Neuer Studiums-Versuch

26. Dezember 2011 23:00; Akt: 27.12.2011 02:35 Print

Kerstin Cook will die Meere erforschen

von Bettina Bendiner - Aus Cook wird Cousteau: Ex-Miss Kerstin Cook will Meeresbiologin werden – und ab Januar besonders hart für ihren Traum arbeiten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kerstin Cook drückt bald wieder die Schulbank. Ab Januar bildet sie sich per Fernstudium in Earth Sciences weiter. Ihre Pläne, Physiotherapeutin zu werden, hat die Miss Schweiz 2010 über Bord geworfen. Jetzt weiss sie dafür genau, was sie will: «Ich möchte Meeresbio­login werden.»

Ihre Liebe zum Ozean entdeckte die hübsche Luzernerin bei ihrem Engagement für ­Ocean Care. Der gemeinnützige Verein setzt sich dafür ein, «Meeressäuger in ihrem Recht auf Freiheit und Wohlbefinden zu respektieren», wie es auf der Homepage heisst. Für Kerstin kein leeres Versprechen, sondern bares Geld wert. «Ich möchte einen Teil meiner ­Einnahmen als Miss Schweiz spenden.» Wie viel genau, möchte sie nicht verraten.

Auch beim Earth-Sciences-Studium lässt sich Cook nicht in die Karten blicken. Schliesslich hatte sie sich am Anfang ihres Missen-Jahres in ein Biologie-Studium-Wirrwarr ver­wickelt. Doch so viel ist klar: «Es geht um naturwissenschaftliche Themen», so Cook. Im englischen System ist das eine Voraussetzung für Cooks Biologie-Studium. Im Januar geht es los. Und nicht nur das: «Ich gehe nach Hamburg und nach London und stelle mich bei Agenturen vor.» Sie könne sich sogar vorstellen, länger zu bleiben. Aber: «Meine Heimat bleibt die Schweiz.» Ihr Freund Silvan steht hinter ihr. Und bevor es mit dem grossen Stress losgeht, haben die beiden im vorweihnachtlichen Liebesurlaub in Punta Cana ihre Batterien aufgetankt.