Ein Jahr Pause

13. März 2017 09:44; Akt: 13.03.2017 11:14 Print

Bligg gibt den temporären Rücktritt

In einem dreieinhalbminütigen Video verkündet Mundart-Musiker Bligg seinen Fans die Neuigkeit: Er braucht eine Pause.

Bliggs Botschaft an seine Fans im Video. (Quelle: Youtube/bliggTV)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bligg hat sich endlich wieder mal in der Öffentlichkeit zu Wort gemeldet, nachdem er sich in den letzten Monaten zurückgezogen hatte. Dazu gab es «zwei triftige Gründe», wie er in seiner Videobotschaft, die er auf Youtube und Facebook teilte, sagt.

Umfrage
Ein Jahr ohne Bligg: Wie denken Sie darüber?
3 %
64 %
5 %
28 %
Insgesamt 4079 Teilnehmer

Die grosse Neuigkeit verkündet er gleich zu Beginn des Videos: Bligg macht ein Jahr lang Pause. «Wir hatten in den letzten zwei Jahren einen enormen Output. Ich hatte praktisch kein Privatleben mehr.»

Einen einzigen Auftritt gibt es

Pause bedeutet für Bligg: «Ihr werdet keine neuen Tonträger von mir hören, keine Konzerte besuchen können, es wird keine medialen Auftritte geben.» Einzig auf Social Media werde er sich «ab und zu ein Spässchen erlauben». Und natürlich werde er auch trotz Temporär-Rückzugs von der Öffentlichkeit mit seinem Team produktiv und kreativ sein.

Die zweite Neuigkeit: Eine kleine Ausnahme erlaubt sich Bligg. Ein einziges Mal wird es ihn 2017 dann doch live zu sehen geben. Er spielt mit seiner Band am 8. Juli einen Festivalauftritt am Sunset-Festival in Kestenholz SO – unter anderem, damit er «nicht ganz aus der Routine» komme, begründet der 40-Jährige.

Er verabschiedet sich mit folgenden Worten: «Behaltet die Freude, bleibt treu, wir zählen auf euch.» Es ist für eine ganze Weile wohl das Letzte, was wir von Bligg zu hören bekommen.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erwin am 13.03.2017 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Komische Umfrage

    Wo sind Antworten wie: "Ist mir egal", oder "Endlich mal Ruhe von ihm"

  • Zeitverschwender am 13.03.2017 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich 20' nicht hätte

    Wenn diese Nachricht nicht gewesen wäre, hätte ich nichts bemerkt. Da muss ich mir doch glatt ein paar Turnschuhe für 1000 kaufen gehen und mir bei DRS ein Lied wünschen. Meine Tränli werden sich mit tausenden anderen vermengen und die Moderatorinnen von G&G befreien von ihrer Schminke, damit die lila Kappe besser zur Geltung kommt. Die einzige Freude heute ist ein verbilligtes Haus im Aargau bei dessen Kauf man 100 Turnschuhe günstiger wegkommt.

  • G. Ast am 13.03.2017 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Wenn jetzt auch noch Baschi und all die anderen Möchtegern-Cervelat-Promis/-Sänger der Schweiz kürzertreten würde, hätte man vielleicht mal etwas Ruhe. Diese Gesichter kann man echt nicht mehr sehen und wenn dann noch Bliggs ach so toller Züri-Ghetto-Dialekt dazukommt, dann löschts einem komplett ab.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chicco404 am 13.03.2017 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Never miss u

    Lass es am besten ganz sein!

  • Slim am 13.03.2017 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    echt rücksichtsvoll

    vielen Dank, Bligg, für die Pause

  • smaily am 13.03.2017 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    Musik

    wenn ihr in nicht leiden könnt!! hätte ich einen vorschlag für euch!! macht doch einfach selber musik!!! wenn ihr es besser könnt als Bligg!! was ich aber wiederum schwer bezweifle!!

    • Karl Karli am 14.03.2017 02:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @smaily

      Er macht gar keine Pause. Er hängt den Job an den Nagel weil er kein richtiger Erfolg hat. Leider ist die Musikindustrie in der Schweiz nicht so gut für Musiker. Ich selber spiele jahrelang Gitarre, und alle die ich kenne sind halt nach Deutschland gegangen, weil dort die Chance grösser ist um erfolgreich zu werden.

    einklappen einklappen
  • carlos am 13.03.2017 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    normal?

    was soll der rummel? alles musiker touren im 2jahresrhytmus? zumindest diejenige die selber musik machen, wovon man 9 von 10 in den hitparaden ausschliessen kann

  • Sulejka am 13.03.2017 15:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    längere Pause

    auch Rapper, Stars und Musiker haben das Recht mal eine Pause einzulegen, Helene Fischer machte das auch, wieso auch nicht. Besser als wenn sie dann mal vor Erschöpfung oder sog. Burnout zusammen klappen.

    • Karl Karli am 14.03.2017 02:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sulejka

      Wenn jemand richtig Erfolg hat, so gibt's da keine Pause!

    einklappen einklappen