Karrierehöhepunkt

12. Juni 2014 08:08; Akt: 12.06.2014 08:10 Print

Die US-«Vogue» will Manuela Frey

von Lorena Sauter - Die Aargauerin Manuela Frey glänzte letzte Saison an 63 Fashion-Shows. Jetzt wird sie dafür belohnt: Die US-amerikanische Ausgabe der «Vogue» hat angeklopft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Manuela Frey hat einen Karrierehöhepunkt erreicht: Das US-Magazin «Vogue» bekundete Interesse und lud die 17-Jährige zum Shooting ein – ein grosser Erfolg für ein junges Model. Zuvor gelang dies 2011 der Bernerin Julia Saner. «Ich bin überglücklich», sagt Manuela gegenüber 20 Minuten. Wann die Aargauerin in der Modebibel zu bestaunen sein wird, ist noch nicht klar. Laut Ursula Knecht von Manuelas Agentur Option wohl noch vor den Prêt-à-Porter-Shows im September. Knecht ist sehr zufrieden mit ihrem Schützling: «Wir sind sehr stolz auf Manuela.»

Es ist die Belohnung für sehr harte Arbeit. Ganze 63 Shows lief Manuela während der vergangenen Saison – jetzt kann sie die Früchte ernten. Die Nachfrage ist gross, sehr gross. Das Model wurde auch für die italienische «Vogue», das «W»-Magazine oder die britische Zeitschrift «ID» geshootet. Zudem stehen weitere Shows, Lookbook-Shootings , eine Kampagne und die Haute-Couture-Shows im Juli in Paris in Manuelas Terminplan: «Die nächsten Wochen werden weiterhin sehr streng werden. Aber ich liebe das!», so Manuela. Immerhin gönnt sie sich vor den Fashion Weeks im Herbst Ferien mit ihrer Familie: «Ich freue mich schon riesig drauf.»