Koch packt aus

07. Januar 2016 16:32; Akt: 07.01.2016 21:14 Print

Gisele Bündchen macht die krasseste Diät der Welt

Kein Zucker, kein Mehl, keine Tomaten, keine Pilze, kein Koffein. Gisele Bündchen und ihre Familie essen vieles nicht, wie ihr Leibkoch verrät.

Bildstrecke im Grossformat »
Gisele Bündchen (35) und ihr Ehemann Tom Brady (38) halten sich an eine extrem strenge Diät. Sie essen keine Tomaten, keine Aubergine, keine Pilze, kein weisses Mehl, keine Geschmacksverstärker und schon gar keinen Zucker. Auch ihre zwei Kinder müssen sich an diese Regeln halten. Die beiden stehen mit ihrer krassen Diät nicht allein da. Auch andere Prominente ernähren sich äusserst ausgewählt. : Die Frau (33) von Justin Timberlake schwört auf ein ganz besonderes Training für ihre Kurven. Sie erklimmt regelmässig , eine elektrisch laufende Leiter, die sich der Geschwindigkeit des Benutzers anpasst. Zudem achtet die Schauspielerin auf eine kohlenhydratarme und eiweissreiche Ernährung. Ihren muskulösen Body trimmt Jessica Alba mit . Diese Spinning-Stunden gehören in L. A. zum guten Fitness-Ton. Auch Bikram-Yoga steht bei der Schauspielerin oft auf dem Programm. Zudem kommen bei Jessica nur wie Grünkohl, Gurken oder Heidelbeeren in den Smoothie. Wenn sie doch einmal snacken will, greift sie zu Popcorn. Die Frau von Brad Pitt war einmal für ihre Kurven bekannt, heute ist davon nicht viel übrig. Der Grund? . Ur-Körner wie Hirse, Dinkel, Amaranth oder Quinoa gehören dabei auf den Speiseteller. Die Superfoods sind reich an Proteinen und sättigen lange - wir würden ihr lieber ein Guetsli offerieren. - so heisst das Geheimnis zu Miss Anistons Körper. Der Wellness-Trend ist nach einem kleinen Ort in Kalifornien benannt. Bei der Diät ist nicht die Kalorienanzahl, sondern der Teller-Durchmesser entscheidend. Zum Frühstück sollte der Teller nicht grösser als 18 Zentimeter sein. Zum Mittag- und Abendessen darf der Durchmesser 23 cm betragen. Ein Wässerchen zwischendurch darf man sich immer gönnen. Die oft für ihre dünne Figur kritisierte Designerin Victoria Beckham setzt auf die : Dabei geht es um den PH-Wert des Körpers, der mithilfe von basischen Lebensmitteln reguliert werden soll. Zucker und Kaffee sind für Victoria Beckham tabu. Dafür geht sie mit ihren Söhnen gern zum Spinning. Ob ihre Beinchen das wirklich aushalten? Kalorien zählen? Nicht bei Katy. Sie setzt zwischendurch auf eine reine Pilzdiät: Bei der isst die Sängerin während 14 Tagen mindestens ein Pilzgericht täglich. Daneben trainiert sie mit einem Personal Trainer in Kalifornien. Ihre grösste Angst sei es übrigens, dass durch Sport ihre Brüste kleiner werden könnten. Nicht einfach, das Hollywood-Leben! Mit 1,78 Metern und 55 Kilo hat absolut Modelmasse. Sie setzt auf die 5/2-Diät: Unter der Woche isst die Sängerin vor allem Gemüse und Proteine ... ... am Wochenende dürfen es dann nach dem Training auch mal Burger und Pommes frites sein. Ob wir ihr das glauben?

Zum Thema
Fehler gesehen?

In vielen Interviews beteuerte Topmodel Gisele Bündchen (35), dass sie und ihre Familie eigentlich alles essen, was Mutter Erde so hergibt. Klingt bodenständig für eine Frau, deren Kapital ihr Körper ist. Nun hat Allen Campbell, der persönliche Koch der Familie Bündchen, in einem Interview mit Boston.com verraten, dass Gisele und ihr Ehemann, Footballer Tom Brady (38), extrem wählerisch seien, was ihr Essen anbelange.

«Zu 80 Prozent essen sie Gemüse und Vollkornprodukte wie brauner Reis, Hirse, Bohnen und Quinoa. Die restlichen 20 Prozent bestehen aus Fleisch: Bio-Steaks, ab und zu essen sie Ente und Poulet. Wenn ich Fisch koche, dann wilden Lachs», plauderte der Koch aus dem Nähkästchen.

Zucker ist der Tod der Menschheit

Auf der Liste des bösen Essens von Familie Bündchen stehen ausserdem Weissmehl, Geschmacksverstärker, Milchprodukte und Koffein. Der Food-Teufel schlechthin sei aber der Zucker. «Zucker ist der Tod der Menschheit», mahnt der Koch.

Wer jetzt denkt, dass vor allem Gisele wählerisch ist, der irrt. Ehemann Tom, seines Zeichens Profi-Footballspieler, gibt dem Koch einen noch strikteren Menüplan vor. «Tom isst keine Nachtschattengewächse wie Aubergine, Peperoni oder Pilze», sagt der Koch. Der Grund? Diese Gewächse seien nicht entzündungshemmend. Damit der Sportler aber doch zu seinen Vitaminen komme, schummle er ab und zu eine Tomate in sein Essen.

Die Kinder Essen Sushi und Trockenfrüchte

Allen Campbell bestätigt, dass sich der Nachwuchs meistens auch an die strenge Diät der Eltern halte. «90 Prozent der Zeit essen sie genau das, was ihre Eltern essen», sagt der Koch. Und auch die restlichen zehn Prozent bestehen nicht aus Pommes frites oder Fast Food. Campbell bereitet den Kindern dann vegetarisches Sushi mit braunem Reis, Avocado, Rüebli und Gurke zu. In der Znüni-Box liegen auch oft selbstgemachte rohe Müesli und Trockenfrüchte.

Nur den sechsjährigen Benjamin darf er nicht immer bekochen. Denn sein Mittagessen für die Schule bereitet ihm Mama Gisele persönlich vor und packt es ein.

Welche anderen Prominenten sich sonst noch eine krasse Diät auferlegt haben, sehen Sie in der Bildstrecke.

(lme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nadja G. am 07.01.2016 16:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leben geniessen

    Um das Leben zu geniessen gehört, meiner Meinung nach, gutes und abwechslungsreiches Essen dazu. Man muss es ja nicht übertreiben (in beiden Richtungen nicht) en guete!

    einklappen einklappen
  • Wunsch Traum am 07.01.2016 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ein Leben...

    Wenn ich ein eigener Koch leisten könnte, hätte ich auch meine Ansprüche und Wünsche!!!

    einklappen einklappen
  • Bobby am 07.01.2016 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Normal für Spitzensportler

    Klar schaut Brady auf seine Ernährung. Nicht ohne Grund ist er mit 38 Jahren noch der beste Spieler auf seiner Position in der härtesten Liga der Welt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sibyl am 08.01.2016 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Genuss

    Was soll daran besonders sein? Das ist einfach gesunde Ernährung! Auch ich esse so und es ist ein Genuss wenn man lernt wie man mit diesen Produkten kocht!

  • Tea am 08.01.2016 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Propaganbla

    Oh der Koch "packt aus" spannend. Das würd er wohl kaum machen, wenns ihm nicht gesagt wurde.

  • anna am 08.01.2016 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist nur für Reiche....

    Dekadenz , Neurosen und andere Störungen können sich eben nur Reiche und Mächtige leisten. Mich widert das an, kann aber nichts gegen diese kaputten Gesellschaftswerte machen.

  • Mr. Whiskas am 08.01.2016 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ernährung

    Seit ich Zucker, Milchprodukte und Weizen aus der Küche verbannt habe, bin ich absolut fit und dies durch den ganzen Tag durch und die Kopfschmerzen sind auch weg. Man soll dem Körper geben was er braucht und auf unnötiges kann man getrost verzichten oder zumindest nicht übertreiben. Das Essen empfinde ich als eine Pflicht und nicht mehr als ein Genussmittel, der Geschmack ist nur noch zweitrangig. Einmal in der Woche darf man es krachen lassen und essen was man will, bzw. sündigen. Klappt bei mir ganz gut so.

  • Mietzekatze am 08.01.2016 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Mach dir Gedanken

    Ich finde solche Artikel furchtbar! Sie suggerieren, dass dies eine falsche Ernährung ist! Das Gegenteil ist aber der Fall... Betrachtet man die Evolution, stellt man fest, dass Zucker, Weizenprodukte, Geschmacksverstärker, verarbeitete Milchprodukte etc. erst in den letzten Jahren zu unserer Ernährung hinzu gekommen sind (und in Teilen der Welt noch immer nicht). Dies bedeutet, dass unser Körper nicht gelernt hat mit diesen Stoffen umzugehen, er kann sie schlicht nicht verwerten. Diese Art der Ernährung ist die Gesündeste und Nährhafteste!