Krone mit Köpfchen

10. Juni 2013 07:57; Akt: 10.06.2013 09:23 Print

Die neue Miss will mehr als bloss schön sein

von Kaspar Isler - Am Samstag wurde sie zur schönsten Frau der Schweiz gewählt. Dominique Rinderknecht stellt den Intellekt aber über ihre optischen Vorzüge - und macht unseren Redaktor kurz sprachlos.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Aufsetzen ihres Missen-Krönchens machte Dominique Rinderknecht über Nacht zur begehrtesten Frau des Landes. «Ich habe nur drei Stunden geschlafen und realisiere noch gar nicht, was hier passiert», verrät die 23-Jährige Miss Schweiz am Sonntag im Interview mit 20 Minuten.

Die Zürcherin will mehr, als bloss gut aussehen. «Schönheit allein reicht nicht aus und liegt zudem im Auge des Betrachters. Ich halte mich deshalb nicht für die schönste Frau der Schweiz», erzählt sie weiter. Bildung ist ein besonders wichtiger Punkt für die schöne Publizistik-Studentin: «Ich möchte ein Vorbild sein und das Thema wieder attraktiver für die Jugend machen», so ihr erklärtes Ziel.

Humor statt Haargel

Auch wenn es um die Partnerwahl geht, setzt Dominique nicht primär auf Optik. «Männer mit einem tollen Humor haben bei mir gute Karten. Was gar nicht geht ist Macho-Gehabe», erklärt die neue Miss. Seit drei Jahren ist sie mit Werbeartikel-Händler Goek Gürsoy (32) liiert. Den Druck, das angekratzte Image der Miss-Wahlen wieder auf Vordermann zu bringen, bringt Rinderknecht nicht aus der Ruhe: «Ich werde alles daran setzen, dass dies ein erfolgreiches Jahr für alle Beteiligten wird - aber zaubern kann ich natürlich auch nicht», so ihre Einschätzung zur bevorstehenden Amtszeit.

Allgemein zeigt sich die frisch gebackene Krönchenträgerin wenig ängstlich. Nur etwas könnte den Stolz der Königin mit Köpfchen mächtig ankratzen: «Die Schlagzeile ‹Die neue Miss ist dumm› würde mich wahnsinnig stressen», gesteht sie im Gespräch.

Schön schlagfertig

Ansonsten präsentiert sich Dominique Rinderknecht erfrischend schlagfertig. Als Gesprächspartnerin – nach ihrer introvertierten Vorgängerin – ein Segen. Im Interview schafft es die neue Miss Schweiz für einen Moment sogar unseren Redaktor in Verlegenheit zu bringen. Seit sie seine Frage «Wer ist der schönste Mann des Landes?» mit «du» beantwortet hat, ist unser ohnehin schon gross geratener Schreiber noch einmal um mindestens 10 Zentimeter gewachsen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arriiba am 10.06.2013 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Wahl

    Mein Geschmack sind die kurzen Haare auch nicht, aber ihr hübsches Gesicht, ihr charmantes Lächeln und Ihre Ausstralung lassen die Frisur schnell zur Nebensache werden.

  • Tom Weber am 10.06.2013 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Heuchelei

    Ja, genau, der Humor ist das wichtigste bei einem Mann. Und deshalb rennen auch alle schönen Frauen den übergewichtigen, kleinen Männern mit einem tollen Humor nach. Seid doch endlich mal ehrlich, Frauen, Ihr seid mindestens so oberflächlich wie wir Männer und pfeift auf Humor & Co.

    einklappen einklappen
  • Pans Guster am 10.06.2013 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso?

    Veranstaltung bitte streichen. Danke.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hansjüre Abderhalden am 11.06.2013 00:12 Report Diesen Beitrag melden

    Hoppla!

    Moderator ist ja krass nervös, wie ein 14 jähriger, der das erste mal Pamela Andersons Vorbau gesehen hat.

  • haru ka am 10.06.2013 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sie ist schlagfertig

    lach... ohja auf blöde fragen kommen halt blöde antworten ... wie in diesem falle ^^

  • drogba am 10.06.2013 19:16 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr hübsch

    Die neue Miss ist sehr hübsch.

  • Fred am 10.06.2013 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    Schönste Schweizerin ?

    Na ja ist wohl schlussendlich Geschmackssache - was aber jetzt schon ganz klar ist, ist der fact, dass sie an der Miss World Wahl nicht weiter kommen wird. Haben da die Feministinnen sich durchgesetzt :-)

  • Walti am 10.06.2013 18:26 Report Diesen Beitrag melden

    Das stimmt doch gar nicht!

    Am Samstag wurde Dominique NICHT zur schönsten Frau der Schweiz gewählt. Sondern lediglich als die schönste der 100 Bewerberinen!