Bümpliz-Bashing

12. November 2010 10:51; Akt: 12.11.2010 16:29 Print

Edita schiebt es auf ihr «loses Mundwerk»

Nachdem Editas Aussage, sie komme aus einer «Scheissgegend» in Bern, Wellen der Empörung geworfen hat, nimmt die Sängerin Stellung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Edita gewann am Dienstag die Casting-Show «X Factor» und erzählte am Tag danach im Frühstücksfernsehen, sie stamme aus einer «Scheissgegend» in Bern. Mit «Scheissgegend» meint die Wahlkölnerin Bümpliz. Die Bümplizer setzten sich zur Wehr und der Präsident der Quartierkommission Bümpliz/Bethlehem, Bernardo Albisetti, meinte erbost gegenüber 20 Minuten Online: «Wenn solche Leute wegziehen, kann das nur eine Aufwertung unseres Quartiers bedeuten».

Nun nimmt Edita im «Blick» zu ihrer Aussage Stellung und relativiert ihre Aussage: «Ich wollte mit diesem Ausdruck sicher nicht meine Heimat runtermachen. Ich habe ’Scheissgegend’ nicht im wortwörtlichen Sinne gemeint.»

Edita sagte auch, es sei halt ihre Art, sich so auszudrücken, aber sie meine das nie im negativen Sinn. «Manchmal habe ich ein loses Mundwerk- wie viele meiner Freunde aus Bümpliz», gibt sie lachend zu. «Falls ich missverstanden worden bin, so tut es mir leid. Jeder soll wissen, dass ich meine Heimat liebe und vermisse. Bümpliz forever!»

(lsp)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • B. am 17.11.2010 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    das ist doch ein witz

    Also ich kann es nicht fassen das man von so einer kleinen Mücke so etwas Grosses machen kann, sie hat ja hier weder die Schweiz noch den Kanton Bern beschimpft Sie hat ja nur gesagt das sie von einer Scheissgegend von Bern kommt ist das soo schlimm? Ich kann es einfach nicht verstehen Sie gesteht es ja sogar selber, dass sie die Schweiz mag und sich sogar dafür entschuldigt hat.

  • Adrian v.B. am 10.11.2010 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so gemeint,

    vielleicht. Spielt ja auch keine Rolle. Ein Ort oder Stadtteil kann nur Sch... sein, wenn die Mehrheit der Bewohner Sch... ist. Wie viele andere hat dieses Persönchen schon immer davon geträumt, etwas bedeutendes, berühmtes zu sein oder zu werden. Jetzt, wo sie es vermeintlich geschafft hat, schämt sie sich halt ein bisschen für ihre Herkunft. Was solls. Solche Menschen gibt (und gab) es wie Sand am Meer. Alle sind sie wieder dem Vergessen anheimgefllen. Seid ihr nicht böse.

  • m. müller am 10.11.2010 15:42 Report Diesen Beitrag melden

    wieder mal aufregung wegen nichts...

    Bümplitz ist bekackt für junge. Da hat Edita total recht. Zum glück bin ich jetzt ebenfalls weg von da. Albisetti braucht da gar nicht so blöd eingeschnappt zu sein und den Fakten in die Augen sehen. Keine Ahnung was die Jugend da halten soll. Keine Angst Edita, hast doch nur gesagt was alle denken ;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • B. am 17.11.2010 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    das ist doch ein witz

    Also ich kann es nicht fassen das man von so einer kleinen Mücke so etwas Grosses machen kann, sie hat ja hier weder die Schweiz noch den Kanton Bern beschimpft Sie hat ja nur gesagt das sie von einer Scheissgegend von Bern kommt ist das soo schlimm? Ich kann es einfach nicht verstehen Sie gesteht es ja sogar selber, dass sie die Schweiz mag und sich sogar dafür entschuldigt hat.

  • sarah am 15.11.2010 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    ich glaube

    edita hat es eher so gemeint,dass sie von so einem kleinen ort nach deutschland kommt und dann plötzlich so einen erfolg hat.dass ihr ort scheiße ist hat sie sicher nicht damit gemeint.und wer edita kennt (jetzt nur von den shows)weiß wie sie sich manchmal ausdrückt;)ich weiß jedenfalls wie sie es gemeint hat

  • Methusalem am 15.11.2010 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    ha ha ha

    Bümpliz, so ein Mumpitz !

  • nape am 13.11.2010 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    Bald..

    ..ist alles vergessen diese Edita und ihr loses Mundwerk. Was man sagen soll (auch wenns die Wahrheit wäre) muss gelernt sein. Aber dazu brauchts nicht nur einen komischen, nichts sagenden Titel, sondern auch ein wenig Grips.

  • Moses am 13.11.2010 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch

    Die erste 5 Folgen hat niemand Edita erwähnt weil sie aus Mazedonie kommt und keinen Schweizer Pass hat. Und plötzlich ist sie Schweizerin, was überhaupt nicht stimmt. Typisch wenn etwas nicht stimmt sinds Ausländer. Wenn etwas öpis super ist dann sinds Schwizer. taaaaaaaaaaaaaa....bünzlis