem Reiseplan – die Städtetrips haben sie sich gegenseitig zum Geburtstag geschenkt. Er bekam ihre letzte Rose: Im Frühling 2019 lernten sich die zwei bei «Die Bachelorette» kennen, im Frühling 2020 ziehen Kenny und Andrina in eine gemeinsame Wohnung in Zürich. Neues Jahr, neue Herausforderung: Andrina hat seit Kurzem einen Teilzeit-Job im Büro eines Fitnesscenters. «Zusammen mit dem Influencen ist das eine super Kombination», sagt sie. Der Druck als Fulltime-Fitness-Influencerin war irgendwann zu gross. «Ich fing an, mich ständig zu fragen, was ich noch posten könnte, irgendwann hatte ich bloss noch Insta in meinem Kopf», schildert sie. Kenny nimmt seine Influencer-Freundin gerne mal auf die Schippe. Wie hier, als er Andrinas Weihnachts-Insta-Post nachstellte. In jener Phase, als Andrina mit ihrem Influencer-Dasein haderte, kam es beinahe zur Trennung zwischen den beiden. Nach einer Woche Pause gabs eine grosse Aussprache. «Wir haben alles ausdiskutiert, den ganzen Frust abgeladen», sagt Kenny. Und Andrina: «Die Krise ist überwunden.» Die Kennenlern-Phase ist um, inzwischen kennen sich Kenny und Andrina in- und auswendig. «Beide haben ihre Trotzphasen, die sind aber rasch wieder um», sagt Kenny. Zwei Teufelchen geben sich Saures: «Wir haben halt beide sture Köpfe, das führt manchmal zu hitzigen Diskussionen», sagt Andrina. Viel vor: Nach Paris und Rom wollen sie 2020 auch in die Türkei fliegen. «Und sicher mal noch etwas weiter weg», sagt Andrina. Kenny will mit ihr unbedingt auch noch Snowboarden gehen. «Andrina stand schon sechs Jahre nicht mehr auf dem Brett.» Ihre ersten Ferien nach ohne TV-Kameras führte sie im August nach Sizilien. Ihre eigenen Kameras hatten sie zum Glück dabei: Dieser Schnappschuss ist vor einem Dinner-Date auf der Terrasse ihres Hotels entstanden. Als Influencer-Profi unterhielt Andrina ihre über 323'000 Insta-Follower auch während der Ferien mit regelmässigen Updates. Vom Ferienalltag gab Andrina via Insta-Storys Updates durch: Zum Beispiel vom Eincremen am Strand. Ein Selfie, bevors zum Znacht ging. Als Fitness-Freak will sich die Andrina auch in den Ferien nicht gehen lassen. Andrina und Kenny trainierten jeweils schon vor dem Zmorge. Kenny spulte auf dem Laufband seine Einheit ab ... ... und zwar in Slides – Fitness auf einem neuen Level. Auch heute noch ist Fitness ein grosses Thema in ihrer Beziehung, wie sie sagen. Andrina: «Wir machen beide viel Sport und gehen meistens zusammen ins Gym.» Überhaupt verbringen sie viel Zeit zusammen und sehen sich tagtäglich. Gemeinsame Bilder sind auf Andrinas Feed allerdings immer noch rar. Vor ihrem Trip nach Sizilien und nach «Die Bachelorette» waren die beiden schon zusammen in Portugal – damals kam aber noch ein Kamerateam von 3+ mit. Dort gabs die ersten offiziellen Pärli-Bilder. Auf diesem Bild harmonierte alles – vom Abendlicht über den Kuss bis zu den All-White-Looks. Insta-Profis halt. Wie tief können Blicke eigentlich gehen? Kenny, der Gentleman, trägt Andrina auf seinen fitnessgestählten Armen in die gemeinsame Zukunft. Neuer Tag, neue Bilder, gleiche Ferien und gleiche Pose: Andrina lag glücklich in Kennys Armen. Ob Andrina wirklich so schwer ist? Kenny ist eben ein Entertainer. Das bewies er schon im Fernsehen und fortlaufend auch auf seinem Insta-Profil. Andrina und Kenny: cute oder cute? Kurz nach der Kuppelshow zeifelten viele an der Echtheit ihrer Beziehung, inzwischen dürften alle Kritiker verstummt sein. Bevor die letzte «Bachelorette»-Folge ausgestrahlt wurde, mussten sich die zwei Frischverliebten verstecken. Das gelang ihnen offenbar auch beim Wandern. Andrina und Kenny waren unbemerkt zusammen in der Innerschweiz unterwegs – zumindest glauben wir im Hintergrund die Rigi zu erkennen. Tatsächlich sind Andrina und Kenny nach dem 2016er Bachelor Janosch Nietlispach und Kristina Radovic das zweite Pärchen, das aus der TV-Flirterei eine funktionierende Beziehung macht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kenny und Andrina, was war das Beste 2019?
Andrina: Da müssen wir nicht lange überlegen. ‹Die Bachelorette› im Frühling war für beide das Highlight. Ab der letzten Rosennacht waren wir wie Magnete, die einander anzogen. Damit hätten wir null gerechnet.
Kenny: Meine Kollegen machten im Vorfeld Sprüche à la: «Nachher bist du berühmt und wir kommen im Ausgang noch besser bei den Frauen an.» Dann kam ich vom Dreh zurück und war an der Leine (lacht). Die Beziehung mit Andrina ist die längste, die ich je hatte.

Umfrage
Bist du auf Instagram?

«‹Die Bachelorette› hat auch oft genervt»

Worauf hättet ihr 2019 gerne verzichtet?
A: «Die Bachelorette» hat auch oft genervt. Es gab viel Schlechtes, das die Show nach sich zog. Insta-Hate zum Beispiel.
K: Es ist echt krass, was junge Menschen auf Insta von sich geben.

Was schreiben sie?
A: Dinge wie «Du hässliche, grusige Weissichwas». Ich denke mir dann: Wie kann man nur so böse sein? Viele empörten sich auch, dass ich Kenny meine letzte Rose gab – als ob sie es besser wüssten.
K: Das Thema Social Media beschäftigte mich in diesem Jahr grundsätzlich sehr. Nur schon, weil ich mit einer Influencerin zusammenkam.

Wie ist denn das Zusammenleben mit einer Influencerin?
K: Cool und spannend. Ich mag es selbst auch, zu fotografieren und mich zu präsentieren, deshalb unterstütze ich Andrina gerne in ihrem Job. Es ist ein kreativer Beruf, der Spass macht – solange er eine Ergänzung und Hobby bleibt und nicht der Hauptjob ist.

Andrina war bis vor Kurzem aber Fulltime-Influencerin. Warum nicht mehr?
A: Es war mir zu wenig. Du stehst am Morgen auf, machst mal ein Bild – und dann? Ich fing an, mich ständig zu fragen, was ich noch posten könnte, irgendwann hatte ich bloss noch Insta in meinem Kopf. Ich fühlte mich verloren, war oft alleine und hatte keine geregelten Tage mehr.

Und jetzt?
A: Seit November habe ich eine 60-Prozent-Stelle im Büro eines Fitnesscenters und bin dort unter anderem für die Buchhaltung und verschiedene Korrespondenz-Dinge zuständig. Zusammen mit dem Influencen ist das eine super Kombination.

Gabs wegen Insta auch Streit?
K: Dann, wenn sie das Feedback auf Insta mehr schätzte als das, was ich ihr sagte.
A: Ach komm. Ich sehe aus wie ein Kartoffelsack und du sagst, ich sei hübsch. Das kann ich nicht ernst nehmen.
K: Doch! Viele Leute sagen ja, du seist live und natürlich noch schöner als auf Insta.

Ihr chifled gerne miteinander.
A: Wir haben halt beide sture Köpfe, das führt manchmal zu hitzigen Diskussionen.
K: Beide haben ihre Trotzphasen, die sind aber rasch wieder um. Streit ist normal, vor allem, wenn man wie wir tagtäglich zusammen ist. Wichtig ist, dass wir alles ansprechen.

Gabs auch schon grössere Krisen?
A: Ja, einmal haben wir uns sogar fast getrennt. Aber als es hart auf hart kam, wurde uns klar, dass es der falsche Entscheid ist.

«Instagram belastete unsere Beziehung sehr»

Was ist passiert?
K: Das war in der Phase, als sich Andrina wegen Insta so unter Druck gesetzt hat. Das belastete unsere Beziehung sehr. Wir beschlossen, ein paar Tage Pause machen.
A: Wir sahen uns fast eine Woche nicht. Als wir uns wieder trafen, wollte ich eigentlich Schluss machen. Aber dann sah ich ihn und wusste: Nein, ich will mit Kenny zusammen sein.
K: Wir haben alles ausdiskutiert, den ganzen Frust abgeladen.

Insta ist grosses Thema in eurer Beziehung. Wie siehts mit Fitness aus?
K: Immer noch, ja. Wir machen beide viel Sport und gehen meistens zusammen ins Gym.
A: Aber der gesunde Lifestyle leidet momentan. Ich sage mir täglich, dass ich wieder gesünder essen will. Und dann kommt Kenny mit seinen ungesunden Dingen an.

Stimmt das?
K: Ich esse wirklich viel Ungesundes, das war schon immer so. Ich mache so viel Sport, damit ich viel essen kann. Gestern ass ich eine Pizza, heute schon zwei Burger. Und kürzlich verdrückten wir zusammen einen Ein-Kilo-Burger.

«Ich muss jeden Morgen deine Zahnpasta-Resten wegkratzen»

Im Frühling zieht ihr in eure erste gemeinsame Wohnung. Was könnte zu Zoff führen?
A: Kleine Dinge. Wenn das Waschbecken voller Haare oder Zahnpasta ist zum Beispiel.
K: Andrina ist da sehr heikel.
A: Ich muss auch fast jeden Morgen deine Zahnpasta-Resten wegkratzen. Das nervt.

Worüber wirst du dich nerven, Kenny?
K: Beim Einrichten könnten wir uns in die Quere kommen. Als angehender Architekt habe ich da klare Vorstellungen.

Was steht sonst noch an im neuen Jahr?
K: Ich habe bald Prüfungen. Und wir planen Ferien. Ich will Andrina endlich die Türkei zeigen, meine Familie hat dort ein Ferienhaus. Ausserdem haben wir wir uns gegenseitig Städtetrips zum Geburtstag geschenkt. Nach Paris über Silvester gehen wir bald nach Rom.
A: Und sicher mal noch etwas weiter weg.
K: Ja, aber ich möchte mit ihr auch noch in die Berge. Andrina stand schon sechs Jahre nicht mehr auf dem Snowboard.


Andrina und Kenny im ersten Pärli-Interview im Sommer 2018: Wenige glaubten damals, dass die TV-Romanze länger als ein paar Wochen halten würde. (Video: S. Ritter)

(kfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andu am 03.01.2020 08:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ernst gemeinte Frage.

    Ist Fulltime-Fitness-Influencer ein Beruf?

    einklappen einklappen
  • Sehnsucht 6 7 am 03.01.2020 08:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oberflächlichkeit

    Hab gestern was auf Instagram gepostet. Ist das jetzt auch mein Beruf? Mit Verlaub gesagt Influencer/ in ist kein Beruf sondern ne Krankheit. Das zeugt doch viel eher von Oberflächlichkeit.

    einklappen einklappen
  • LeFigaro am 03.01.2020 07:55 Report Diesen Beitrag melden

    Nur fast?

    die kriegen nie was richtig hin.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lukmanier am 04.01.2020 15:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freie Menschen

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

  • E. W. am 04.01.2020 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Yes

    Ich mag es ihnen gönnen und hoffe sie bleiben noch lange zusammen

  • Ganjaflash am 03.01.2020 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • I.Ronie am 03.01.2020 17:54 Report Diesen Beitrag melden

    Tragödie

    Gehen die beiden eigentlich schon unter dem Begriff Promi durch? Sollten zumindest, da beide ja einmal im Fernsehen zu sehen waren?!

  • Herr Bünzlitum am 03.01.2020 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    bekomme so einen Hals, die kriegen nie was richtig hin.