Mister-Kandidaten: Schaurig schön

02. Februar 2011 14:28; Akt: 02.02.2011 14:39 Print

Jetzt machen sie sich zum Affen

Die zwölf Mister Schweiz-Kandidaten sind nicht nur schön. Nein, sie können auch anders. Schielen, Zunge raus und Nase rümpfen. Für 20 Minuten Online zeigen die Jungs ihre schlimmsten Grimassen.

Für 20 Minuten Online zeigen die Mister-Kandidaten ihre schlimmsten Grimassen (Video: Debby Galka, Interview: Isabelle Riederer)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Verführerischer Blick, muskelbepackte Körper und ein charmantes Lächeln - die zwölf Mister Schweiz-Kandidaten versuchen alles, um die Wählerstimmen für sich zu gewinnen.

Strahlemann Jonas Lutz hat dies wohl perfektioniert. Der 24-jährige Solothurner hat beim offiziellen Telefon-Voting auf www.misterschweiz.ch die Nase vorn. Mit 27.98% der Stimmen ist Jonas Spitzenreiter. Zweiter mit 17.33% ist der Walliser Dominique Capraro. Auf dem dritten Platz mit 13.51% ist Pascal Breitenstein. Die Schlusslichter mit jeweils 1.27% sind Luca De Nicola und Sandra De Mattio.

Doch immer nur Lächeln und Strahlen ist auf die Dauer ganz schön anstrengend und darum heisst es: Grinsen Adieu und Grimassen her!

(isa)