Mobbing-Opfer

07. Dezember 2011 16:42; Akt: 07.12.2011 17:40 Print

DJ Ackua: «Ich werde gemobbt!»

Der House-Durchstarter schlechthin warnt auf Facebook vor Cyber-Mobbing und redet dabei aus eigener Erfahrung.

DJ Ackua live on Stage
Fehler gesehen?

«Ich finde es traurig, dass man Schulkollegen öffentlich hänselt... ich weiss wovon ich Rede, ich bin selbst ein Mobbing-Opfer.» Dies postete DJ Ackua diese Woche empört auf Facebook. Beim Nachhaken erzählte der Newcomer, dass er auf Facebook und YouTube immer wieder gemeine und beleidigende Kommentare über sich lesen muss - und grosse Mühe damit hat.

Dabei wolle der House-Durchstarter über die Plattformen eigentlich nur seine Musik präsentieren und schauen, wie die Reaktionen dazu ausfallen: «Mein grösster Fehler ist, dass ich selber über mich im Internet recherchiere. Viele User werden ausfallend und persönlich», so der 19-jährige weiter - dies verletze ihn sehr. Mittlerweile versuche er beleidigende Nachrichten einfach zu ignorieren – auch auf Anraten seines Mentors, Sir Colin.

Ackua ist indes nicht der erste DJ, der sich über die Schattenseiten des Plattenleger-Ruhms beschwert. Housemusik-Kollege Mr. Da-Nos wurde einst gar mit einem Messer bedroht und das Facebook Profil des Seuzachers erst vor kurzem gehackt (tilllate.com berichtete).

(nia)