Matt

31. Juli 2014 07:27; Akt: 31.07.2014 07:27 Print

Horrorunfall bei 77 Bombay Street

Schock für Matt von 77 Bombay Street: Ein Lastwagen hat ihn beim Velofahren mitten in Berlin angefahren. Er stürzte kopfüber und musste ins Spital gebracht werden.

«Follow The Rain» von 77 Bombay Street. Quelle: Youtube.com.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Diese Velotour hat sich 77-Bombay-Street-Matt anders vorgestellt. Am Montag stieg er in Berlin auf sein Fahrrad Richtung Bandprobe. Dann passierte es: «Ich bog auf dem Veloweg in eine Strasse ein, dann erfasste mich von hinten plötzlich ein Lastwagen», erzählt er 20 Minuten. Er könne sich bloss noch daran erinnern, wie er versucht habe, das Gleichgewicht zwischen Lastwagen und Randstein zu halten. Vergeblich. Matt stürzte kopfüber auf den Randstein. «Ich stand total unter Schock. Erst später habe ich realisiert, dass mein Ellbogen blutet», erinnert er sich. Glücklicherweise eilten ihm sowohl der Chauffeur des Unfallfahrzeugs sowie auch andere Verkehrsteilnehmer sofort zur Hilfe.

Im Krankenhaus dann die erleichternde Nachricht: Matt ist mit Prellungen, Schürfungen und einer Entzündung des Schleimbeutels am Ellbogen davongekommen. Dass es noch schlimmer hätte kommen können, ist er sich bewusst: «Zum Glück habe ich einen Helm getragen!»

Jetzt muss sich Matt schonen. Schon am Samstag steht er mit seinen Brüdern auf der Zeltbühne in der Lenzerheide. Doch er ist zuversichtlich und sagt: «Das Konzert werden wir auf jeden Fall spielen. Schlimmstenfalls werde ich nur singen und nicht Gitarre spielen können.»

Aufs Velo steigt er dennoch nicht so bald wieder: «Das muss ich momentan echt nicht haben.»

(los)