Philippe Reinhardt

04. November 2014 13:34; Akt: 30.12.2014 14:37 Print

Dieser Schweizer lässt Russland erzittern

von Katinka Templeton - Seit dem Film «Stalingrad» ist Philippe Reinhardt in Russland bekannt. Jetzt spielt der Schweizer dort einen Serien-Bösewicht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit seiner Rolle als Soldat im Kriegsdrama «Stalingrad» machte sich der Schweizer Schauspieler Philippe Reinhardt in Russland einen Namen. Nun holt ihn der Regisseur des Films, Fjodor Bondartschuk für eine von ihm produzierte Fern­sehserie erneut ins Boot: In der zweiten Staffel der erfolgreichen TV-Show «Survive After» von Regisseur Dusan Gligorow spielt ­Reinhardt einen Pharmakonzern-Bösewicht, der mit einem Virus russische Supermenschen kreieren will.

Für seinen Part hat der gebürtige Zürcher sogar Russisch gelernt: «Ich nehme seit einem Jahr Unterricht. Den Serientext spreche ich fliessend auf Russisch, im Alltag habe ich aber nur Grundkenntnisse», erklärt der 33-Jährige im Gespräch mit 20 Minuten.

Auch in der Heimat präsent

Zwar ist die Serie, die ab April in Russland ausgestrahlt wird, schon abgedreht, seine Russischkenntnisse wird Reinhardt aber weiterhin brauchen können: «Ich werde auch in der dritten Staffel mitspielen», verrät er.

Auch im Schweizer Fernsehen bekommt man den Wahl-Berliner wieder zu sehen. In der ersten Folge der dritten «Der Bestatter»-Staffel spielt Reinhardt einen verdächtigen Golflehrer. Daneben gibt es weitere Projekte in Russland und in Deutschland, und auch privat läuft es gut: Nächstes Jahr will er seine Verlobte Chantal heiraten.