«Beni National»

17. Februar 2011 22:30; Akt: 18.02.2011 06:57 Print

Beni verdrückt Tränen am TV

Emotionaler «Beni National»: Der Winterthurer verdrückte im Rahmen der SSF-Aufnahmen zu «Einer wie Beni» ein paar richtige Tränen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Grund dafür war eine harte Jury-Entscheidung, die Thurnheer zu verkünden hatte. So stammelte der 61-Jährige beim Rauswurf eines allfälligen Nachfolgers denn auch berührt: «Es ist schon verrückt. Ich nehme den Entscheid jetzt auf mich.»

Zuvor mussten die Kandidaten beim Fussballturnier auf Eis in Arosa die Spiele moderieren, ein Fussball-Wissensquiz absol­vieren – und diverse Interviews mit Grössen wie etwa Köbi Kuhn führen.

Den Gast-­Juror mimt in der Sendung am Sonntag, 20. Februar, ab 20 Uhr die deutsche Reporter-­Ikone Waldemar «Waldi» Hartmann.

(cap)