Bieber in Zürich

23. September 2018 17:14; Akt: 23.09.2018 18:58 Print

Justin konnte seine zwei Bier nicht selbst bezahlen

Superstar Justin Bieber und seine Verlobte Hailey Baldwin wurden in einer Bar im Zürcher Niederdorf gesichtet. Der Betriebsleiter erzählt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sind es bereits die Flitterwochen? Oder begleitet Justin Bieber (25) seine Model-Verlobte Hailey Baldwin (21) einfach bei den europäischen Fashion Weeks, die derzeit nacheinander in London, Mailand und Paris stattfinden? Die Frage bleibt noch unbeantwortet. Aber fest steht: Justin ist wieder in Zürich.

Umfrage
Hast du Justin Bieber schon mal live gesehen?

Am Samstagabend wurden die beiden in einer Gay-Bar im Zürcher Niederdorf gesichtet. «Zuerst ist mir aufgefallen, dass drei, vier kräftige Männer die Bar betraten, wahrscheinlich seine Bodyguards. Er und Hailey haben sich dann an den Tisch neben uns gesetzt. Nur ein paar Meter von uns entfernt», sagt der Leser-Reporter, der die Bilder gemacht hat.

«Sie wirkten sehr verliebt»

«Ich hab ihn an seinem Pulli erkannt, mit dem er ja kürzlich auch in London unterwegs war. Ausser den Leuten an unserem Tisch hat ihn niemand bemerkt. Es war alles ganz entspannt und ruhig, niemand ging zu ihnen hin – vielleicht auch typisch für Schweizer.»

Ganz für sich sitzen die frisch Verlobten auf den Fotos an einem Bartisch und unterhalten sich: «Sie wirkten sehr verliebt und waren sehr innig. Sie haben sich auch geküsst. Justin hat ein Bier getrunken und auf dem Tisch rumgetrommelt.»

«Justin hatte kein Geld»

Auch der Betriebsleiter der Bar bestätigt den Besuch. Justin sei an den Tresen gekommen und habe zwei kleine Bier bestellt. «Er hatte offenbar selbst kein Geld dabei. Sein Bodyguard hat ihm dann ein Bündel Geld in die Hand gedrückt und er hat es mir hingestreckt. Zwischen den vielen Hunderternoten habe ich dann die gelbe Note rausgezogen.»

Trinkgeld gab es somit keines. Nach einer halben Stunde seien die beiden wieder gegangen. Von anderen Gästen seien die Verliebten nicht gestört worden.


Justin Bieber singt mitten in London für Hailey Baldwin, «die Liebe seines Lebens».

London–Mailand–Zürich

Die beiden haben nur Augen für einander, Hailey lächelt, auf dem Tisch steht ein grosses Bier. Einen Tag zuvor ist das Paar in Italien fotografiert worden, auf einer Jacht vor der Amalfiküste.

Der Popstar mag die Schweiz: Vor seinem Schweizer Konzert im Juni 2017 verbrachte er mehrere Tage im Land. Er spielte Fussball auf einer Wiese in Zürich, liess sich im Hotel ein Tattoo stechen, ass Pizza in Chur, spielte Golf in Bad Ragaz und fuhr im Golfwägeli durchs Dorf.


Justin Bieber spaziert durch Chur.

Mal schauen, wohin es ihn mit seiner Verlobten dieses Mal noch verschlägt. Auf Social Media haben die beiden noch keine Bilder aus der Schweiz geteilt.


Was Justin vor seiner Hochzeit noch erledigen sollte.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • H.p. am 23.09.2018 11:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Privatsphäre, kein Respekt, kein Anstand

    Lasst dem Jungen doch einfach seine Privatsphäre... Dauernd das Fotografieren in seinem Privatleben und dann noch den Standort weitergeben damits für ihn aus ist mit der Ruhe.

    einklappen einklappen
  • Zürich am 23.09.2018 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ruhe

    Last ihn doch alleine... er lief gestern im niederdorf an mir vorbei, naund. Die schweiz war immer ein rückzugsort, da die medien hier nicht so verrückt sind wie in den usa zb und die menschen auf ihr ding achten und nicht für ein selfie die halbe welt bewegen.. leider ändert sich das auch immer mehr! :(

  • IchDuWir am 23.09.2018 11:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die tun mir schon fast leid...

    gute, alte zeit wo noch nicht jeder eine kamera dabei hatte. auch stars haben privatsphäre.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Torsten Torsten am 24.09.2018 18:01 Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Ein Mensch geht ein Bier trinken....Unglaublich!

  • Theo Huber am 24.09.2018 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Kann er doch

    Er kann sein Bier schon selber bezahlen, er muss einfach sein geld nicht selber rumtragen. Ist ja schon ein kleiner unterschied.

  • alfmir am 24.09.2018 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    blödes Getue....

    Was für ein Getue um einen auch blossen Sterblichen.. Der kann, für gewisse Leute, noch so prominent sein, trotzdem muss auch er jeden Morgen pinkeln gehen..!!

  • Tramper am 24.09.2018 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Bis der Kick weg ist

    Ist diese Beziehung wirklich eine Liebesbeziehung oder ist sie eher körperlicher Natur? Mir scheint Justin nicht beziehungsfähig. Doch in diesem Milieu ist das offenbar normal. Man geht miteinander ins Bett bis der Kick weg ist und dann wechselt man den Partner.

  • Sämson am 24.09.2018 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweer

    Die berühmten haben es nicht leicht. Naja wenigstens hatte er fort seine ruheh.