In Istanbul

27. März 2019 09:29; Akt: 27.03.2019 09:30 Print

Bachelor Clive lässt sich Haare transplantieren

3+-Rosenkavalier Clive Bucher hatte ein haariges Problem. In Istanbul hat es der 26-Jährige nun gelöst.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf Instagram postete Bachelor Clive am Dienstagabend ein ungewöhnliches Selfie. Der Aargauer Unternehmer zeigt sich mit einem Verband um seinen Kopf und verrät sogleich auch den Grund dafür. «Haartransplantation erledigt», schreibt er zum Bild.

Umfrage
Würdest du für eine Haartransplantation in die Türkei reisen?

In einer fast sechsstündigen Operation hat sich der 26-Jährige am Montag einzelne Haare aus seinem Hinterkopf entnehmen und vorne im gewünschten Bereich wieder mit der Pinzette einpflanzen lassen. Den Schönheitseingriff liess der aktuelle 3+-Rosenkavalier in Istanbul machen.

«Ich habe von vielen gehört, dass die türkischen Ärzte das sehr gut können, weil sie es sehr oft machen», verrät Clive gegenüber 20 Minuten. «Der wichtigste Punkt war für mich die Qualität», sagt er. Zudem sei es auch «viel, viel günstiger» als in der Schweiz.

30 bis 40 Spritzen

Umgerechnet etwa 3140 Franken hat er für seine neue Haarpracht bezahlt. Schmerzen hatte er während der Transplantation keine. «Nur die Lokalanästhesie hat am Kopf etwas gepikst. Insgesamt waren es 30 bis 40 Spritzen.»

In der Nacht habe allerdings die Wirkung der Narkose nachgelassen und Schmerzen seien aufgekommen, «weshalb ich auch wenig geschlafen habe».

Zwei Wochen lang muss Clive nun den Verband um den Kopf sowie einen Hut tragen. «Ich muss jetzt beim Waschen besonders aufpassen, jeden Tag cremen und einfach gut pflegen. Vier Wochen darf ich die Wunde auch nicht direkt der Sonne aussetzen», sagt der Bachelor. Auf Sport muss er zudem für einige Zeit verzichten. «Richtig verheilt ist es dann etwa in drei Monaten.»

30 Jahre Haar-Garantie

Doch wie lange hält eigentlich so eine Haartransplantation? «Je besser man die Haare pflegt, desto mehr wachsen sie auch nach», verrät Clive. 30 Jahre habe er nun Garantie auf seine neue Haarpracht.

Nötig wäre die Operation jetzt noch nicht gewesen, gibt er zu. «Aber sonst hätte ich dann einfach in fünf Jahren gehen müssen», erklärt er.

(kao)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • roman am 27.03.2019 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bedenklich

    1. bei ihm momentan total unnötig, wo gab es bitte kahle Stellen? 2. viel zu früh, denn er kann gar noch gar nicht abschätzen, wie sein genetischer Haarausfall verlaufen wird 3. hoffentlich nimmt er Medikamente ein, sonst wirds später ziemlich doof aussehen, wenn rund herum alles ausfällt 4. reinster Wahnsinn/Blödsinn bei seinem Status zu operieren, Narzissmus pur

    einklappen einklappen
  • S8Nixon am 27.03.2019 10:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    First World Problems

    "Hätte ich es nicht jetzt gemacht, hätte ich in 5 Jahren gehen MÜSSEN". Ja natürlich Clive. Man kann ohne volles Haar ja unmöglich weiterleben ...

  • Mel c am 27.03.2019 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akzeptanz

    Braucht es solche OP's überhaupt? Wieso kann der Mensch sich nicht akzeptieren wie er ist?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jasmin am 27.03.2019 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einkaufstourismus...

    Also für jemanden, der damit prahlt, ein sehr gut verdienender Schweizer Geschäftsmann zu sein, ist es schon ziemlich peinlich, wenn man für so eine Behandlung in die Türkei reisen muss. Kleif, Haartransplantationen kann man auch hier in der Schweiz machen lassen!

  • QUEREINSTEIGER am 27.03.2019 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Der Mensch ist und war nie Perfekt...

    Ich erfinde bald ein neues Geschäftsmodell. Wo Narzissten ihre Seele & Geist in einen neuen Körper übertragen/pflanzen können. Somit ist dann sicher auch alles makellos. Mal schauen was dann das Problem sein wird..

  • Gregi am 27.03.2019 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    Phuh! Das war knapp...

    diese Geschichte hätte mich UM EIN HAAR interessiert!

  • Felicita am 27.03.2019 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    Glatze oder Haare?

    Haarausfall der Männer ist die Cellulite der Frauen.Gehört nun mal dazu zum Altern.Ein Tipp an die Männer:Nicht an die letzten Haare klammern,DAS ist wirklich unsexy und macht älter.Dann einfach Haare ab.

  • Chelsie am 27.03.2019 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Warum noch ein Tabu-Thema?

    Muss immer lachen über Kommis wie:Unnötig etc. Vor allem, wenn dieser von Frauen kommt, denn alle Frauen stehen auf schöne Haare und nicht auf Haarausfall und Landebahn.Ich kenne keinen Mann mit dem Problem,den es nicht extrem stört,egal ob 60ig oder 30ig.Wenn jemand Komplexe hat,warum nichts unternehmen dagegen?