Schwere Zeit

03. April 2019 04:04; Akt: 03.04.2019 05:17 Print

Géraldine Knie hat zwei Kinder verloren

Sie fühlte sich in ihrem Körper nicht mehr wohl und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück. Nachdem sie aber 26 Kilo abgenommen hat, steht Géraldine Knie wieder gern in der Manege.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Acht Jahre war Géraldine Knie nicht mehr als Zirkusreiterin in der Manege zu sehen. Rechtzeitig zum 100. Knie-Jubiläum aber sitzt sie wieder im Sattel. Zuvor hat sie 26 Kilo abgenommen.

«Ich habe mich während meiner Babypause aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, weil ich mich in meinem Körper nicht mehr wohlfühlte», erzählt Géraldine Kine in einem Interview mit dem «Blick». Sie habe nach jedem ihrer drei Kinder 12 bis 15 Kilo zugenommen.

Auf Kohlenhydrate verzichtet

Knie habe früher etliche Diäten probiert, doch habe nichts funktioniert, bis es in ihrem Kopf Klick gemacht habe. Der Auslöser seien ihr Körper und ihre Gesundheit gewesen: «Ich habe mich einfach nicht mehr wohl gefühlt.»

Sie habe auf Kohlenhydrate, vor allem auf Pasta, Brot und auf Zucker verzichtet und nach 19 Uhr nichts mehr gegessen. Zusätzlich sei sie täglich mehrere Stunden im Fitnesstudio gewesen. Der Erfolg habe nicht lange auf sich warten lassen und die ersten Kilos seien gepurzelt.

«Emotional schwere Momente»

Das Gerücht, sie hätte sich ein Magenband einsetzen lassen, dementiert Géraldine Knie im «Blick» vehement. «Das stimmt absolut nicht. Ich bin seit fünf Monaten diszipliniert. Es braucht dazu kein Wunder, sondern einfach harte, konsequente Arbeit.»

Im Interview spricht Géraldine Knie auch über schwere Zeiten: «Ich habe vor der Geburt von Chanel zwei Kinder verloren, eines durch eine Eileiterschwangerschaft. Dies hat alles durcheinandergebracht und auch vieles blockiert. Körperlich und emotional waren dies sehr schwere Momente», sagte sie.

(chk)