Gebrochenes Herz

09. Januar 2019 17:07; Akt: 09.01.2019 17:07 Print

«Bachelor»-Mia hat ein neues Tattoo im Gesicht

Gerade erst sprach Influencerin Mia mit 20 Minuten übers Thema Face-Tattoos. Nun hat sie ihr eigenes Gesicht um ein neues Motiv erweitert.

Bildstrecke im Grossformat »
Mit diesem High-Quality-Handypic präsentierte Influencerin Mia Maddison (22) am Dienstagabend ihren bald 50'000 Insta-Abonnenten ihr neues Face-Tattoo. Auf Anfrage schickte sie ... ... uns dieses Foto, auf dem der Riss im Herz gut zu erkennen ist. Zum ... ... Vergleich: So sah ihr Gesicht vor dem Termin beim Tätowierer aus, als erst «Angel?» unter ihrem rechten Auge stand. Ja, rechts – ihre (Spiegel-)Selfies sind meistens spiegelverkehrt. Zu Beginn der 2018er-«Bachelor»-Staffel stellte 20 Minuten die Tattoos einiger Kandidatinnen vor. Mia sprachen wir auf die grosse Blume an. «Mir gefallen Rosen einfach. Ich hab auch noch eine am Hals», begründet die Influencerin ihre Motiv-Wahl. Und voilà, hier ist das zweite Rösli. Auf Instagram unterhält Mia bald 50'000 Menschen – Grund genug für einen Freund und Fan, um sich ihren Account-Handle auf dem Arm verewigen zu lassen. Mias bedeutendstes Motiv ist aber dieses hier: eine arabische Fatima-Hand in Gedenken an ihren verstorbenen Sohn. «Ich habe ihn im fünften Schwangerschaftsmonat verloren», sagt sie, «das Tattoo erinnert mich für immer an ihn.» Der Preis für den tätowiertesten Körper in dieser «Bachelor»-Staffel geht aber an (27). Unter anderem hat sich die Tiernärrin in grossen Buchstaben «Ink not mink» stechen lassen («Tinte statt Pelz») – «ein Peta-Spruch», wie die St. Gallerin aufklärt, «und mein Lebensmotto». Insgesamt hat Bellydah rund 30 Tattoos. Wie viele es genau sind, weiss sie selbst nicht, irgendwann höre man auf zu zählen. Praktisch: Der Tätowierer ihres Vertrauens ist ihr Vater. Mit 14 gab es das erste Motiv. Der Schriftzug mit ihrem eigenen Namen über dem Hintern folgte kurze Zeit später. Ihre Lieblingstätowierung verschwindet fast schon neben den vielen grossflächigen Motiven: drei Pfoten auf dem Armgelenk. Ein Sinnbild für Bellydahs drei Hunde, von denen einer mittlerweile gestorben ist. Auch (27) hat früh angefangen: mit 12! Und es kamen seither so einige Tattoos hinzu. Vom Hanfblatt auf den Rippen – einem relativ frisch gestochenen Motiv – weiss selbst die Mama noch nichts. Wofür steht das Kraut? «Es ist mein treuster Begleiter, der viele Freundschaften überlebt hat. Bis heute.» Was wir auf den offiziellen 3+-Bildern noch nicht zu sehen bekommen: Auf Ivys Hals steht «La petite mort». «Im Leben steht man viele kleine Tode durch», erklärt die stolze Trägerin. Gemeinhin wird mit dem Ausdruck aber das überwältigende Gefühl eines Orgasmus beschrieben. Diese Kandidatin übertrifft alles: (22) hat einen Teil ihrer rund 20 Tattoos selbst gestochen. Nicht weil sie Tätowiererin wäre. Sondern einfach, weil es der Fachfrau Gesundheit Spass macht. Eines ihrer eigenen Werke ist zum Beispiel die Nummer 73 auf ihrem linken Bein – der Jahrgang ihres Vaters. Wie es dazu kam? «Ich war mit einem Freund in dessen Tattoo-Studio», erzählt sie. «Wir haben ein bisschen getrunken.» Sie habe dann etwas beschwipst mit dem Tattoo angefangen, er habe es fertiggestellt. Ihr grösstes Tattoo hat sie sich stechen lassen. Einen Hirsch für ihren Grossvater. «Er war Jäger», erklärt die Luzernerin. «Ich habe ihn nie kennengelernt. Meine Mutter meint aber, ich sei ihm sehr ähnlich.» Auch Jane (21) steht – wie passend! – auf Rosen. Die zwei auf ihrem Oberschenkel hat sie ihrer Grossmutter und ihrer Grosstante gewidmet. «Die beiden waren Zwillinge, zu Lebzeiten nannte man sie ‹die zwei Rosen›», erklärt die Sachbearbeiterin aus Bern. Eine weitere hat sie ... ... auf ihrem Schlüsselbein verewigt, darunter prangt – ebenso passend! – «all you need is love». Am allermeisten bedeuten Jane aber die ... ... Geburtsdaten ihrer Mutter und ihrer zwei Schwestern auf den Rippen rechts. Insgesamt hat Jane übrigens fünf Halbschwestern. Und 14 Tattoos.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vergangene Woche hatte sie es gegenüber 20 Minuten angekündigt, jetzt ist es da: Mia Madissons zweites Face-Tattoo. Der Reality-Star präsentierte das neue Motiv am Dienstagabend in seiner Instagram-Story.

Umfrage
Ein gebrochenes Herz im Gesicht – wäre das etwas für dich?

Es ist ein Herz mit Riss, das schräg unter dem rechten Auge der 22-Jährigen prangt; direkt unter dem Auge stand vorher schon «Angel?». Das neue Motiv steht «für das gebrochene Herz aufgrund meiner Vergangenheit», erklärt die Influencerin gegenüber 20 Minuten und ergänzt: «Es wird nie wieder ganz heilen, weil ich meine Vergangenheit nie vergessen werde.»

Über ihre Vergangenheit sprach sie schon einmal kurz mit uns – im Zuge ihres ersten eigenen Songs.

Beim «Bachelor» war es nicht zu sehen

Ihr «Angel?»-Tattoo im Gesicht überschminkte Mia in «Der Bachelor» konsequent – beim Dreamdate mit Clive Bucher (26) in der zweitletzten Folge vor dem Finale enthüllte sie es aber.

Der Bachelor schätzte zum einen, dass die Glattbruggerin ihm gegenüber dieses «Geheimnis» lüftete, monierte aber auch, dass sie ihm bis zu diesem Punkt mit der Schminke eigentlich etwas vorgespielt habe. Oder 3+ hatte ihm vorgeschlagen, das zu sagen, – das weiss man bei diesen «Reality»-Shows ja nie so genau.


Mit 20 Minuten spracht Mia kürzlich übers Thema Gesichts-Tattoos. (Video: cho)

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • OC am 09.01.2019 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Worte

    Ich würde diesem Mädchen einen Psychologen empfehlen!

    einklappen einklappen
  • Mehr Anerkennung am 09.01.2019 20:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie braucht Aufmerksamkeit

    Schon klar dass sie ein Schwirige vergangenheit hatte und auch ihre Zukunft sieht nicht vielversprechend aus.

  • Hmmmmm am 09.01.2019 19:29 Report Diesen Beitrag melden

    Vote....

    Daumen rauf: absolut uninteressant Daumen runter: genau das wollte ich wissen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kitty am 10.01.2019 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .....

    Ein Tattoo mehr wo sie überschminken kann oder muss...

  • King Kong am 10.01.2019 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was?

    Ist sie nun Reality-Star, Sängerin oder Influencerin? Belassen wir es doch bei Glattbruggerin.

  • Anazazi am 10.01.2019 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist der tättowierer?

    Den muss man meiden! Wer schon so kleine sachen total schlecht sticht, wird grösseres völlig vermasseln

  • Felix am 10.01.2019 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Mia ist toll

    Würde mich mit Mia so gerne Daten und sie kennenlernen. Mia finde ich eine tolle Frau.

  • Marina am 10.01.2019 09:01 Report Diesen Beitrag melden

    Extrem schlechtes Tattoo

    Abgesehen davon, dass diese Frau enorm viel Aufmerksamkeit braucht um sich wichtig zu fühlen ist an dieser Stelle zu sagen, dass das "gebrochene Herz" extrem mies und übel gestochen ist. Das könnte von einem Kleinkind stammen.